KANU-TREKKING
Wandern

Hier finden sich Kanu-Portale, Hersteller und Vermieter von Kanus, Kanuverbände und -organisationen, Kanu-Reiseveranstalter, Flußführer und mehr zum Paddeln. Infos zu Kanutouren findet man unter den Zielgebieten, besonders bei Deutschland und Schweden.

Kanus, Immeln, Schweden

Auf dieser Seite:

Auf separaten Seiten:

Allgemeines & Spezielles

Ja, unter dem Label TrekkingGuide.de geht es auch um Paddeln und Kanutouren. Darunter verstehe ich vor allem mehrtägige Touren auf Flüssen und Seenplatten - was halt den Titel Trekking verdient. Es sind aber auch Tagestouren als Wasserwandern auf Flüssen oder Seen dabei. Wildwassertouren kommen hier aber kaum vor.

Mehrtägige Paddeltouren haben mit Trekking- und Radtouren einiges gemein. Es geht immer wieder um die gleichen Fragen:

Welche Ausrüstung brauche ich?

Fragen zu Schlafsack, Isomatte, Zelt, Kocher etc. kläre ich unter > Ausrüstung

Wie und wo übernachte ich?

Natürlich muss man diese Frage für jede Tour unterschiedlich beantworten. Ein paar allgemeine Hinweise findest Du aber auf der Seite > Übernachten. Wenn es Deutschland betrifft wie z.B. die Frage, ob und wo biwakieren, campieren und Feuer machen erlaubt ist, auch auf der Seite > Deutschland.

Wie verpflege ich mich?

Kehre ich ein oder muss ich meinen Proviant selbst mitnehmen? Diese Infos hole ich mir meist aus Tourenbeschreibungen in Kanuführern. In Deutschland sind die Flussführer des DKV und die Bücher aus der Reihe Kanu-Kompass dabei sehr hilfreich. Oft bekommt man diese Infos aber auch bei Kanu-Vermietern.

Wie organisiere ich die Anreise und die Rückreise?

Mit dem eigenen Kanu bleibt da nur der PKW. Da hat man bei Streckentouren wie auf Flüssen nur das Problem, dass man das Auto nach der Tour wieder abholen muss - oder vor der Tour hinbringen. Und dazu braucht man dann öffentliche Verkehrsmittel, ein deponiertes Fahrrad, ein zweites Auto oder man trampt. Kanuverleiher bieten i.d.R. den Service, dass sie Boote und Paddler zum Start bringen und/oder nach der Tour am Ziel wieder abholen. So kann ich auch für die Anreise öffentliche Verkehrsmittel nutzen.

Während man fast überall auf der Welt wandern kann, ist das mit dem Paddeln etwas schwieriger. Daher findet Ihr auf meinen Seiten hauptsächlich Touren in Deutschland und in Schweden - Touren, die ich selbst schon gemacht habe und ähnliche in den entsprechenden Regionen. Die attraktiven Kanureviere in Frankreich, auf den britischen Inseln oder in Osteuropa kommen dann irgendwann dazu.

Kanutouren in ...

Die meisten Infos über die Kanutouren sind mittlerweile zusammen mit den Wander- und Radfahr-Infos bei den > Regionalseiten untergebracht. Die auch zum Paddeln vorgestellten Gebiete sind folgende:

Flussführer, Handbücher & Karten

Wanden & Trekking. Gewässerkarten Deutschland

Übersichtskarte Befahrungsregelungen für Paddler:

Der DKV (Deutscher Kanu-Verband) hat zusammen mit in dem Verlag Jübermann-Kartographie eine Deutschlandkarte herausgegeben, auf der die für Kanus fahrbaren Flüsse mit ihren Befahrungsregeln eingezeichnet sind. Dieses Werk ist sehr hilfreich bei der Planung von Kanutouren in Deutschland.

Zuerst einmal bekommt man einen Überblick, was an fahrbaren Flüssen vorhanden ist. So kann man sich ganz schnell für eine bestimmte Region in Deutschland einen Überblick verschaffen. Durch die unterschiedliche Kennzeichnung wird dem Kanufreund auf einen Blick klar, welche Flüsse sich für die nächste Tour eignen.

