Vorarlberg: Bregenzer Wald & Großes Walsertal
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Bregenzerwald... oder Bregenzerwald, wie man in Österreich schreibt. Das Gebirge besticht durch seine freundlichen Bewohner. Die harmonische Landschaft ist geprägt von grünen Almen und gekrönt von felsigen Gipfelköpfen mit tollen Ausblicken.

 

Allgemeines & Spezielles

Bregenzer WaldDer Bregenzer Wald liegt in Vorarlberg im äußersten Westen Österreichs, zwischen Allgäu, Arlbergregion, Großes und Kleines Walsertal, Rheintal und Bodensee. Er umfasst neben seinen Kerngebieten auch Teile der Allgäuer Alpen und des Lechquellengebirges.

Es handelt sich beim Bregenzer Walsd heute nicht mehr um ein geschlossenes Waldgebiet. Vielmehr zeigt der Bregenzerwald eine sehr abwechslungsreiche Alpenlandschaft mit Wiesen, Wäldern, Bergseen, Flusslandschaften und Gipfelregionen. Letztere sind mit bis zu 2300 m Höhe keine extremen Vertreter ihrer Art. Aber das ist typisch für den Bregenzer Wald. Hier geht es mehr um Harmonie und Genusswandern, als um Rekorde und Grenzerfahrungen. Die Region punktet mit ihrer landschaftlichen Schönheit und organisch gewachsenen Strukturen.

Bezau ist der Hauptort, wenn auch nicht die größte Siedlung im Gebiet. Hittisau, Au und Damüls sind weitere bekannte Dörfer. Nähere Infos siehe > Orte & Sehenswürdigkeiten.

Zum vorderen Bregenzerwald gehört geographisch und historisch auch Balderschwang im Allgäu. Die Dörfer des Vorderen Bregenzerwaldes gehören zum grenzüberschreitenden Naturpark Nagelfluhkette.

Im Hinteren Bregenzerwald sind die Wanderungen herausfordernder und alpiner.

Wie sind gerade Wetter oder Schneelage im Bregenzer Wald? > Webcam Damüls mit Webcams in der Umgebung.

Wanderungen Bregenzer Wald

Bregenzer WaldWandern im Quadrat Von Mellau über die Kanisfluh nach Damüls

Eine schöne Überschreitung, die von der Kanisfluh, einem steilen Kamm auf 2044 m Höhe, eine tolle Aussicht in alle Richtungen bietet. Hin- oder Rückfahrt zwischen Mellau und Damüls per Bus.

Wandern im Quadrat Uga-Alpe - Argenalpe - Elsenalpe - Runde

Eine gemütliche Wanderung im Almgebiet oberhalb von Damüls. Mit dem Uga-Lift, einem 4er Sessellift, geht es hinauf. Von der Bergstation Richtung Nordwesten auf die Mittagsspitze zu, dann aber gleich wieder rechts ab zur Mittleren Argenalpe. Hier kann man sich mit Getränken stärken.

Von hier geht es bergab über die Schotterstraße in Serpentinen Richtung Schwende. In einer weiten Linkskurve geht es rechts ab über einen Wiesenpfad durch einen Tobel zur verlassenen Metzler Alpe und zur Brandalpe. Wald und Wiese wechseln sich ab.

An einem Bach zweigt der beschilderte Aufstieg zum Elsenkopf rechts ab. Von dem hinunter zum Lift gibt es leichte Klettereien zu überwinden. (Leichtere Variante: Geradeaus und später auf Schotterstraße rechts hinauf zur Bergstation Uga-Lift.)

Hinter dem Gipfel des Elsenkopfs (1940 m) führt der Bergpfad sehr steil direkt hinunter zur Bergstation.

  • Strecke 9 km, Höhenmeter +/-550 hm, Gehzeit etwa 3:00 h
  • Einkehr: Mittlere Argenalpe für Getränke, mehrere Bergrestaurants im Umfeld der Bergstation des Uga-Lifts
  • GPS-Track
  • Karte
  • Profil

Wandern im Quadrat Damülser Panoramarunde

Aussichtsreiche Rundtour mit mehreren Gipfeln um die 2000 m. Es geht häufig relativ sanft rauf und runter, hin und wieder auch mal steiler. Aber die Tour ist nicht so anstrengend, wie die Höhenmeter klingen.

