ÖSTERREICH: Wandern, Trekking, Radfahren ...

Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren

Österreich hat innerhalb und außerhalb der Alpen viel für Wanderer und Radfahrer zu bieten ... Diese Seite ist das Portal zu den Wander- und Trekkinggebieten Österreichs, die auf eigenen Unterseiten behandelt werden.

Tannheimer Tal, Österreich

Wandern zum SeitenanfangAllgemeines und Spezielles zu Österreich

StubaitalWandern im Quadrat Orte

Informationen zu über 2.000 Orte und Regionen in den Alpen bei Tiscover. Österreichs Orte präsentieren sich hier seit Jahren informationsreich und übersichtlich. Leichtes Auffinden durch gute Suchfunktion.

Bergsteigerdörfer: ... haben eine Alpingeschichte, bewahren die Kultur, besitzen einen dörflichen Charakter und bieten eine Infrastruktur zum Bergsteigen. Die Initiative "Bergsteigerdörfer" geht auf eine Initiative des Oesterreichischen Alpenvereins zurück. Die Dörfer werden vom OeAV nach strengen Kriterien ausgesucht. Auf den Ausbau von Skigebieten und den Neubau von übergroßen Hotels muss verzichtet werden. Weitere Kriterien für die Qualität: Tourismusphilosophie, Ortsbild und alpines Flair, Berglandwirtschaft und Bergwaldwirtschaft, Natur- und Landschaftsschutz, umweltfreundliche Mobilität / Verkehr, Kommunikation und Informationsaustausch.

"Die in der Initiative Bergsteigerdörfer vereinten Ortschaften sind Alpinismuspioniere in ihren Regionen. Deshalb haben die Berge und das Bergsteigen im kulturellen Selbstverständnis der Einheimischen und Gäste einen hohen Wert. Hier ist das Bewusstsein über den notwendigen Einklang zwischen Natur und Mensch noch lebendig und man respektiert natürliche Grenzen. Weniger, dafür besser, das ist die Devise. Die Bergsteigerdörfer des Alpenvereins entsprechen damit in besonderer Weise den Zielen der Alpenkonvention, die eine nachhaltige Entwicklung im gesamten Alpenraum anstrebt."

Wenn sich ein Dorf nicht an die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft bei den Bergdörfern hält, kann es auch wieder aus diesem Kreis ausgeschlossen werden.

Wandern im Quadrat Camping & Unterkunft:

In Österreich ist das Wildcampen nicht generell erlaubt (Ausnahmen bestehen zT im alpinen Raum) und kann eine Besitzstörungsklage nach sich ziehen. Es ist daher zu empfehlen, sich entweder mit dem Grundbesitzer abzusprechen oder auf einen Campingplatz auszuweichen. Hotels haben in Österreich meist einen hohen Standard, was sich allerdings oft auch in den Preisen widerspiegelt. Wikitravel hilft mit der Liste der Campingplätze bei der Suche nach Orten mit einem Campingplatz.

Wandern im Quadrat Sitten und Gebräuche:

Was nicht geschätzt wird, sind Vergleiche mit Deutschland oder auf eine ironisch-bösartige Weise historische Bezüge anzusprechen, es sei denn, man wird darauf angesprochen oder unterhält sich mit Freunden. Zurückhaltung und Freundlichkeit werden jedenfalls eher geschätzt als polterndes Auftreten. In österreichischen Haushalten (aber auch z.B. in manchen Schulen) ist es oft üblich, die Straßenschuhe auszuziehen.

Wandern im Quadrat Links:

Webcams in Österreich

Tirol: Kostenlose Reiseführer und Reisebroschüren des Fremdenverkehrsamts. Hier gratis anfordern! 

Fremdenverkehrsamt (Österreich Werbung)

Preise Autobahnvignette Österreich

Wandern zum SeitenanfangLiteratur, Karten für ganz Österreich

Wandern im Quadrat Regionalspezifische Literaturempfehlungen

findet man bei den > Regionen.

