Outdoor in BERLIN
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Wandern, Radfahren, Paddeln, Ausflüge und viele weitere Tipps für einen aktiven Berlin-Aufenthalt.

Radfahren in Berlin

Allgemeines & Spezielles

Berlin ist eine der interessantesten Städte der Welt, und mit seiner jungen Szene und den (noch) sehr wilden Teilen, coolen Strandbars, bunten Straßencafés und multikulturellem Flair auch für Naturliebhaber (die keine Städte hassen) eine Reise wert ... Berlin ist voller Grün- und Wasserflächen, so dass man hier in der Stadt wirklich auch Wandern kann, und drumherum sowieso. Und dann gibt es für Paddler ja auch noch Kilometerlange Wasserwege, und die Radler wissen beides, Grün- und Wasserflächen, zu schätzen.

Da Berlin soooo groß und vielfältig ist, habe ich hier nur ein paar persönliche Tipps aufgeführt, auf die ich mehr oder weniger zufällig gestoßen bin.

Wandern in Berlin

BerlinWandern im Quadrat Grunewald-Wanderung mit Teufelsberg und Grunewaldturm:

Heerstraße (S-Bahn) - Teufelsberg - Teufelssee - Schildhorn (traditionelle Ausflugsgaststätte) - Alte Liebe (ein zum Café-Restaurant umfunktioniertes Havelschiff) - Grunewaldturm (Biergarten) - Havelberg - Schlachtensee (S-Bahn). Wasser, Wald, tolle Aussichten, schöne originelle Einkehrmöglichkeiten.

  • 16 km, +/-280 hm, gut 4:00 h Gehzeit.
  • Mehrere Einkehrmöglichkeiten (Schildhorn, Alte Liebe, Grunewaldturm).
  • GPS
  • Karte
  • Profil

Kürzere Variante:

Grunewald - Wannsee: Von der S-Bahn-Station Grunewald über den > Teufelsberg zur "Alten Liebe". Nach Süden am Strand entlang und dann hinauf zum Grunewaldturm mit Biergarten. Durch den Wald zurück zum Teufelssee und zur S-Bahn. Autofahrer können auch direkt zum Grunewaldturm fahren.

Wandern im Quadrat Großer Wannsee - Griebnitzsee - Runde

Die Tour ist als Wanderung oder Radtour (MTB) gleichermaßen zu empfehlen. Es geht viel am Wasser entlang, teilweise auf romantischen Pfaden, und bietet traumhafte Einkehrmöglichkeiten.

  • Strecke ab Bahnhof Wannsee 21 km
  • Gehzeit gut 5:00 h
  • Höhenmeter: nicht der Rede wert
  • GPS
  • Karte

Wegbeschreibung:

  • Vom Bahnhof über den Kronprinzessinnenweg rüber und runter ans Wasser.
  • Dort links, den Rechtsknick des Uferweges hinter dem Anleger mitmachen, dann links hoch und an der Straße den Prinz-Friedrich-Leopold-Kanalüberqueren.
  • Rechts in die Straße "Am großen Wannssee" einbiegen und wieder runter Richtung Uferweg.
  • Hinter dem Haus der Wannseekonferenz führt der Tiefhornweg dann wieder ans Ufer, an dem man dann immer weiter lang läuft.
  • Die Glienecker Brücke kann man ufernah unterqueren und gelangt durch den Schlosspark zum Jagdschloss Glienecke.
  • Das wird im Uhrzeigersinn umrundet, am schönen Biergarten Bürgershof gelangt man wieder ans Wasser.
  • 150 m weiter kann man dann über die Brücke auf die andere Seite wechseln (wie im GPS-Track und auf der Karte). Da der Uferweg aber seit 2016 gesperrt ist, hat der Weg etwas an Reiz verloren. So könnte man nun links des Teltow-Kanals bleiben, verpasst dann aber den tollen Biergarten an der Söhnel-Werft.
  • Wie dem auch sei ... am Griebnitzkanal kommt die nächste Brücke (Hubertusbrücke), und der Weiterweg erfolgt rechts des Kanals. (Hier könnten die Links-des-Kanals-Geher auch wieder ein Stück zurück zur Uferbar an der Söhnel-Werft gehen - 1,2 km hin+rück).
  • Nun rechts des Griebnitz-Kanals, immer ufernah, am Ende in die Bismarckstr. einfädelnd, zum Bahnhof Wannsee.