Von den Gipfeln und den Kammpassagen hat man tolle Ausblicke. Man bewegt sich in der grünen Almlandschaft mit vielen Kühen. Im letzten Teil gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten.

Aufstieg mit (oder ohne) den Uga-Lift. Daten unten ab Bergstation Uga-Lift.

Bregenzer WaldZeitplan Beispiel:

  • 9:30 h Auffahrt Lift
  • 10:15 h Speichersee
  • 10:45 h Hohes Licht
  • 11:15 h Hochblanken
  • 12:30 - 13:00 h Abzweig Sünser Spitze
  • 14:00 h Sunegg Bergstation
  • 14:15 h Sunegg Gasthaus
  • 14:30 - 15:30 h Alpenstern
  • 16:00 h Talstation Uga-Lift

Wandern im Quadrat Damüls - Hahnenkopf - Damüls

Wanderung südlich von Damüls im Faschina-Gebiet. Start auch in Faschina möglich.

Gegenüber der Tourist-Info in Damüls steigt ein Pfad hinab ins Tal. An einer Schotterstraße kurz links, dann rechts nach Faschina hinauf folgen (folgt man gleich wieder nach rechts der Beschilderung, kommt man auf den Weg, der auf der Gallerie verläuft. Ich gehe erst mal aber unbeschildert geradeaus unterhalb der Gallerie. Später folgen Schilder.). Man erreicht den Ort bei der Talstation der Seilbahn. (Variante: Mit der Seilbahn zur Mittel- oder Bergstation abkürzen.)

Der Straße nach Süden folgen, ggü. vom Gasthof Rössle rechts hinein. Kurz darauf wieder rechts, bald wieder links und nach Rechtskurve unter der Seilbahn hindurch. Den Schildern und Markierungen bis zur Mittel- oder Bergstation folgen.

Der Grat zwischen Mittel- und Bergstation ist nur etwas für Schwindelfreie und Trittsichere. Variante: Von der Mittelstation auf Pfad und Almstraße direkt zur Franz-Josef-Hütte, 0:20 h. Weitere Variante: Mit der Bergbahn zur Bergstation fahren.

Von der Bergstation Abstieg zur Franz-Josef-Hütte.

Nach der schönen Rast dort geht es zuerst auf der Almstraße Richtung Faschina. Ein Fußweg schneidet die weiten Schwünge der Straße ab und endet in Faschina am Gasthaus Rössle. Die Bushaltestelle liegt auch dort.

Damülser Runde, BregenzerwaldZurück nach Damüls kann man dann den Pfad auf der Gallerie nehmen. Direkt am Anfang der Gallerie geht er links hinauf.

Zeitplan Beispiel:

  • Start Damüls 9:00 h
  • Faschina 10:00 h
  • Bergstation 11:30 h
  • Franz-Josef-Hütte 12:00 h
  • weiter 13:30 h
  • Faschina 14:15 h
  • Bus nach Damüls 14:25 h (sonntags 15:25 h)
  • zu Fuß nach Damüls zus. 0:45 h

Wandern im Quadrat Faschina - Zafernhorn-Runde - Faschina (- Damuels)

Eine besonders schöne Bergtour. Die Autorin des Kompass-Wanderführer, Brigitte Schäfer, hat diese als die schönste Wanderung im Gebiet bezeichnet. Man hat viele tolle Aussichten. Leider gibt es aber keine Einkehrmöglichkeiten unterwegs, erst am Ziel in Faschina. Dort sind das Lari-Fari und der Gasthof Rössle in der Nähe der Passhöhe recht einladend. In Faschina gibt es an der Passhöhe ein öffentliches WC.