Unterschieden wird in der Färbung zwischen Flüssen die sechs bis zwölf Monate im Jahr gesperrt sind, andere die zwischen 1 und 6 Monate im Jahr gesperrt sind oder für die Befahrungskontingente (Anmeldepflicht) bestehen. Grün markiert sind Flüsse mit Befahrungsregeln, die aber nicht für einzelne Paddler gesperrt sind. Und an der blauen Farbe erkennt man die ohne Einschränkungen befahrbaren Gewässer. Grau sind Bundes- und Landes-Wasserstraßen, für die spezielle Regelungen gelten, wie z.B. die Kennzeichnungspflicht und des Kanus.

Immelnsee, Kanus

Durch Punktierung oder Unterbrechung der Linien werden die fahrbaren Flüsse nach Wasserstand kategorisiert. Die gepunkteten Flüsse sind nur bei Hochwasser befahrbar (1 bis 3 Monate pro Jahr). Gestrichelte Flüsse sind ab Mittelwasser befahrbar (4 bis 8 Monate pro Jahr) und weitere Markierungsvarianten unterscheiden in häufig befahrbar (9 bis 11 Monate pro Jahr), ganzjährig befahrbar oder (breitere) Rudergewässer. Unbefahrbare Gräben sind mit einem dünnen grauen Strich dargestellt.

Für Flüsse mit Befahrungsregeln findet der planende Paddler neben dem Fluss eine Nummer, über die er auf der Kartenrückseite die entsprechende Regelung identifizieren kann. Hier sind z.B. die Zeiten aufgelistet, während deren eine Flusspassage nicht befahren werden darf.

Diese Karte aus dem Jübermann-Verlag ist ein hervorragendes Mittel, sich schnell einen Überblick über die potentiellen Möglichkeiten einer Kanutour zu verschaffen. Die Details findet der akribische Planer dann eher in einem speziellen Flussführer oder Kanuführer, aber für die erste Auswahl von potenziellen Touren ist diese Karte das Mittel der Wahl.

Die mir vorliegende Karte (Auflage 8) betrifft die Befahrungsregelungen mit dem Stand von 2011 bzw. 2012. Nach meiner Kenntnis ist leider keine aktuellere Karte mehr veröffentlicht worden. Trotzdem hilft auch dieses etwas veraltete Werk bei einer ersten Vorauswahl von zu planenden Paddeltouren. Hat man sich für eine Region entschieden oder paddelt man sowieso immer in der gleichen Gegend, helfen die Regionalkarten aus dem selben Verlag weiter. Sie funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip und sind aufgrund des größeren Maßstabs wesentlich detailreicher.

Wanden & Trekking. Gewässer- und Flussführer Deutschland

Kanu: Deutsches Flusswanderbuch. Das deutsche Flusswanderbuch vom DKV (Deutscher Kanu Verband) ist das Standardwerk zum Paddeln in Deutschland.

In dieser Bibel sind sämtliche deutsche Flüsse erfasst, auf denen man auf einer Länge von mindestens 15 km paddeln kann. Die Informationsdichte in diesem Werk ist enorm. Trotzdem findet der Paddler schnell, was er sucht. Denn die Struktur dieses Führers ist sehr übersichtlich und standardisiert.

Sucht man eine bestimmte Tour, so kann man z.b. auf die Karten im Anhang schauen. Dort sind die Paddelflüsse eingezeichnet und mit Nummern versehen. Diese geben die Seitenzahlen an, über die die entsprechenden Gewässer zu finden sind. Für mich ist das meiste der schnellste Weg zur konkreten Kanutour.

Genauso kann man aber auch im alphabetischen Verzeichnis der Paddelgewässer nachschauen. Dort sind größere und kleinere Flüsse sowie andere Gewässer enthalten. Im Unterschied zu dem, was der Titel vermuten lässt, sind in diesem Kanuführer auch bei Paddlern beliebte Seen, Kanäle und andere Wasserstrassen erfasst.

