TREKKINGGUIDE: Inhalt Ausrüstung Bike Bilder Foren Gesundheit Kanu Klettern Know How Kurse Literatur Organisationen Portale Reiseinfos Termine Veranstalter Wetter Winter Zielgebiete



MALLORCA

 

Wandern in der Sierra Tramuntana und der Sierra de Levante

Mallorca, am Teix

Wanderung Puig Roig, Mallorca

Wandern allgemein

Mallorca ist ein attraktives Wandergebiet. Durch die Lage der Sierra Tramuntana, die direkt aus dem Meer aufsteigt, sind selbst Anstiege von um die 1000 Meter nicht selten. Das zerklüftete Kalkstein-Gebirge (Puig Major 1.445 m hoch) ist besonders im Norden sehr dünn besiedelt und abseits der Straße (die sich längs durch die Tramuntana zieht) oft wild und einsam.

Viele Stellen hoch über der Küste sind nur zu Fuß erreichbar. Allerdings gibt es auch viele Standard-Wanderungen, die besonders im Frühjahr und Herbst stark begangen sind.

Achtung: Viele Wanderwege werden spontan gesperrt, weil die Grundbesitzer keine Wanderer auf ihrem Gelände wollen (Tiere werden verschreckt, Trockenmauern zerstört, Bewohner belästigt etc.). Die Wanderung zum Castell del Rei ist (März 2001) auf absehbare Teit ganz (auch samstags) gesperrt. Die Finca S´Arrom (Tour Biniaraix - Es Cornador - S´Arrom - Soller) ist schon länger zu, und auch Col de Sóller - Teix ist nur mit dem passenden Schlüssel zu machen. Alle diese Touren stehen noch in diversen Führern.

Mallorca, Torrent de PareisAndere Touren (Massanella, Tossals-Runde) kosten jetzt Eintritt (um 5 €). Am besten aktuell bei der Tourist-Information erkundigen!

Weitere gesperrte Routen:
Andratx - Serra Garaffa
Camí de S´Escolta (Valldemosa)
Estellencs - Banyalbufar (Teil des GR 221, aktuellen Stand erfragen!)

Rund um den Puig Roig nur Sonntags offen

Diplomarbeit: Wandertourismus auf Mallorca

Infos und aktuelle Nachrichten zum Wandern auf Mallorca. Auch zum Ausbaustand des Weitwanderweges GR 221.

Wettervorhersage: 906365307 oder auf TVE1 ca. 21:40 Uhr.

Wanderverein GEM - Grupo Excursionista de Mallorca, 971711314, E-07012 Palma de Mallorca

Wander-Empfehlungen Trekking

Mallorca, Deia Hüttentour von Valldemossa nach Pollensa auf dem GR 221:

Beispiel: Etwa eine Woche.

  • Erste Nacht in Palma, am nächsten Morgen per Bus nach Valldemossa. Überschreitung des Puig de Caragoli nach Deía. Übernachtung in Refugio Ca´n Boi in Deía.
  • Weiter Wanderung nach Port Soller (in diversen Führern beschrieben), dort Übernachtung in Refugio La Muleta (am Leuchtturm) möglich. Alternativ im Ort.
  • Weiter über Biniaraix und Cúber-Stausee zum Refugio Tossals Verds. Übernachtung.
  • Weiter im Tal NW des Massanella, über den Pass und Abstieg nach Lluc. Übernachtung im Kloster oder in Refugio Son Amer.
  • Abstieg nach Pollensa, Refugio Pont Romá (alternativ Abstieg nach Caimari und per Bus direkt zurück nach Palma).
  • Per Bus zurück, letzte Nacht in Palma.

Super Landschaft, schöne preiswerte "Hütten" (renovierte Fincas) mit gutem Essen (Frühstück landestypisch spärlich). Übernachtung muss vorher, z.B. hier, gebucht werden.