  • Strecke Faschina - Zafernhornrunde - Faschina 8 km, Höhenmeter +/-500 hm, 3:00 h Gehzeit. Nach Damüls weitere 0:45 h.
  • GPS-Track
  • Karte
  • Profil
  • Ähnlich beschrieben im Kompass Wanderführer Bregenzerwald
  • Wer von Faschina noch weiter nach Damüls läuft, hat am Ende 10 km auf der Uhr.
  • Von der Hubertuskapelle ist ein Abstecher auf das Zafernhorn und zurück möglich. Zusätzlich 1:15 h.
  • Achtung: Im Frühsommer können steile Schneefelder die Runde gefährlich werden lassen.

Kuh, Alm, BregenzerwaldZeitplan:

  • 09:27 h Bus ab Damüls
  • 09:30 h Start Faschina
  • 10:10 h Bartholomäusalpe (Einkehr?)
  • 10:30 h weiter
  • 11:10 h Pass Gumpener Höhe
  • 11:50 h Hubertuskapelle, Abzweig Gipfel
  • 12:30 h weiter
  • 13:15 h Abzweig Tobel-Weg
  • 13:50 h Faschina Gasthaus Rössle / Bushalte
  • 14:25 h Bus nach Damüls oder weitere 0:45 h zu Fuß

Wandern im Quadrat Damuels: Uga Lift Bergstation - Au

Meist auf guten Wegen, nur selten steinig, und überwiegend bergab. Eine bequeme Tour auf Wald- und Wiesenwegen, auch für schlechtes Wetter geeignet. Zum Start oder zurück dahin per Bus.

Wandern im Quadrat Damuels: Uga Lift Bergstation - Elsenkopf - Talstation

Kurzer Aufstieg zum Elsenkopf mit tollem Panorama. Dann nur noch Abstieg durch schöne Almlandschaften ins Tal.

  • Strecke 5 km, Höhenmeter +100/-500 hm, Gehzeit 1:30 h
  • GPS-Track
  • Karte

Wandern im Quadrat Uga-Alpe - Damülser Mittagsspitze - Roßstelle - Mellau

Von Damüls per Bergbahn hinauf. Wanderung über die Damülser Mittagsspitze (Trittsicherheit, Schwindelfreiheit erforderlich) zur Roßstelle. Abfahrt per Lift nach Mellau. Per Bus zurück.

  • Höhenmeter +200/-650 hm, Strecke 7 km, Gehzeit 3:30 h
  • GPS-Track
  • Karte

Um 14:27 oder 15.27 Bus 40 Mellau Sonne - Au. 0:35 h Wartezeit, 15:15 oder 16.15 h Bus 73 nach Damüls Uga Lift (Zeiten von 2018).

Wandern im Quadrat Uga-Alpe - Damülser Mittagsspitze - Elsenkopf

Dies ist eine nicht all zu lange Bergtour im Almgelände, die aber auch ein paar interessante Kraxeleien und fantastische Aussichten bietet.

Mit der Uga-Bergbahn geht es hinauf zur Uga-Alpe. Zuerst wenden wir uns der markanten Damülser Mittagsspitze zu. Man sieht sie schon vom Lift aus. An schönen Tagen im Sommer sind hier eine Menge Wanderer unterwegs. Der Aufstieg ist beschildert.

Im oberen Bereich ist der Aufstieg recht steil. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich. Man muss/darf auch über ein paar kleine Felspassagen kraxeln.

Nach dem Gipfelerlebnis mit fantastischen Aussichten wandern wir zurück Richtung Uga-Lift. Vorher, an der gemütlichen authentischen Sennalpe zwischen Uga-Alpe und Elsenalpstube, kehren wir ein.

Anschließend steigen wir an der Bergstation vorbei (hinter einem Gebäude links, unscheinbar, aber markiert) und folgen dem felsigen Pfad über den Elsenkopf. Auch hier bringen leichte Klettereien Würze in den Weg.

Der Abstieg folgt dem markierten Pfad nach Walisgaden (hier könnte man auch schön einkehren). Weiter wandern wir auf Wiesenpfaden hinab zur Talstation.