Neuseeland Kanutour

Hat man nun den gesuchten Fluss gefunden, findet man in der Beschreibung alle wichtigen Informationen zur geplanten Tour. Die Liste der Daten orientiert sich an den Flusskilometern. Stichwortartig beschreibt der Autor Günter Eck die Gegebenheiten, die für den Kanuten interessant sind. So werden hier Wehre und Umtragestellen genannt, Stromschnellen, Einsetzstellen, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten direkt am Fluss, öffentliche Verkehrsmittel, Sehenswürdigkeiten in der Nähe und viele andere Daten. Natürlich wird auch auf Gefahrenpunkte besonders hingewiesen.

Damit alle Informationen in dieses Buch passen, ist die Schrift recht klein, und auf Fotos oder andere Grafiken wurde ganz verzichtet. Dafür hält man mit diesem handlichen Paket sämtliche relevanten Paddelstrecken Deutschlands in der Hand. Fazit: das Deutsche Flusswanderbuch sollte bei keinem Kanuten im Bücherschrank fehlen.

Kanu Kompass Rund um Lahn, Fulda, Werra, Weser, Leine (Carola Hillmann, Stefan Schorr & Thomas Kettler; Thomas Kettler Verlag): € 19,90, 252 Seiten, zahlreiche Farbfotos & farbige Tourenkarten.

Paddelurlaub zwischen Lahntal, Waldhessen, Weserbergland und Thüringer Wald: Die Kanuwanderflüsse Lahn, Fulda, Werra, Weser und Leine und ihre wichtigsten Nebenflüsse prägen das Landschaftsbild Mitteldeutschlands. Sie bieten nicht nur optimale Bedingungen zum Kanuwandern, sondern auch eine besonders vielseitige Mischung aus wunderschönen Landschaften und kulturellen Höhepunkten.

Die 11 schönsten Strecken stellen nun Thomas Kettler, Carola Hillmann und Stefan Schorr in ihrem ReiseHandbuch "Rund um Lahn, Fulda, Werra, Weser, Leine" aus der Reihe "Kanu Kompass" vor. Auf den Spuren von Weserrenaissance und Deutscher Märchenstraße sind die Autoren durch herrliche Kulturlandschaften gepaddelt, vorbei an malerischen Städten, trutzigen Burgen, Kirchen und Schlössern.

Neben den im Titel genannten Flüssen werden auch kleinere Nebenflüsse wie Lippe, Eder und Oker vorgestellt. Der praktische Aufbau der einzelnen Kapitel erleichtert die Entscheidung für eine Tour: Jede wird zunächst kurz porträtiert, ein übersichtlich gestalteter Infoblock gibt hilfreiche Hinweise zur Etappenplanung, An- und Abreise, Ein- und Aussetzstellen, Übernachtungsplätzen u.v.m.. Die Tourenbeschreibungen selbst machen anschließend Lust, direkt loszufahren.

Zusätzlich zur Beschreibung der Strecke geben die Autoren noch zahlreiche Empfehlungen für ein vielseitiges "Rahmenprogramm". Neben Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen in der Umgebung werden auch interessante Strecken für Wanderer und Radfahrer, Badestellen und andere Sportmöglichkeiten vorgestellt. Stadtrundgänge in den schönsten Städten an der Strecke, z.B. Hameln, Lippstadt und Marburg, lassen schließlich auch Kulturinteressierte auf ihre Kosten kommen.

Zu den Informationen zu Kanu und Ausrüstung bekommen Paddelanfänger außerdem zu Beginn eine kleine Einweisung zum Fahren mit dem Kajak und Kanadier.

Immeln, Schweden

Das Buch gefällt mir sehr gut! Die Fotos sind super, machen Lust aufs Lospaddeln, und geben einen realistischen Einduck von den Touren. Die Karten sind übersichtlich, aber genau genug mit allen nötigen Informationen. Bei den praktischen Informationen gefällt mir besonders, dass viel Wert auf schöne Einkehrmöglichkeiten mit Atmosphäre gelegt wird.

Kanu Kompass Deutschland Ost: Das Reisehandbuch zum Kanuwandern. Mit dem Kanadier, dem klassischen Wanderkanu, führt dieses Reisehandbuch den Leser von der Saale bis zur Havel auf den schönsten Wasserwegen durch den östlichen Teil Deutschlands.