GR 221:

Die Fernwanderroute soll von Port Andratx bis Pollensa verlaufen. Bisher sind noch einige Teilstrecken gesperrt (durch Grundstücksbesitzer), man kann (2009) schon ab Banyalbufar über Esporles und Valldemossa durchgehend bis Pollensa wandern. Nur Hütten (Refugios) gibt es da (bis Deía) noch nicht, aber man kann in den Orten übernachten. Wenn 2009 die Finca Fortuny geöffnet wird, kann man von Port Andratx starten und über Sant Elm, Sa Trapa, Col de Sa Gremola, (etwas Strasse laufen) Es Grau, Esclop, Galatzó, Esellencs und dann auf dem beschilderten GR 221 nach Banyalbufar und weiter laufen.

Wanderbeschreibung im Rother.

GR 222:

Soll von Artá nach Lluc verlaufen, ist aber erst teilweise fertig. Keine Hütten. Geringere Steigungen, landschaftlich weniger spektakulär, aber auch sehr schön.

Wander-Empfehlungen nördliche Tramuntana

Cala Murta/Halbinsel Formentor

Start ca. 300 m hinter dem Tunnel beginnt der Pfad auf den Berg Fumat (334 m üNN) (parken kann man noch etwas weiter Richtung Cap Formentor). Von dort sieht man den Pfad, der sich in Serpentinen zur Cala Murta hinunterwindet. Teilweise verfallen. Von der Cala Murta die kleine Strasse wieder zurück. Um wieder an den Ausgangspunkt zu kommen, muss man durch den engen dunkelen Tunnel (Taschenlampe!). Gehzeit 3-4 h, runter 300 hm, rauf 300 hm.

Wanderung Puig Roig, MallorcaVon Lluc nach Pollenca

Wanderung durch Steineichenwälder und markante Kalk-Fels-Formationen. Das letzte Stück zieht sich etwas. 4-5 h, +100 hm / - 500 hm.

Massanella

Besteigung des zweithöchsten Berges Mallorcas. 5 h, +/- 650 hm. Eintritt 4 € (2009). Start am Col de sa Batalla. Rundweg über GR 221 oder Überschreitung nach Tossals Verds möglich.

Wanderbeschreibung im Rother.

Tossals Verds

Rundwanderung von/bis Cuber Stausee, evtl. mit Gipfel Tossals.

Wanderbeschreibung im Rother.

Puig Roig

Schöne Rundwanderung. Start an der Küstenstrasse C-710. Nur Sonntags möglich. 5 h, +/- 300 hm.

Wanderbeschreibung im Rother.

Tomir (1104 m)

Sehr schöne Tour. Start an Finca Binifaldo. Hin und zurück. Leichte Kletterstellen. Rundtour 5 h, +/- 650 hm.

Wanderbeschreibung im Rother.

Mortix

Rundwanderung, Start an der Küstenstrasse C-710, anspruchsvolles Wander-Gelände. 5 h, +/- 400 hm.

Wanderbeschreibung im Rother.

La Victoria

Wanderung auf der Halbinsel La Victoria über den Puig d´Alcudia. Start: Ermita de Victoria, Ende Bodega del Sol an der Zufahrtstrasse zur Ermitá. 5 h, +250 hm / -400 hm. Auch als Rundweg möglich.

Bar/Restaurant Ermitá de la Victoria: Schöne Aussicht, Montags geschlossen, recht teuer.

Wanderbeschreibung im Rother.

Wander-Empfehlungen zentrale Tramuntana (Sóller & Umgebung)

Wanderung Tossals Verds, Mallorca Cuber - Ofre - Biniaraix - Sóller - (Port de Sóller)

Ein Klassiker! Besonders toll ist der Blick zurück vom Pass auf den Cuber-Stausee und die Aussicht auf das Tal von Soller, wenn man die Finca Ofre passiert hat.

Wanderbeschreibung im Rother.

Sóller - Biniaraix - Es Cornador

Aufstieg von Sóller über Biniaraix und den alten Pilgerweg zum Aussichtsgipfel Es Cornador ... evtl. mit Abstecher auf den Ofre.