Wanderungen Großes Walsertal

Wandern im Quadrat Sonntagstein-Steris-Runde

Tolle Bergwanderung im Großen Walsertal südlich von Sonntag, die von der Bergstation der Steilseilbahn startet. Es gibt mehrere Variationsmöglichkeiten. Unterwegs liegen mehrere schöne Einkehrmöglichkeiten mit tollen Aussichten.

  • BregenzerwaldGehzeit 4:00 h, Höhenmeter +/-450 hm, Strecke 11 km
  • Einkehr: Bergstation Steinbahn, Steris-Alpe, Breithornhütte Oberparthnom, Hütten Unterparthnom. Gastronomisch bewirtschaftete Almen mit Telefonnummern siehe > Sonntag
  • GPS-Track
  • Karte
  • Profil
  • Zwei Routen mit Varianten, die man auch kombinieren kann, sind beschrieben im Kompass Wanderführer Bregenzerwald

Zeitplan:

  • Talstation Stein Sonntag 10:00 h
  • Bergstation 10:15 h
  • Alpe Steris 12:00 h
  • Breithornhütte 13:15 h
  • weiter 14:30 h
  • Bergstation 15:30 h
  • Talstation 15:45 h

Wandern im Quadrat Sonntag-Stein - Alpe Laguz

Von der Bergstation Stein geht es in 2:00 h zur Alpe Laguz. Zurück auf dem selben Weg oder Fahrt mit Almbus nach Sonntag.

Sonntag Stein Bergstation - Unterparthnom - Oberparthnom (Einkehr) - Garmilsattel - Alpe Laguz (Einkehr).

Gastronomisch bewirtschaftete Almen mit Telefonnummern siehe > Sonntag

Wandern im Quadrat Aufstieg von Sonntag nach Sonntag-Stein

Von der Talstation der Steinbahn in 2:00 h auf dem Kreuzweg hinauf zur Bergstation. Rückfahrt per Bahn oder Fortsetzung der Wanderung im Wandergebiet Stein.

Talstation - Fußweg zur Lutzbrücke - Fußweg nach Stein - Bergstation.

Gastronomisch bewirtschaftete Almen mit Telefonnummern siehe > Sonntag

Alpe Steris, Großes Walsertal, BregenzerwaldWandern im Quadrat Sonntag-Stein - Raggal/Marul

Von der Bergstation Stein über Schwand und Alpe Steris (Einkehr) nach Marul (Bus). Gehzeit 4:00 h.

Gastronomisch bewirtschaftete Almen mit Telefonnummern siehe > Sonntag

Wandern im Quadrat Sonntag-Stein - Klesenza Alpe

Von der Bergstation Stein über Vorder Steinbild und Hinter Steinbild und die Rinderer Alpe zur Klisenza Alpe. Gehzeit 3:00 h.

Wandern im Quadrat Sonntag-Stein - Küngswald - Sonntag

Von der Bergstation Stein über Hinter Steinbild und Küngswald nach Sonntag. Gehzeit 2:30 h.

Wandern im Quadrat Berg- und Talumrundungen im Großen Walsertal

... siehe auch > Bergumrundungen

Bergumrundungen, Talumrundungen

BergwandernWandern im Quadrat Rund um den Widderstein

Eine lange Tagestour im Bregenzer Wald.

Wandern im Quadrat Rund um die Rote Wand

Die Bergumrundung im Großen Walsertal.

Wandern im Quadrat Rund um das Große Walsertal

... siehe > Große Walserrunde

Mountainbike

Im Bregenzer Wald finden Mountainbiker ca. 450 km ausgewiesene Radl-Routen. Dabei sind alle Schwierigkeitsgrade vertraten. Auch für Anfänger und Genussbiker sind viele Touren dabei. Neben steilen alpinen Touren gibt es auch sanfte Hügellandschaften oder idyllische Tal-Routen entlang von Flüssen. Hin und wieder kann man auch die Bergbahn nutzen. Auch E-Biker kommen auf ihre Kosten.