Das trotz seinem monochromen Layout sehr gut aufgemachte Buch aus dem Jahr 2000 ist auch nach über einer Dekade nicht veraltet. Zur Planung der schönsten Routen in Ostdeutschland kann ich es unbedingt empfehlen.

Sehr übersichtlich dargestellt, aber mit ausreichend Details werden die 23 Top Touren auf Seenplatten und Flüssen eingehend vorgestellt. Gute Übersichtskarte über alle Touren, Gewässerskizzen der jeweiligen Route und schöne Fotos machen Lust auf´s Paddeln.

Neben populären Trips wie den "endlosen" Seen der Mecklenburgischen Seenplatte, der Saale, der Elbe oder dem Spreewald werden auch unbekanntere Touren auf der Oder, durchs Oderbruch, über die größten Talsperren Deutschlands sowie Touren in und um Berlin vorgestellt.

Stadtrundgänge, Wanderungen und Radtouren führen zu natur- und kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten entlang der Paddelstrecken. Zu jeder Tour gibt es Hinweise zu Ein- und Aussetzstellen, Umtragungen, "Zurück zum Pkw", Übernachtungsmöglichkeiten, wichtigen Adressen, Karten und Literatur. Neben Checklisten, wichtigen Binnenschiffahrtszeichen sowie Tipps zur Wahl des "richtigen" Kanus, der Ausrüstung und zum Kanuwandern mit Kindern, gibt das Buch dem Anfänger eine kleine Einweisung zum Fahren mit dem Kanadier. Empfehlenswert!

Wanden & Trekking. Weitere Flussführer Deutschland:

Kanuwandern in Deutschland: 30 Touren für Einsteiger von Schleswig-Holstein bis Bayern

Kanu Kompass Deutschland Mitte: Das Reisehandbuch zum Kanuwandern. Beschreibung von 11 Touren

Kanu Kompass Mecklenburg-Vorpommern: Das Reisehandbuch zum Kanuwandern

Wasserwandern in Mecklenburg / Brandenburg: Die schönsten Kanutouren zwischen Müritz und Schorfheide  

Wanden & Trekking. Paddelführer andere Regionen

weitere Bücher und Karten zum Kanufahren siehe bei den > Kanutouren

Wanden & Trekking. Sonstige Kanu-Bücher

Reise Know-How Praxis: Kanu-Handbuch. Ratgeber mit vielen praxisnahen Tipps und Informationen  

weitere Bücher und Karten zum Paddeln bei Amazon. Dort gibt es auch die Wildwasser-Handbücher:

  • Kanu Praxis Wildwasserfahren: Vom Einsteiger zum Profi
  • Kajak und Kanadier im Wildwasser: Sichern und Bergen
  • Seekajak: Ausrüstung Techniken Navigation

Kanu-Portale und Apps

Hier folgen ein paar Portale und Linkadressen zu Themen rund um´s Paddeln. Dabei sind z.B. Kanuvermieter, Paddeltechnik und Routenvorschläge. Die Schwerpunkte sind jeweils etwas unterschiedlich.

Wanden & Trekking. Canua: App für Paddler mit Kanu, Kajak oder Stand-up-Paddel

Die App nutzt die Gewässerdatenbank des Deutschen Kanu-Verbandes, DKV. Sie ist bestens geeignet für die Planung deiner Kanu- und Paddeltouren. Gewässerinfos, Routenplanung, Aufzeichnung und mögliches Teilen der Paddeltour gehören zu den Funktionen. Die App liefert Ein- und Ausstiegsplätze, Gewässereigenschaften, Infrastruktur für Paddler, konkrete Touren oder Infos zu bestimmten Regionen. Der DKV richtet die App an alle Paddler, die mit Canadier, Kajak oder Stand-up-Paddel unterwegs sind.

Canua enthält schon zu Beginn Informationen über 4200 Gewässer in mehr als 20 Ländern Europas bereit, und es kommen weitere Regionen und Gewässer hinzu. Canua ist kostenlos für IOS und Android verfügbar.

Wanden & Trekking. Paddel-Touren-Portale

River-info.de: Hier werden viele Flüsse in Deutschland und dem europäischen Ausland beschrieben.