(Port Sóller oder Sóller) - Mirador ses Barques - Cala Tuent - (Sa Calobra)

Wunderschöne Küstenwanderung, besonders bei Abendlicht. Man kann mit dem Boot von Port Sóller nach Cala Tuent oder von Cala Tuent nach Port Sóller fahren. Linienbusse gibt es nicht, Taxen sind möglich, aber natürlich teurer. Wenn man bis Sa Calobra wandert, kann man mit dem Boot zurück nach Port Sóller fahren (oder hin per Boot und zurück laufen, dann hat man keinen Zeitdruck).

Einkehr (oder Übernachtung) in der urigen Finca Balitx d´Avall, fon 639718506.

Wanderbeschreibung im Rother.

Taxi Port Sóller > Cala Tuent 50 €, Port Soller - Mirador Ses Barques 13 € (2010).

Boot Port Soller > Sa Calobra einfach: 15 Euro

Port de Sóller - Fornalutx - Biniaraix - Sóller

Schöne und interessante Wanderung im Tal von Soller mit sehr schönen Dörfern.

Muleta-Halbinsel-Rundwanderungen

  • mehrere Varianten 3:00 h, 10 km
  • eine Variante 2:00 h

Hier gibt es mehrere schöne Möglichkeiten, von Port Sóller aus Rundwanderungen zu unternehmen. Man startet Richtung (wenn man Richtung Meer schaut) linken (westlichen) Leuchtturm und erreicht diesen über die Fahrstraße. Dahinter beginnen steinige Pfade. Man läuft nun auf dem Fernwanderweg GR 221. Gleich links liegt das Refugio Muleta, wo man auch übernachten kann. Nach längerem Auf und Ab erreicht man einen Feldweg, dem man rechts folgt (Ausschilderung: Deía. Nach links könnte man auch schon über einen schönen Weg nach Port Sóller absteigen und wäre dann insgesamt 2:00 unterwegs.). Immer den Schildern und Pfeilen Richtung Deía folgend erreicht man die Hauptstraße (MA 10). Hier links, und nach wenigen Metern links über ein Fincagelände, gut beschildert nach Port Sóller zurück oder nach Soller.

Alternativ kann man auch die MA 10 überqueren und über einen Feldweg hoch, hinter der verfallenen Kapelle rechts rein zur Finca Son Micó aufsteigen. Dort fantastische Einkehrmöglichkeit bei tollem Blick, gutem Kaffee, leckerem Kuchen und netten Wirtinnen. Dann entweder zurück zur MA 10 und diese kreuzend über das o. g. Fincagelände nach Port Sóller, oder ...

... von Son Micó kommend an der verfallenen Kapelle vorbei und halb rechts nach Sóller. Schöner Weg, gut markiert.

Alle Rückweg-Varianten, die nach Erreichen der MA 10 möglich sind, dauern etwa 3:00 h (reine Gehzeit).

Beispiel:

Sóller - Mirador de ses tres Creus

Schöner Spaziergang von Soller zum Aussichtspunkt mit den 3 Kreuzen.

1:00 - 1:30 h, 4 km.

Von der Plaza in Sóller Richtung Südost zum Friedhof. Dahinter windet sich die Straße und ein Pfad zu den "Tres Creus". Von oben sehr schöne Aussicht!

Deía - Bucht von Deía - Sóller

Sehr schöne Wanderung, Hinfahrt mit Linienbus ab Sóller (Rückfahrt ab Deía evtl. schwierig, da Busse oft voll). Diese und die nächste Tour (Deía - Port Sóller) sind gut kombinierbar, da sich die Routenverläufe mehrfach treffen. Langwanderer können so auch prima hin und zurück wandern.

Diese Variante geht zuerst am Meer entlang, ist aber teilweise etwas ausgesetzt und in der ersten Hälfte etwas anspruchsvoller.

Ab Finca Son Micó (dort kann man schön bei Kaffee und Kuchen sitzen) kann man auch nach Port Sóller absteigen (s.u.). Achtung: an der Bushaltestelle unterhalb der Finca an der Hauptstraße halten i.d.R. die Busse nur in Richtung Deia. Will man Richtung Soller fahren, muss man etwa 10 min. Richtung Deia gehen, dort hält der Bus nach Sóller - Port de Soller.