Wandern im Quadrat Empfehlenswerte Touren:

Wandern im Quadrat Diedams-Neuhornbach Joch-Route:

1300 hm, mit Gondel verkürzbar, Start in Au. Steile Auffahrt zum Diedamskopf. Abfahrt über Diedamssattel, Neuhornbachjoch, Neuhornbachhaus (Einkehr), Au.

Wandern im Quadrat Rund um die Kanisfluh:

Runde Au - Mellau - Au. Einkehr in der Alpe Wurzach.

Literatur: Führer, Karten ...

Wandern im Quadrat Wanderführer

Es gibt für den Bregenzer Wald und die anderen Regionen Vorarlbergs gute Wanderführer.

Kompass Wanderführer Bregenzerwald & Großes Walsertal: Ein komplettes Infopaket mit Wanderführer und Wanderkarte. Auf der Karte im Maßstab 1:40.000 sind alle im Führer beschriebenen Routen linear eingezeichnet, so dass man den Verlauf der einzelnen Wanderung und deren Verteilung im Gebiet auf einen Blick erkennen kann. Eine weitere Karte kann man sich so, zumindest bei den einfachen Wanderungen, sparen.

Der Wanderführer ist sehr übersichtlich aufgebaut. Über Piktogramme findet man z.B. viele Infos schon im Inhaltsverzeichnis oder am Blattrand der Wanderbeschreibung. Routennummern sind z.B. auf jeder Seite abgedruckt, nicht nur am Titel der Tour, wie in anderen Führern. Auch die Schwierigkeitsstufe hat man über farbliche Blattränder sofort und auf jeder Seite präsent. Sucht man z.B. eine Herausforderung, braucht man nur wie beim Daumenkino die Blätter durchlaufen lassen, und hat sofort die nächste schwarze Tour.

Zu den 50 einzelnen Tourenbeschreibungen gibt es sehr gute Kartenausschnitte aus dem Kompass-Kartenwerk. Auch Höhenprofile sind abgebildet, allerdings sind die - wie bei den meisten Wanderführern - recht grob.

Die Routenauswahl zeigt eine gute Mischung für alle Geschmäcker. Gebietsspezifisch liegt der Schwerpunkt im leichten und mittelschweren Bereich. Man kann sich die GPS-Tracks zu den Wanderungen von der Verlagsseite herunterladen. Schöne Fotos und ein Anhang mit touristischen Infos bereichern das Werk.

Karte lesen, BregenzerwaldRother Wanderführer Bregenzerwald: Hittisau - Bezau - Au - Damüls. 50 Touren. Mit GPS-Tracks.

Tyrolia Wanderbuch Bregenzerwald: Wandern und genießen. Natur und Kultur entdecken.

Schwabenkinder-Wege Vorarlberg: Mit Grenzgebieten Tirol und Liechtenstein. Rother Wanderführer mit GPS-Daten.

Wandern im Quadrat Karten

Bregenzerwald: Nr. 01, Outdoorkarte Österreich, 1:35 000 (Kümmerly+Frey)

Hinterer Bregenzerwald - Kleines Walsertal - Damüls, Wanderkarte 1:35.000, WK 5364, freytag & berndt Wander-Rad-Freizeitkarten

WK 364, Bregenzerwald, Wanderkarte 1:50 000, freytag & berndt Wander-Rad-Freizeitkarte

Wandern im Quadrat Reiseführer

Trescher Reiseführer Vorarlberg: Mit Bregenzer Wald, Großem Walsertal, Arlberg und Montafon.

Landschaften, Kultur und Geschichte und weiteres Hintergrundwissen wird in ausführlichen Kapiteln erläutert. Besonders für die interessante Geschichte Vorarlbergs hat der Autor sich Zeit und Raum genommen. Zu Recht, wie ich finde. Ergänzend dazu finden sich verschiedene Essays, z.B. zu bedeutenden Vorarlberger Persönlichkeiten.