Wandern im Quadrat Karten:

Kompass-Karten Österreich. Digitale Karten auf DVD:

Für den fairen Preis von weniger als 90 € erhält man das komplette Kartenwerk für ganz Österreich. Wo auch immer Du Dich in der Alpenrepublik befindest, Du kannst einfach loswandern. Die Übersichtlichkeit in der Darstellung der Kompass-Karten macht die Planung der Touren einfacher, als bei den sehr detaillierten Alpenvereinskarten, die eher etwas für wirklich alpine Touren sind. Die Zoomfunktion bringt die Objekte bis auf einen Maßstab von 1:10 000 heran. Die 3D-Darstellung vermittelt schon vor der Tour ein Gefühl für das Relief der geplanten Route.

In die Karte eingezeichnet sind Wander- und Radwege sowie Skirouten. Es gibt eine Suchfunktion, die den Nutzer Orte, Hütten und Gipfel schnell finden lässt.

Die Handhabung ist sehr einfach, GPS-Tracks und Wegpunkte lassen sich so einfach importieren, wie man eine Word-Datei öffnet. Die Piktogramme am linken Rand ersparen das umständliche Öffnen der Pull-Down-Menus. Selbstverständlich lassen sich auch Profile öffnen, die gleich Länge der Strecke, Höhenmeter etc. anzeigen. Auch das Ausdrucken der Karten läuft problemlos und ohne Hürden.

Das Zeichnen einer Route ist kinderleicht, speichern und verwalten klappt intuitiv. Durch die hinterlegten Höhendaten kann auch aus der zweidimensionalen Route sofort ein Höhenprofil mit Höhenmeter- und Streckenangaben erstellt werden.

Der Daten- und Kartenexport zum Garmin-GPS-Gerät oder über die Kompass-App oder Apemap auf das Handy funktioniert sehr gut. Dort können die Karten und Tracks auch abseits von WLAN und Handynetz offline genutzt werden.

Für alpine Routen im weglosen Gelände ist die Detailgenauigkeit bei den Alpenvereinskarten besser. Mehr Klarheit und Übersichtlichkeit findet der Nutzer aber bei der Kompass-Karte. Für den normalen Bergwanderer würde ich daher die Kompass-Karten empfehlen.

Alle Alpenvereinskarten-Karten der Ostalpen

... digital auf DVD. Die besten Karten für alpine Touren - ob auf Papier oder digital.

Wandern im Quadrat Sonstige Literaturempfehlungen:

Fettnäpfchenführer Österreich: Im Dreivierteltakt durch die Alpenrepublik. Gebundene Ausgabe, 256 Seiten. Verlag Conbook Medien; Auflage: 1. März 2011. Ein amüsantes Lesebuch für alle, die nach Österreich reisen, und noch mehr zu empfehlen für die, die sich zeitweise oder auf Dauer dort niederlassen wollen. Österreich ist unser Nachbarland und man sollte meinen, dass es nicht allzu viele Fettnäpfchen gibt, in die man bei seinem Nachbarn treten könnte. Doch mit dieser Ansicht liegt man, wie das Buch zeigt, ziemlich daneben! In 38 Kapiteln, streng nach Schema aufgelistet, werden typische Fallen im kulturellen Miteinander ... oder Gegeneinander von Österreichern und Deutschen dargestellt. Jedes "Fettnäpfchen-Kapitel" besteht aus einer kurzen Einleitung, einer typischen Geschichte, in der das Fettnäpfchen voll getroffen wurde, und zum Schluss die Antwort auf die Frage: Was hätte man besser machen können. Zwischendurch werden interessante Informationen und Daten zu Land und Leuten eingestreut. Durch die Schematisierung kann man schnell immer mal wieder die besonders beeindruckenden Fettnäpfe nachlesen. An einigen Stellen wirkt der Inhalt für meinen Geschmack etwas zu sehr in´s Schema hineingepresst. Die Literaturwissenschaftlerin MA Martina Meier, 1963 in Hamm/Westfalen geboren, arbeitet heute freiberuflich als Journalistin, Lektorin und Autorin. Das berufliche Engagement ihres Mannes in Österreich war für sie im Jahr 2006 Anlass, ihre Zelte in Deutschland abzubrechen, um gemeinsam mit der Familie in der Alpenrepublik einen Neuanfang zu wagen. Vermutlich wegen der persönlichen Lebensgeschichte der Autorin spielen viele der Geschichten in Vorarlberg, was das Buch besonders für Reisende in diese Region interessant macht.