Wandern im Quadrat Briesetal bei Birkenwerder

Rundwanderung durch das wundervolle Briesetal, in dem man sich vorkommt wie am Amazonas. Bieber haben viele Seen gestaut. Der kleine aber eindrucksvolle Bach Briese entspringt im Wandlitzsee und mündet nach 16 km in die Havel. Die Pfade laufen oft direkt am Bach und den von Biebern gestauten Seen durch Mischwälder.

  • 20 km Rundkurs ab Boddensee, durch S-Bahn halbierbar.
  • S-Bahnhöfe Birkenwerder und Zühlsdorf, auch S-Bahnhöfe Borgsdorf oder Lehnitz.
  • GPS
  • Karte
  • Einkehr: Forsthaus Wensickendorf, Briesekrug, Gasthaus Boddensee
  • Die Tour kann auch perfekt mit dem Mountainbike (MTB) gefahren werden, am Sonntag bei schönem Wetter kommt man auf den Single-Trails aber doch hin und wieder den Wanderern in die Quere.

Wegbeschreibung:

  • Parken im Wensickendorfer Weg oder Start vom S-Bahnhof in Birkenwerder. Erstere wenden sich über Fußweg nach Osten zum Boddensee. Bahnfahrer kommen Richtung Norden über "An der Bahn", "Akazienweg" und "Brieseallee" zum Boddensee.
  • Nordwestlich des Sees wird die Briese auf einer Brücke überquert, dann nach rechts (Norden) über die Autobahn (A10).
  • Auf Waldweg geradeaus, bis hinter einer Schutzhütte (links) nach halb rechts ein Pfad abbiegt. Dem entlang des Briesesees (Badestelle) folgen.
  • Nun immer den Pfad wählen, der der rechts fließenden oder stehenden Briese am nächsten ist. Die Straße geradeaus überqueren.
  • Am Alten Forsthaus Wensickendorf gibt es Getränke und kleine Mahlzeiten, allerdings wird nur draußen bewirtschaftet. Geöffnet Sonnabend, Sonntag und an Feiertagen ca. 9 - 18 Uhr, Telefon: 033053/71924 oder 033053/71392 oder 0179/2057369.
  • Anschließend im Uhrzeigersinn um das Forsthaus halb herum und der Treckerspur folgen. Die Straße queren und hinter der Zimmerei rechts. Die Briese überqueren und hinter dem letzten Haus rechts.
  • Immer die Richtung halten, Straßen queren, später immer nahe an der Briese bleiben. Irgendwann kommt der Biergarten Briesekrug, dahinter rechts liegt wieder der Briesesee (Baden).
  • Geradeaus weiter, vor dem S-Bahn-Damm rechts, wieder links auf Hinweg zurück zum Boddensee.
  • Dort schöne Einkehr am See mit Nachmittagssonne (Gasthaus am Boddensee, fon 03303/599944) .

Wandern Berlin Wandern im Quadrat 66-Seen-Regionalparkroute

66-Seen-Regionalparkroute bei Wikipedia

Wandern im Quadrat Wanderführer und Karten Berlin ...

... siehe > Literatur

Wandern im Quadrat Wandern in der weiteren Umgebung Berlins ...

... siehe > Wandern Berlin / Brandenburg

Radfahren in Berlin

Radfahren am MüggelseeDas Fahrrad ist in Berlin, anders, als in vielen anderen Großstädten, ein brauchbares Verkehrsmittel. Natürlich ist es nicht überall die helle Freude, sich durch den Stadtverkehr zu arbeiten, aber es gibt viele Strecken, auf denen man mit dem Fahrrad gut und oft auch auf schönen Wegen voran kommt. Die Mitnahme in S- und U-Bahn ist gut geregelt, und so kann man ÖPNV und Fahrrad in Berlin prima kombinieren.

Aber auch das Freizeit-Radeln geht in Berlin sehr gut. Die viele Wasser- und Grünflächen, die weit in die Stadt hinein reichen, bieten auch schöne Fahrradstrecken. Wenn man die S-Bahn zu Hilfe nimmt, kommt man schnell in attraktive Landschaften, in denen das Radfahren mit Trekkingrad oder Mountainbike richtig Spaß macht.

Ein guter Führer für die Kombination Radfahren / ÖPNV ist das Büchlein Die besten Radtouren rund um Berlin.