Praktische Informationen wie Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten, Hinweise zu Museen und Festen oder Einkaufs- und Ausflugsmöglichkeiten erleichtern die weitere Reiseplanung. Man sollte aber nicht so umfangreiche Hotel- und Restaurantlisten erwarten wie in schwerpunktmäßig praktischen Reiseführern. Dafür wird auf die Tourist-Informationen und Webseiten verwiesen.

Der Leser findet auch Wandervorschläge und Hinweise zu weiteren sportlichen Aktivitäten. Sie sind in den Beschreibungstext der Orte eingestreut. Vielleicht hätte man die Wandervorschläge noch mal in einer Liste an das Inhaltsverzeichnis anhängen können.

Die Wandervorschläge ersetzen keinen ausführlichen Wanderführer (s.u.) und keine Karte. Sie sind aber schöne Anregungen und der Leser sieht gleich bei der Reiseplanung, wo sich attraktive Touren zu bewandern lohnen. Wer nicht jeden Tag wandert kommt mit den vorliegenden Beschreibungen, etwas Orientierungssinn und einer guten Wanderkarte (s.u.) auch zu schönen Wandererlebnissen.

Bei der Beschreibung der Teilregionen schildert der Autor auch mal seinen subjektiven Eindruck des Erlebniswertes. Das hilft dem Leser im Rahmen der Planung bei der Beurteilung des Ortes, des Tales oder der Wanderung.

15 farbige Stadtpläne und Übersichtskarten erleichtern die Orientierung. Im vorderen Buchdeckel findet man den Blattschnitt der Detailkarten in einer Übersichtskarte. Im hinteren Buchdeckel ist das Bregenzer Zentrum auf einem Stadtplan abgebildet. Internet- und Literaturtipps geben zusätzliche Informationen zu Spezialthemen oder aktuellen Daten.

Fazit: Für Reisende, die nicht nur Wandern oder Skifahren wollen und sich für Geschichte, Land und Leute interessieren, ist dies ein empfehlenswerter Reiseführer.

Reiseführer Bregenzer Wald: Bodensee - Vorarlberg

Bregenzer WaldWandern im Quadrat Kletterführer

Sportkletterführer Vorarlberg: Bregenzer Wald, Rheintal, Walgau, Montafon, Arlberg

Wandern im Quadrat Bildbände

Naturwunder Bregenzerwald - A Natural Wonder

Wandern im Quadrat Weitere Buchempfehlungen ...

... siehe unter > Geschichte Vorarlberg

Orte & Ausflugsziele

Damülser Panoramarunde, Bregenzer WaldWandern im Quadrat Au

Campingplatz Austria in Au, Artur Köb, Neudorf 356, 6883 Au im Bregenzerwald. Der Platz selbst ist eher praktisch als schön, sehr offen und mit wenig Schatten. Aber man hat weite Blicke in die Umgebung und eine gute Ausstattung. Hier stehen viele Wohnmobile und Wohnwagen, aber auch einige Zelte.

Wandern im Quadrat Bezau

Tourist Info Bezau (05514 - 2295)

Heimatmuseum: Geöffnet DI, DO und SA von 15.30 bis 17.30 h. MI von 10.00 - 12.00 h. Führungen über Tourist Info (s.o.).

Kurzwanderungen auf dem Sonderdach: Auffahrt mit der Gondelbahn zum Sonderdach (1208 m). Die Seilbahnstation liegt am Ortsende von Bezau. Schöne Einkehrmöglichkeit an der Mittelstation.

Wandern im Quadrat Bludenz / Nüziders

Bludenz ist eine Stadt im Süden des Bregenzerwaldes. Sie ist über die Autobahn gut zu erreichen und bilden das Südtor zum Bregenzer Wald.

Panorama Camping Sonnenberg, Hinteroferst 12, 6714 Nüziders. Ein schöner Platz mit tollem Panorama, allerdings sehr offenes Gelände mit wenig Schatten.

Wandern im Quadrat Bregenz

Die große Stadt am Bodensee ist das Nordwesttor zum Bregenzer Wald. Die schöne Lage am See, eine schöne Innenstadt, Einkaufsmöglichkeiten und Kulturangebote prägen die Stadt, Wassersport den Tourismus.