Näher am Himmel: Die schönsten Bergwallfahrten in Bayern, Österreich und Südtirol  

Wandern zum SeitenanfangWandern und Trekking in Österreich

 
Stubaiblick

Wandern zum SeitenanfangRadwandern und MTB in Österreich

Tannheimer AlpenWandern im Quadrat Drau-Radweg

Start am Ursprung der Drau im Toblacher Feld, entlang der Drau durch Osttirol und Kärnten bis zur slowenischen Grenze. Befestigte Wege entlang des Flusses. Dem Radwanderer bieten sich phantastische Alpenpanoramen. Laut ADFC der zweitbeliebteste Radweg der Deutschen im Ausland (4 Sterne von 5).

Drauradweg.com

mura-drava-bike.com: Drauradweg in Slowenien

Drauradweg im ADFC-Tourenportal

wikipedia.org: Drauradweg

Wandern im Quadrat Mountainbike-Touren

siehe > Radtouren Alpen

... und bei den > Regionen

Wandern zum Seitenanfangweitere Regionen in Österreich

Tannheimer AlpenHier gibt es Infos zu den Regionen, für die es (noch) keine eigene Unterseite bei TrekkingGuide.de gibt.

Wandern im Quadrat Innervillgraten:

Wintersport ohne Seilbahnen. Eine urige Gegend, die auch urig bleiben will.

Wandern im Quadrat Mostviertel, Pielachtal:

Touristische Informationen Mostviertel

Das naturnahe Pielachtal ist eines der zentralen Flusstäler des österreichischen Mostviertels.

Die Pielach bei Wikipedia

Pielach.at

Wandern im Quadrat Rofan:

Gebiet östlich vom Achensee. Standort Erfurter Hütte (1834 m, fon 0043/5243/55175, 26.12.-Ostern, Pfingsten - Mitte Oktober). Seilbahn von Maurach zur Hütte oder Aufstieg 1:30 - 2:30 h.

Wandern im Dreieck Bilder.

Wandern im Quadrat Südliches Osttirol:

Die Bergregionen um Lienz.

Das südliche Osttirol liegt südlich der Hohen Tauern, der höchsten Alpenkette Österreichs, die so manche Regenfront aus dem Norden abhält. Von Süden her tun sich Adriatiefs oft schwer, die zerklüfteten Karnischen Alpen zu überwinden. Und so wundert es nicht, dass Osttirol als »Sonnenland« und der Hauptort Lienz als sonnenreichste Stadt Österreichs gilt - gute Voraussetzungen für einen Wanderurlaub ohne Wettersorgen.

Im Süden Osttirols bieten die jäh aufragenden Lienzer Dolomiten und die mächtige Mauer des Karnischen Hautpkamms dem Wanderer eine imposante Kulisse und dem Bergsteiger rassige Gipfelziele. In den Villgratner Bergen erreicht die Höhe der beschriebenen Gipfel Großvenedigerschon fast die 3000-m-Marke, in der südlichen Schobergruppe gibt es sogar richtige Dreitausender. Wer mit offenen Augen unterwegs ist, wird die andernorts oft selten gewordene Ursprünglichkeit der Osttiroler Täler entdecken und das ausgeprägte Traditionsbewusstsein in den Dörfern und auf den oft sehr abgelegenen und liebevoll erhaltenen Bergbauernhöfen erleben.

Österreich, Osttirol: Kostenlose Reiseführer und Reisebroschüren des Fremdenverkehrsamts. Hier gratis anfordern!

Rother Wanderführer Osttirol Süd: Mit 50 detailliert beschriebenen Touren in diesem handlichen Wanderführer erfüllt er alle Wünsche, von einer Radtour entlang der Drau über beschauliche Talwanderungen bis hin zu hochalpinen Bergtouren, auch einige Klettersteige werden vorgestellt. Tourensteckbriefe, farbige Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000 mit eingetragenem Routenverlauf, kurzgefasste, aber dennoch gründliche Wegbeschreibungen sowie zwei Übersichtskarten erleichtern dem Wanderer sowohl die Planung als auch die Durchführung seiner Exkursionen.

Wandern im Quadrat Wien:

Das Luftbad ist ein netter Club mit internationaler Livemusik.

Buchtipp: Geheimnisvolle Unterwelt von Wien: Keller - Labyrinthe - Fremde Welten