Wanderbeschreibung im Rother.

Deía - Port Sóller

Etwas leichtere Variante, die die Strecke am Meer parallel oberhalb begleitet, mit weniger Höhenmetern und ohne ausgesetzte Stellen.

Ab Finca Son Micó kann man auch nach Sóller absteigen (s.o.).

Wanderbeschreibung im Rother.

Wander-Empfehlungen zentrale Tramuntana (Valldemossa & Umgebung)
Valldemossa ist ab 17:00 h, wenn die Ausflugs-Busse weg sind, besonders schön.

Son Marroig - Valdemossa

Erreichbar per Bus der Linie 12 Peguera-Sóller (2004: 11:00 Uhr ab Sóller). 4:30 h reine Gehzeit. Nur für Trittsichere und Schwindelfreie, denn hinter Sa Foradada 20 min. leichte Kletterei (I-II) über Felsbrocken.

Einstieg: Links vom Gebäude Son Marroig geht ein Fahrweg runter nach Sa Foradada (Leiter über Tor). (An der Gabelung kurz hinter dem Einstieg rechts.) Diesen bis fast zur Küste runter. Dort links und über große Blöcke immer die Küste lang. An Steinmännchen orientieren. Vielleicht 20 min. (je nach Klettervermögen) nach dem Verlassen des Fahrwegs weist ein Steinmännchen den Weg nach oben. Hier ein Rastplatz, mit roter Schrift wird um Naturschutz gebeten. Vor dem beschrifteten Felsen halb links den Weg hoch. Weg folgen. Irgendwann kreuzt eine Betonfahrstrasse. Diese links hoch. Dann immer küstenparallel bis zur Strasse Valdemossa - Port. Links hoch. 6 km bis Valdemosa (oder 2 km bis Port Valdemossa) an der Strasse lang. Bergziegen können Serpentinen mit leichter Kletterei abkürzen (Steinschlag!).

Beschreibung des Anfangsteils im Rother.

Valldemossa - Deya

Eindrucksvolle Wanderung über den Berg. Beschildert mit GR221.

Wanderbeschreibung im Rother.

Valldemossa - Rundwanderung

Viel Wald, oben auch offenes Gelände mit super Aussicht auf Deia, Son Marroig, das Meer und die Berge. Früher beliebte Streckenwanderung über Teix zum Col de Sóller offiziell gesperrt, Tore abgeschlossen. In diesem Gebiet gibt es mehrere Wander-Varianten. Wanderbeschreibung im Rother.

Eine der schönsten ist diese: Valdemossa - Pla des Pouet - Mirador de ses Puntes - Puig Pouet - Col Estret de son Gallard - Puig es Carágoli - Pla des Pouet - Valdemossa.

Etwas kürzer: Valdemossa - Pla des Pouet - Col Estret de son Gallard - Puig es Carágoli - Pla des Pouet - Valdemossa.

Esporles - Valldemossa

Schön erst durch Fincagelände, dann Steineichenwald und Felsen. Wanderung beginnt gegenüber der Kirche von Esporles. Markiert mit Schildern und Steinmännchen. Wenn man die Augen offen hält, gut zu finden. 3:30 h Gehzeit.

Wander-Empfehlungen zentrale Tramuntana (andere Wandergebiete)

Im Wald von Bunyola

Schöne Rundwanderung. Aufstieg auf guten Bergpfaden, Abstieg meist über Karrenwege, am Ende etwas Asfalt. Bunyola ist ein schönes Bergdorf, nette Bar am Hauptplatz. Von Sóller oder Palma aus gut mit dem historischen Zug zu erreichen.

Wanderbeschreibung im Rother.

Cuber - Tossals Verds - Kloster Lluc

Cuber-Stausee - Tossals Verds - Coll des Prat - Refugio Son Amer - Kloster Lluc über GR 221

Wanderbeschreibung im Rother.