Leider leidet Bregenz sehr unter dem Durchgangsverkehr der entsteht, weil die Umgehung durch den Tunnel über die Autobahn mautpflichtig ist. Ob das eine kluge Entscheidung war?

Richtung Lindau, nördlich der Stadt am See gibt es ein schönes Freibad mit einfacher Gaststätte, auch für Besucher von außen. Auch das Freibad im Ort ist schön.

Es gibt mehrere Campingplätze. Schön ist der Seecamping Bregenz direkt am Wasser. Der Camping-Platz bietet durch den alten Baumbestand sowohl Schatten- als auch Sonnenplätze. Geöffnet Anfang Mai bis Mitte September. Keine Reservierung möglich, wer zuerst kommt, malt zuerst. Am Campingplatz ist auch eine öffentliche Liegewiese am Strand. Badeschuhe sind zu empfehlen, der Kiesstrand ist recht grob.

Eine schöne Bar für den Sundowner ist das Wirtshaus am See. Es liegt zwischen Hafen und Seebühne. 05574-42210, www.wirtshausamsee.at

Wandern im Quadrat Damüls

Der Ort liegt mitten im hinteren Bregenzer Wald. Von Bregenz fährt man eine gute Stunde mit dem KFZ (60 km).

Um Damüls lassen sich tolle Bergtouren unternehmen. Durch mehrere, auch im Sommer betriebene Lifte lassen sich auch moderate Wanderungen in alpinem Ambiente durchführen.

Im Winter ist Damüls ein gutes Ziel für Alpinskifahrer, Schneeschuhwanderer und Tourengeher.

Im Ortskern fand ich keine Einkehrmöglichkeit restlos überzeugend. In der Nähe der Talstation des Uga-Liftes gibt es aber einen passablen Gasthof. Auch oberhab des Ortskerns in Oberdamüls kann man schön und aussichtsreich einkehren, z.B. im Gasthaus Alpenstern.

Die Busverbindungen sind sehr gut und die Fahrpläne für Wanderer sinnvoll.

In Damüls neben der sehenswerten Kirche gibt es ein kleines Museum zur Geschichte des Skilaufens und andere Ausstellungen. Geöffnet DI & FR 15:00 - 18:00 h. Eintritt frei.

GPS-Punkte interessanter Locations in Damüls (Tourist-Info, Laden, Gaststätten, Kirche ...)

Wandern im Quadrat Infrastruktur:

  • Kleiner Spar-Lebensmittelmarkt (geöffnet Mo - Sa 07:30 - 12:00 h und 15:00 - 18:00 h)
  • Post, Raiffeisenbank / Geldautomat
  • Tourist Info (geöffnet 08:30 - 12:00 h und 13:30 - 18:00 h).
  • Es gibt viele Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten, aber keinen Campingplatz. Beispiel: Hotel Hohes Licht: Liegt am Südhang in der Nähe der Sesselbahn Uga-Lift. 1 km zum Zentrum. Tel.: 0043-5510-201-0, www.hoheslicht.com.
  • Der Uga-Lift hat auch im Sommer geöffnet und trägt den Wanderer bequem in höhere Lagen.

Wandern im Quadrat Berg-Hütten und -Gaststätten:

Elsenalpstube an der Bergstation des Uga-Lifts: Bei Alpstube denkt man an eine urige kleine Hütte. Hier handelt es sich aber um einen großen Gasthof, wenn man sich auch Mühe mit dem Lokalkolorit gegeben hat. Tel. +43 5510 297

Uga-Alp nordwestlich der Bergstation des Uga-Lifts: Ein großes Berggasthaus.

Michl´s Sennhütte zwischen Elsenalpstube und Uga-Alpe. Gemütliche kleine Almgaststätte mit eigenen einfachen Produkten. Die netteste Einkehr in der Nähe der Uga-Bergstation.