Weitere Führer und Karten ... siehe unter > Berlin / Brandenburg Radeln

Wandern im Quadrat Dahme-Müggelsee-Runde

Eine schöne Feierabendrunde mit Start in Köpenick oder Grünau, beide mit S-Bahn (S-Bhf Spindlersfeld oder Grünau) erreichbar. Gemütliche 2:30 h / 28 km meist über schmale Pfade schön am Langen See und am Müggelsee entlang, zum Teil auch auf Schotterstraßen und Asphalt.

Grünau - Fähre - Wendenschloss - Langer See (schöne Bade- und Picknickstellen) - Große Krampe - Müggelheim (nettes Dörfchen) - Kleiner Müggelsee - Großer Müggelsee (mit MTB oder Trekkingrad kann man auch schön am Ufer fahren, statt auf dem asphaltierten Radweg Richtung Köpenick, der vom See weg führt) - Köpenick - Grünau.

Schöne Badestellen und Einkehrmöglichkeiten unterwegs:

  • Café an der Fähre Wendenschloss
  • Strandbad Wendenschloss
  • Campingplatz Kuhle Wampe
  • Dorf Müggelheim
  • Rübezahl: Biergarten an der Landestelle des Ausflugsbootes Müggelsee
  • Seeterrassen Köpenick an der Dahme-Brücke

> Karte
> Profil
> GPS

Beschreibung etwas anders im empfehlenswerten Buch: Die besten Radtouren rund um Berlin, Tour Nr. 4.

Wandern im Quadrat Berliner-Mauer-Radweg

Radtour entlang des 160 km langen Streifens, auf dem einst die Berliner Mauer stand. Abwechslungsreich und geschichtsträchtig kommt dieser ungewöhnliche Radweg daher.

In der Innenstadt radelt man teilweise auf den alten Kolonnenwegen der Grenzer, teils auf dem Grünen Band oder auf Nebenstraßen. Es gibt keinen durchgehenden Radweg, das ist nach der Grenzöffnung leider verschlafen worden, aber trotzdem ist die Route mit dem Rad gut befahrbar. Der Radler, der hier in die Pedale tritt, sucht nicht die unberührte Natur, sondern das interessante Erlebnis in und nahe der Stadt.

Am Außenrand der Stadt, an der Grenze zu Brandenburg, bietet sich ein ganz anderes Bild: Hier fährt man meist durch eine ländliche Idylle mit viel Natur. Die vielen Wasserflächen im Umland Berlins geben dem Mauer-Radweg auch landschaftlich eine besonders spannende Prägung.

Der Mauer-Radweg ist mittlerweile fahrradfreundlich ausgebaut und markiert.

Wandern im Quadrat Führer und Karten:

Bikeline Radtourenbuch Berliner Mauer- Radweg, 1 : 20 000. Führer und Karte in einem Buch. Die bekannte Bikeline-Reihe ist praktisch und informativ. Das Querformat mit Ringbindung sorgt dafür, dass die Seite, die man gerade braucht, immer oben ist. Das Material ist wetterfest und reißfest, und das Format passt optimal in die Lenkertasche. Die Karten sind so übersichtlich, dass man auch mal während der Fahrt einen Blick drauf werfen kann. Die Wegbeschreibungen sind schlüssig, erübrigen sich aufgrund der guten Karten aber meist. Die begleitenmden Informationen sind prägnant und interessant und lassen kein Thema aus, das den Mauer-Radler interessieren könnte. Sehr erfreulich sind auch die GPS-Tracks zum Download, für die man im Buch einen Code findet.

Radwanderkarte Berlin Mauerweg: Mit Ausflugszielen & Freizeittipps und Stadtplan sowie S- und U-Bahnnetz, wetterfest, reissfest

Berliner Mauerweg 1 : 20 000. Radwander- und Wanderkarte: Entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze  

Wandern im Quadrat Großer Wannsee - Griebnitzsee

Schöne Nachmittagsrunde mit viel Wasser, Sandbuchten zum Baden, schönen Einkehrmöglichkeiten. Da man oft im Wald fährt recht viel Schatten.

Der größte Teil der Tour - von S-Bahn Wannsee zur S-Bahn Griebnitzsee - ist beschrieben im Führer "Die besten Radtouren rund um Berlin". Wer die volle Rundtour (s.o.) fährt, bekommt noch ein paar tolle Singletrails dazu sowie schöne Strandcafés mit Abendsonne.

Beschreibung auch unter Wannsee-Griebnitzsee.