Kanutourismus: Eigenes Portal für Paddler mit vielen Links und Informationen rund um Kanadier und Kajak. Auch Gewässerkarten und Adressen von Bootsvermietern findet man hier.

Immeln See, Schweden

Paddelforum.de: Das Forum für alle Paddler.

Wasserwandern-MV.de - Paddlerportal für Mecklenburg-Vorpommern. Hier gibt es Tourenvorschläge, Adressen von Kanuverleihern und Campingplätzen u.v.m.. Mittlerweile gibt es auf diesen Seiten mehr Werbung, Aufforderungen zur Buchungsanfrage und den einen oder anderen Programmierfehler. Trotzdem kann man hier Anregungen für die individuelle Tour finden.

Im Outdoor-Magazin.com fand man früher alle paar Jahre eine aktualisierte Liste der Kanuverleiher in Deutschland und Schweden, Finnland, Frankreich, Schweiz, Österreich. Das scheint es nicht mehr zu geben. Auch die Paddel-Anleitung für Anfänger ist verschwunden und die Beiträge zu Paddel-Themen wie neuen Bootsmodellen und Ausrüstungstests werden immer weniger. Es gibt aber eine Sammlung von sehr schönen motivierenden Paddel-Reportagen mit Tourenvorschlägen.

Kanu-Vermieter

Wanden & Trekking. Südniedersachsen, Nordhessen & Ostwestfalen ...

... siehe > Südniedersachsen und > Nordhessen

Wanden & Trekking. Lahn & Werra

Krumos´ Aktivreisen und Events: Kanutouren, Klettern ... Je eine Kanubasis an der Lahn in Solms (Schohleck, 06442/922992) und an der Werra in Eschwege (05651/3356390) und Creuzburg (036926/72679).

Wanden & Trekking. Westdeutschland

Wanden & Trekking. Münster: Werse & Ems

Schöne Paddelerlebnisse kann man bei Münster auf der Werse genießen. Nähere Infos und Bootsvermietung siehe > Münsterland

Wanden & Trekking. Süddeutschland

Kanulager: Verkauf und Vermietung von Kanus in Nürnberg

Bodensee Kanuweg: Westlicher Bodensee und Rhein bis Schaffhausen, 10 Verleihstationen, Gepäcktransport auf Wunsch, Übernachtungsplätze, Pauschalangebote und mehr.

Bootsvermietung Brandenburger (07466/1525): Schönes Paddeln auf der Oberen Donau zwischen Immendingen und Sigmaringen.

Wanden & Trekking. Mecklenburger Seenplatte, Mecklenburg-Vorpommern

Das Thema Kanuwandern in dieser Region findet man jetzt unter > Mecklenburg-Vorpommern

Wanden & Trekking. Kanuverleih in der mecklenburgischen Seenplatte ...

... der Müritz und dem Havelquellgebiet." Erkundet diese einzigartige Natur mit dem Kanu oder Kajak schon ab 20,00 Euro am Tag oder 90,00 Euro die Woche. Tolle Touren und Gruppenangebote warten auf Euch. Weitere Infos unter Tel. 01748275230 oder www.paddel-paul.de

Paddel-Paul

Auf den Seiten von Paddel-Paul findet man viele Tourenvorschläge in der Region Müritz, Havelquellgebiet, Rätzsee, Alte Fahrt ... Es gibt auch einen Service für Leute mit eigenem Kanu, das Kanutaxi. Ihr könnt dann trotzdem eine Streckentour fahren, und die Leute von Paddel-Paul holen Euch samt Boot am Ende wieder ab.

Wanden & Trekking. Oder

Am Alten Hafen in Wriezen, direkt an der Wriezener Alten Oder und inmitten des Oderbruch`s, befand sich bis 2019 ein Kanuverleih. Vielleicht macht mal wieder jemand einen dort auf? Hier kann man tolle Touren über die Wasserwege der Umgebung unternehmen. Oft paddelt man auf engen Flussarmen oder in kleinen Kanälen.

Wanden & Trekking. andere Regionen

Kanu-Anbieter.com: Bebildertes Kanu-Anbieter-Vereichnis, in dem man Kanuvermieter in mehreren Ländern findet. Hier kann man auch seinen eigenen Betrieb eintragen.