Mittlere Argenalpe, 1702 m: Hier gibt es im Sommer Kleinigkeiten wie Milch, weitere Getränke und einfache Speisen. Zu erreichen ist die Alm von der Bergstation des Sesselliftes ("Uga-Expreß" Damüls - Uga-Alpe) in 0:45 h Abstieg. Oder 1:30 h im Aufstieg von der Straße Au - Damüls über die Argenwald-Alpe. Die Almhütte liegt eingebettet in den Hochweiden zwischen Mittagsspitze und den Randbergen der Kanisfluh.

Sunegg: Kleine Gaststätte oberhalb von Oberdamüls

Gasthaus Alpenstern: Großes Hotel-Restaurant mit toller Aussicht in Oberdamüls. +43 5510 5130

Wandern Damüls, Bregenzer WaldWandern im Quadrat Faschina

Hoteldorf am Faschina-Joch (1486 m). Ausgangspunkt für schöne Tageswanderungen (z.B. Zafernhornrunde) und für die Große Walserrunde.

Mehrere Einkehrmöglichkeiten in Faschina: Das Lari Fari (im Sommer täglich von 10:00-22:00 h, +43 5510 585) und der Gasthof Rössle (+43 5510 303) liegen am Pass. Beide haben eine schöne Terrasse.

In Faschina gibt es an der Passhöhe ein öffentliches WC.

Wandern im Quadrat Berg-Hütten:

Franz-Josef-Hütte (1715 m): Erst ab Mitte Juni geöffnet. +43 5510 314.

Wandern im Quadrat Fontanella

Seewald-See: Ein idyllischer Badesee mit vergleichsweise warmen Temperaturen. Ein kleiner Kiosk bietet Speisen und Getränke und vermietet Sonnenschirme. In 0:45 h zu Fuß über eine Anrainerstraße von Fontanella - Säge zu erreichen. Auf der Straße fährt auch ein kleiner Bummelzug. Fahrplan bei der Tourist-Info. Webcam Seewaldsee.

Wandern im Quadrat Hittisau

In Hittisau im Bregenzerwald findet man das bisher einzige Frauenmuseum Österreichs. Es widmet sich dem Kulturschaffen und dem Lebensumfeld von Frauen.

Wandern im Quadrat Schoppernau

Schoppernau liegt am Fuße des knapp 2100 m hohen Diedamskopfs. Vor allem Genusswanderer und Mountainbiker kommen hier auf ihre Kosten.

Wandern im Quadrat Sonnenuntergangsausflug:

Jeden Donnerstag abends bei gutem Wetter fährt die Bergbahn von Schoppernau auf den Gipfel des Diedamskopf (2090 m). Die letzte Talfahrt ist um 22.30 Uhr.

Wandern im Quadrat Sonntag / Stein (Großes Walsertal)

Infos unter www.Seilbahnen Sonntag.at, +4355545281

Hütten, Almen, Berg-Gasthäuser

  • Seilbahnstuba: An der Bergstation der Stein-Seilbahn, +43-664-5978881
  • Alpe Steris: +43-664-4724012
  • Breithornhütte, Oberpartnom: +43-664-8710296
  • Alpe Unterpartnom: +43-664-3587729
  • Alpe Laguz: +43-664-3871737

Reise-praktische Infos

Steinbock, BregenzerwaldWandern im Quadrat Bus, Bahn

Bregenzer Wald und Vorarlberg sind mit Buslinien und im Haupttal auch mit Bahnverbindungen relativ gut versorgt.

Bahn- und Busverbindungen suchen mit Vmobil

Wandern im Quadrat Gästekarte

Wer zwischen 1. Mai und 31. Oktober drei Nächte oder länger im Bregenzer Wald logiert, bekommt kostenlos die Bregenzerwald-Gäste-Karte: Öffentliche Busse und Bergbahnen sowie weitere Leistungen wie Schwimmbadeintritt sind darin enthalten.

Wandern im Quadrat Notfälle

Bergrettung: 144

Wissenswertes siehe auch > Bergrettung

Wandern im Quadrat Übernachten:

Hotels, Pensionen und Privatzimmer im Bregenzer Wald

Geschichte

... siehe Sonderseite > Geschichte Vorarlbergs