Wandern im Quadrat Berlin Mitte - Schmöckwitz

Eine schöne Tour aus der Stadt heraus (oder in die Stadt hinein) ist die Route entlang der Spree nach Schmöckwitz. Viele Bade- und Einkehrmöglichkeiten am Weg. Rückweg mit Tram und S-Bahn.

Wandern im Quadrat Radfahren in Berlin

Beschreibung diverser Radrouten in Berlin (Mauerradweg, R1 u.v.m.): Stadtentwicklung.Berlin.de

Wandern im Quadrat Radlführer und Karten Berlin ...

... siehe > Literatur

Wandern im Quadrat Radeln in der weiteren Umgebung Berlins ...

... siehe > Radeln Berlin / Brandenburg

Paddeln in Berlin

Wandern im Quadrat Spandau: Paddeln in Klein Venedig

Spandaus Klein Venedig liegt in den Tiefwerder Wiesen. Viele kleine Kanäle locken zur Kanutour. Startpunkt der Paddeltouren ist Klein-Venedig auf der Halbinsel Tiefwerder im Spandauer OT Wilhelmstadt. Der Weg zum Start führt am Stößensee entlang zum Bootsvermieter Axel Sauer. Hier gibt es Kanadier und Kajaks. Man kann hier direkt im Hauptgraben starten. Mehr lesen ...

Wandern im Quadrat Paddeln im Berliner Umland

... siehe > Dahmeseen

... siehe > Köpenick / Müggelsee

... siehe > Spreewald

... siehe > Mecklenburg

Aussichtsberge

Wandern im Quadrat Müggelberg:

... siehe > Müggelsee und Müggelberge

Wandern im Quadrat Teufelsberg:

  • mit 120 m der höchste Berg Berlins
  • besteht aus den Trümmern des 2. Weltkrieges.
  • oben stehen halb verfallen ehemalige Militäreinrichtungen
  • Aussicht über das Naturschutzgebiet Grunewald und die Havel
  • liegt in Grunewald an der Teufelsseechaussee zwischen (S) Grunewald und (S) Heerstraße
  • hat seinen Namen vom nahe gelegenen Teufelssee

Literatur-Empfehlungen: Führer, Karten ...

Wandern im Quadrat Reiseführer

Michael Müller Reiseführer Berlin Umgebung

Michael Müller Reiseführer Berlin City

Wandern im Quadrat Wandern / Ausflüge

Rother Wanderführer Rund um Berlin: Von der Ruppiner Schweiz bis in den Spreewald.

Ab ins Grüne – Ausflüge mit der Berliner S-Bahn: 64 Ausflugsziele, Wanderungen und Rad-Touren rund um Berlin.

Wandern im Quadrat Karten

Cool City Map Berlin: Stadtplan von Berlin, der sich besonders an das jüngere Publikum wendet. Coole bars, Clubs und Chill-Spots sind hier verzeichnet. Es gibt auch ein alphabetisches Verzeichnis dieser Locations. Die klassischen Sehenswürdigkeiten von der Alten Nationalgallerie bis zum Zweiradmuseum sind sowieso drin, Trödelmärkte - Kinos - Museen - Theater - Badestellen und Freibäder, außerdem S-und U-Bahn-Plan. Maßstab 1 : 12.000 - Mitte, Friedrichshain, Kreuzberg, KreuzKölln. Auf der Rückseite eine vollwertige Stadtplan-Kartographie der Berliner Innenstadt 1:29.000. Trescher-Verlag. Der Plan kostet nur 3,95 €. Jetzt bräuchte man nur noch einen Führer, der die einzelnen Bars und Spots beschreibt ...

Wandern im Quadrat Literatur für die weitere Umgebung von Berlin

... siehe unter > Berlin/Brandenburg Literatur

... noch mehr Bücher und Karten zum Wandern in und um Berlin

Einkehr-Tipps Berlin

Latte MacchiatoWandern im Quadrat Cafés, Bars & Biergärten

Schwarzes Café: nettes Szenecafé mit Hofgarten. Kantstrasse 148, 10623 Berlin, (U) Uhlandstrasse, (S) Savignyplatz

Cafeteria der TU: Telefunken-Hochhaus am Ernst-Reuter-Platz, 20. Stock.

Insel der Jugend - Kanuliebe: Biergarten auf einer Insel vor dem Treptower Park, über eine Brücke mit dem Ufer verbunden. fon 0170-4892680.