Puig Alaró:

Alaró - Orient - Puig - Alaró (6:00 h)

Wegbeschreibung Alaró - Orient - Puig - Alaró (Mallorcazeitung)

Einkehren oben auf dem Berg in alter Ermitá: Bar auf dem Puig d´ Alaró , Öffnungszeiten: 9 bis 23.00 Uhr, kein Ruhetag . Anmeldung für Übernachtungen unter Tel.: 971-18 21 12. ... oder Finca Es Verger: uriges Restaurant, Spezialität Lamm. Geöffnet: 365 Tage im Jahr, von 10 bis 22 Uhr. Tel.: 971 18 21 26

Mit der Geschichte Mallorcas ist untrennbar die Verteidigung des Castell d'Alaró verbunden. Wie weit die Geschichte der Festung hoch oben auf dem 825 m hohen Puig d'Alaró zurückreicht liegt im Dunkeln. Die Araber nannten sie Burg der Christen. Acht Jahre soll sie den Angriffen der Mauren standgehalten haben, als diese zu Beginn des 10. Jahrhunderts Mallorca eroberten. Sicher ist, dass die Araber die überaus günstige Position des Berggipfels erkannten und die Burg ausbauten. Warum der arabische Gouverneur Benahabat das Kastell kurz nach der christlichen Wiedereroberung im Jahre 1231 kampflos übergab ist ungewiss. Wiederum wurde die Festung erweitert und modernisiert. Sie galt von nun an als uneinnehmbar. 1285 wurde das Castell d´Alaró ein weiteres Mal angegriffen, diesmal durch den aragonesischen König Alfons II.. Sein Onkel Jaume II. war als König von Mallorca Vasall der Krone von Aragón, galt jedoch als unzuverlässig und hatte sich heimlich mit Frankreich verbündet, das gewillt war, Aragón zu vereinnahmen. Alfons II. führte eine Strafexpedition nach Mallorca und konnte Palma in wenigen Tagen erobern, nicht aber das Castell d Alaró. Dies dauerte einige Jahre. Als er es schließlich dann doch schaffte, so schreibt die Legende, ließ König Alfons die beiden Anführer des Widerstandes, Guillem Cabrit (Cabrito = Ziegenbraten) und Guillem Bassa (Brasa = Holzkohle), in Anspielung auf deren Namen bei lebendigem Leibe auf zwei Spießen rösten.

Diese Tat war der Grund für die Exkommunizierung von Alfons durch den Papst. Jaume erhielt sein Königreich Mallorca zurück, nachdem er Aragón die Treue schwor. Bei der endgültigen Zerschlagung des Königreiches Mallorca durch Pere IV. von Aragón im Jahr 1349 fiel auch das Castell d´Alaró und wurde bis heute zur Ruine (tlw. aus Wikipedia).

Wanderbeschreibung im Rother.

Wander-Empfehlungen südliche Tramuntana

Wanderung Galilea - Bauçá (614 m)

2:00 h. Anfang Sattel 1 km östl. von Galilea (Richtung Puigpunyent) zwischen km 8 und km 9. Neben Einfahrt Son Cartei eine gesperrte Schotterstrasse nutzen (Leiter). Gleich darauf rechts. Auf der oberen, sanft ansteigenden Straße zwischen Terrassen in den Wald. Bei (richtiger) Wegteilung links rauf, gleich darauf scharf links (verwitterter Wegweiser). Auf flach steigendem Fahrweg weiter. Nach 2 alten Kalköfen und einer scharfen Rechtskurve (Blick Galilea, Galatzó) wird Weg schmaler. Achtung: wo er kurz eben wird, führen bei einem Steinmännchen Steigspuren nach rechts zum Köhlerplatz mit Köhlerhütte hinab. Der Karrenweg führt dagegen zum Mauerdurchlass hinauf. Auf der dahinterliegenden Verebnung links auf Feldweg einschwenken. Am Waldrand links auf Pfad (Steinmännchen), der in vielen aufgemauerten Kehren und Stufen zum Gipfelfelsen hinaufzieht.