Weitere Vermieter und Kanubasen siehe bei den > Kanutouren

Organisationen/ Magazine / Veranstalter

Wanden & Trekking. Organisationen

DKV (Deutscher Kanu Verband): Der Dachverband der deutschen Kanuten und Paddler

Wanden & Trekking. Magazine

Diese beiden Magazine befassen sich mit dem Freizeitpaddeln:

Wanden & Trekking. Veranstalter

Natours: Reiseveranstalter aus Osnabrück, der auch viele Kanutouren anbietet. Anreise meist per Bus. Bei Natours läuft alles etwas lockerer, als bei den meisten anderen Veranstaltern.

Kajaks & Canadier selber bauen

Wanden & Trekking. Boote selber bauen mit der Stitch & Glue Bauweise

Die Stitch & Glue Bauweise ist eine schnelle, stabile, einfache, und dabei kostengünstige Methode, ein Boot zu bauen. Man kann sie auch als Sperrholz-Epoxidharz-Bauweise bezeichnen. Das Verfahren wurde erst durch die Entwicklung leistungsfähiger Epoxidharze ermöglicht und ist noch relativ jung. Es hat den Holzbootbau revitalisiert und revolutioniert.

Wasserfest verleimtes Sperrholz wird zunächst nach einem Bauplan zugeschnitten. Die so entstandenen Platten werden an ihren Kanten durch "Vernähen" mit Draht zusammengefügt. So ergibt sich die Form des Rumpfes, der dann durch "Verkleben" endgültig mit Epoxidharz stabilisiert wird. Ein anschließender Überzug aus Glasfasergewebe und Epoxidharz schottet das Holz vor Feuchtigkeit ab und macht es mechanisch hoch belastbar.

Das Ergebnis ist ein Fieberglasrumpf mit Holzkern, der einem modernen Kunststoffrumpf in nichts nachsteht, dazu aber deutlich leichter und ebenso pflegeleicht ist. Anders als Vollholz arbeitet ein Sperrholzrumpf mit Epoxidbeschichtung nicht und ist dauerhaft wasserdicht.

Für die Stitch & Glue Bauweise benötigt man weder aufwendigen Formen oder Vorrichtungen noch Spezialwerkzeug. Sie ist besonders für den im Bootsbau unerfahrenen Selbstbauer hervorragend geeignet. So kannst du dir den Traum vom eigenen Boot schnell und preiswert erfüllen.

Bootsbaupläne und Bootsbausätze mit ausführlichen Bauanleitungen, Boots- und Bauzubehör und jede Menge Informationen rund ums Thema Boote selber bauen findest Du in Deutschland am besten bei Berger-Boote.

Bootre selber bauen

Berger-Boote: „Bausätze, Pläne, Zubehör – Alles was du brauchst, um dir dein eigenes Kanu zu bauen.“

Hersteller

Die führenden Hersteller für Boote und Kajaks, Canadier, auch Spezialgefährte wie Faltboote, aufblasbare Boote etc.:

Gut gefallen haben mir die schwedischen Kanadier Linder INKAS 525. Robuster Kanadier für Erwachsene mit Aluminiumsitz. Größe und Fassungsvermögen für lange Fahrt. Gut geeignet als Mietboot. Abgenommen von Det Norske Veritas, unsinkbar. Länge gesamt: 525 cm, Breite gesamt: 90 cm, Höhe: 35 cm, Ladekapazität: 400 kg, Gewicht: 38 kg, Max. Personenanzahl: 3, Rumpfstärke: 1,25 mm.

Von Prijon hatte ich mal den Taifun, ein Wildwasserkajak, mit dem ich sehr gut klar gekommen bin! Die langen Schiffe sind allerdngs leider etwas aus der Mode gekommen.

Wanden & Trekking. Weitere bekannte Marken und Hersteller von Wander-Canadiern und Wander-Kajaks:

Wanden & Trekking. Kajaks: besondere Modelle

Das Faltkajak Nortik Argo hat allerbeste Kritiken bekommen. 5,20 m lang, 19 kg schwer, 160 kg Zuladung, sehr guter Geradeauslauf, schnell und relativ kippstabil.

Schweden, Dalsland, Paddeln