Club der Visionäre: Hier sitzt man direkt am Wasser der Spree. Im Winter geschlossen. Am Flutgraben 1, 12435 Berlin, fon 030-69518942

Café / Biergarten am neuen See: das Café liegt mitten im Tiergarten unter hohen Bäumen direkt am Wasser. Gegrilltes, Steinofenpizza sowie bayerische und italienische Spezialitäten und diverse Getränke kann man hier drinnen oder draußen im Biergarten zu sich nehmen. Offen Mo - Fr ab 12:00 h, Sa + So ab 11:00 h. Vom Frühjahr bis in den Spätherbst kann man sich im Café Ruderboote ausleihen. Café und Bootsverleih, Lichtensteinallee 2, 10787 Berlin Mitte (Tiergarten, Wedding), 030/2544930.

Café am Engelbecken: Besonders lockt die große Terrasse mit Blick auf den See. Kreuzberg. Michaelkirchplatz/Engelbecken, 10179 Berlin, 0157 754 317 95. Offen Montag - Sonntag 10 - 24 h, U-Bahn Moritzplatz.

Weitere Bars unter > Dachterrassen, unter > Strandbars und unter > Ausflugsgaststätten.

Wandern im Quadrat Restaurants

Oderberger Straße: mehrere nette Restaurants, z. B. ein guter Inder schräg ggü. der Feuerwehr. In der Nähe der Mauerpark mit sonntäglichem Flohmarkt.

Bergmannstraße: mehrere prima Restaurants (z.B. der Thai-Imbiss in der Nr. 88) und Second Hand Läden.

Greifswalder Str.: San Marco. Klassischer Italiener, gutes Essen zu günstigen Preisen. Greifswalder Str. 41, 10405 Berlin. 030-42800444.

Hasenheide: mehrere einfache Restaurants (indisch, türkisch, thailändisch ...), z.B. der Thai Hamy, Hasenheide 10, 10967 Berlin, 030-61625959.

Lykia: türkisches Restaurant / Café / Cocktailbar direkt am S-Bahnhof Ostkreuz, Friedrichshain, Sonntagstrasse 1, fon 212 38 025

Markthalle Neun: Street Food Market in der Markthalle 9.

Osmans Töchter: Traditionelle türkische Küche modern interpretiert. Pappelallee 15, 10437 Berlin.

Hafenküche: Café, Restaurant, Bootsvermietung. Direkt an der Spree gegenüber vom Treptower Park. Zur Alten Flussbadeanstalt 5, 10317 Berlin, fon 030 42219926.

Weitere Restaurants unter > Dachterrassen und unter > Ausflugsgaststätten.

Wandern im Quadrat Dachterrassen und so - Weitblick von Oben

Klunkerkranich: Strand und Garten auf dem Dach. Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Str. 66, 12043 Berlin. Am Eingang der Bibiliothek/Post einen der Fahrstühle in die 5. Etage zum Parkdeck, dann himmelwärts auf´s Oberdeck. Abends oft lange Schlangen am Eingang.

Deck 5, Prenzlauer Berg: Sandstrand auf dem Parkdeck eines Einkaufszentrums. Sofas, Hollywoodschaukeln und Hühnchen vom Grill. Freiluftrebellen.de, Schönhauser Allee 79, nach 21:30 h über Hintereingang Greifenhagener Str..

Monkey Bar: Roof-Top-Bar im 10. Stock des 25hours-Hotels an der Gedächtniskirche. Man blickt weit über Berlin und von oben hinunter in den Zoo.

Neni: Das Restaurant im 10. Stock des 25hours-Hotels an der Gedächtniskirche vereint die Küchen Persiens, Russlands, Arabiens, Marokkos, Israels, der Türkei, Spaniens, Deiútschlands und Österreichs. Neben der Monkey Bar.

Restaurant Cafeteria 10. Etage: Günstig speisen mit Überblick in der Kantine Kreuzberg, mit dem schönsten Blick über Berlin. Gerichte zwischen 2 € und 5 €. Rathaus Kreuzberg, Yorckstraße 4-11, 10965 Berlin, Tel. 030 / 2516346, Fax. 030 / 25294174. Öffnungszeiten Montag - Freitag von 7.00 - 15.00 Uhr.

Restaurant im Fernsehturm am Alex: Aussicht und Drehrestaurant TV-Turm.de

Wandern im Quadrat Ausflugsgaststätten

Wirtshaus Schildhorn: Das Wirtshaus Schildhorn liegt im Grunewald direkt an der Havel und ist eines der ältesten Ausflugslokale Berlins. Das Schildhorn ist eine gut 100 m breite Halbinsel und ragt rund 400 m in die Havel hinein. Sie bildet eine kleine Bucht, die Jürgenlanke. Das Schildhorn, die Jürgenlanke und das denkmalgeschützte Wirtshaus Schildhorn galten in den 1880er Jahren als Lieblingsausflugsziel der Berliner.

Hanffs Ruh: Ausflugsrestaurant am Naturschutzgebiet Krumme Lake Grünau und in der Nähe des Strandbades Grünau an der Dahme.

Spreearche Köpenick: zum schwimmenden Blockhaus-Restaurant wird man mit dem Floß übergesetzt.

Biergarten an der Söhnel-Werft: Griebnitzsee. Besonders schön am Abend zum Sonnenuntergang.

Biergarten Bürgershof: Am Glienecker Schloss / Teltowkanal.

Wandern im Quadrat Strandbars und Baden in Berlin:

Freischwimmer: Strandbar und Restaurant direkt an der Spree. Vor dem Schlesischen Tor 2a, 10997 Berlin, fon 030-61074309.

Strandbar Mitte (Monbijou-Theater): Direkt an der Spree am Monbijou-Park und ggü. vom Bode-Museum. Palmen, Sand und Liegestühle.

Badeschiff Treptow: Strandbar, Ministrand, Holzsteg und ein alter Lastkahn, in dem man baden kann.

Beach-Mitte: Außer den Genüssen der Gastronomie lassen sich hier 50 Beachvolleyballfelder mieten (12 € /h).

Sage Beach: an der Spree in 10997 Kreuzberg, Köpenicker Str. 18-20.

Krokodil / Flussbad: Flussbadeanstalt, Köpenick, Gartenstraße.

Wandern im Quadrat Weitere:

Preiswerte und besondere Unterkünfte Berlin (Tipps)

Wandern im Quadrat Hotels & Hostels

Wandern im Quadrat Campingplätze

Wandern im Dreieck Campingplätze im Südosten von Berlin:

Die Gegend südöstlich von Berlin ist perfekt, wenn man Radtouren, Kanutouren und Wandern mit Besuchen in der Hauptstadt verbinden will.

  • Campingplatz Krossinsee (südöstlich von Berlin, südlich vom Müggelsee): schöne Lage am See mit kleinem Sandstrand. Viel Kiefernwald, aber auch einige offenere Stellen. Gute Verbindung nach Berlin ab Schmöckwitz. www.campingplatz-berlin.de
  • Campingplatz Flakensee (ostsüdöstlich von Berlin, östlich vom Müggelsee): www.campingplatz-flakensee.de

Wandern im Dreieck Campingplätze im Südwesten Berlins:

Schöne Radtouren, Paddeltouren oder Wanderungen an der Havel, an den umgebenden Seen und Besuche in Berlin und Potsdam.

Wandern im Dreieck Campingplätze im Süden Berlins:

Freizeit-Tipps Berlin

Wandern im Quadrat Stadtbad Neukölln

  • historisches Bad
  • Bei Eröffnung 1914 zählte das Stadtbad Neukölln zu den schönsten und größten Bädern Europas.
  • nach Vorbild antiker Thermen entstand ein Ensemble aus Stadtbad und Volksbibliothek
  • russisch-römische Badeanlage
  • Kuppelbau mit Oberlicht und rundem Tauchbecken
  • mehrfach umgebaut und im Saunabereich erweitert
  • trotzdem unterscheidet sich das Bad in seinem Ambiente kaum von 1914
  • große und kleine Schwimmhalle
  • 7 m hohen Travertinsäulen, Wandelgänge und Mosaike nach antiken Vorbildern
  • Grundrisse lehnen sich an griechische Tempel und Basiliken an
  • Link: Stadtbad Neukölln

Wandern im Quadrat Strand- und Flussbäder

... siehe > Strandbars & Baden

Wandern im Quadrat Museen

Museum für asiatische Kunst: Viele Exponate aus dem indo-asiatischen Kulturraum. Buddhistische Kultur aus Nordwest-China. Kultur und Religion in China, Japan und Korea. Indiens Religionen. Lansstraße 8 / Arnimallee 25.

DHM - Deutsches Historisches Museum: Spannende wechselnde und Dauerausstellungen. Tel. +49 30 20304-0, Dauerausstellung Tel. +49 30 20304-751, Sonderausstellungen Tel. +49 30 20304-750. Unter den Linden 2, 10117 Berlin.