Wanderung Bauçá - Calvià

Gabel von Galilea 1:30 h. Von B. runter an altem Wegweiser geradeaus über Weg rüber, Linkskurve auf schmalen Pfad. Von hier 0:20 h auf Pfad durch Wald. Dann auf Feldweg (hinter Gatter) geradeaus einfädeln. Dann 0:15 - 0:20 h durch Felder bis erste Häuser Calvia. Dann noch 0:30 h runter. Cami de Na Morruda - Cami de Son Font - Cami d´es Molí Fariner - Cami d´es Pou Nou - Fußpfad (Gatter) - Gabel links (Steinmännchen) - über Gatter - Treffen auf Feldweg (an dessen Linkskurve von Calvia) - 5 min später Teersträßchen (bei Rückweg: hinter weißer Mauer) - Carrer de Son Mir - C. de L´Era - C. de C´an Ros - C. Mayor. Calvia: Bar Rosita, kleine Auswahl Tapas, ggü. Kirche an C. Mayor. Buslinie 7: Sta. Ponca - Calvia - Capdella - Paguera - Cala Fornells.

Wanderung Banyalbufar - Port Canogne - Esporles

4:00 h. Einstieg an Parkplatz hinter Torrent in langer Rechtskurve hinter Banyalbufar (unterhalb vom Fussballplatz), schöner Weg, eben. Am Ende Feldweg abwärts zur Bucht. In Port Canogne 2 Bars. C´an Toni Moreno, einige Gerichte wie Paella, Schnitzel, Arroz Marinero etc., nicht ganz billig, Mo zu, 971610426. Rest./Bar S´Amfora, etwas weiter oberhalb. Vom Port auf und parallel zur Strasse (Holzwegweiser) hoch Richtung Küstenstrasse. Von einer Wiese an der höchsten Stelle über Fahrweg (ohne Schild) zur Strasse Esporles-Valdemossa. Gegenüber weist wieder ein Wegweiser die Richtung nach Esporles.

Port Andratx, Mallorca Esporles - Banyalbufar

Der alte Postweg durch Steineichenwälder. Macht die vorher beschriebene Wanderung zur Rundtour. Start an der Kirche, recht gut ausgeschildert. Etwa 2:00 h.

Wanderbeschreibung im Rother.

Mit der o.g. Wanderung zur Rundwanderung kombinierbar.

Abzweig Esporles/Valldemossa - Port Canogne - Banyalbufar - Esporles

Die weiter oben genannten Wanderungen kann man auch zu einer längeren Tour kombinieren: Esporles (Abzweig Valldemossa) - Port Canogne - Banyalbufar - Esporles.

Wanderung Galilea - Galatzó

Carer Mayor - Cami de Sa Font -> zu obersten Häusern, links auf Cami de Sa Mola Petita bis hinter C´an Juan Petit. Hier rechts in den Waldgraben zu einer Asphaltstrasse, auf dieser zum Haus Es Cucui hinab. 0:20 - 0:30 h. Ab da die Wegbeschreibungen der Route von Puigpunyent nutzen (in diversen Führern).

Wanderung Estellencs - Banyalbufar (wieder offen)

Am Ortsende von Estellencs links rein (Schild), irgendwann wieder auf Strasse, einige 100 m weiter in spitzem Winkel rechts Feldweg hoch (Schild). Weg geht dann oberhalb der Strasse. Bis Banyalbufar 2:30 h. Mehrere Bars und Restaurants in Banyalbufar an Hauptstrasse und unten im Dorf.

Wanderung Esporles - La Granja - Banyalbufar

Direkt unterhalb der Kirche von Esporles in Gasse einfädeln und dem alten Postweg folgen. Dieser überquert kurz vor La Granja die Strasse. Mit etwas Umsicht und Instinkt gut zu finden. Später an einer unklaren Gabelung den Weg links oberhalb nehmen.

Esclop

4:30 - 5:00 h. Sehr schöne Tour auf dem Dach der Insel. Einstieg Picknickplatz bei km 97 an der Küstenstrasse. Ausstieg bei Bar Es Grau an Küstenstrasse. Leichtes Klettern im Gipfelbereich. Beschreibung im Rother Wanderführer Mallorca. Von Estellencs aus 6:00 h hin und zurück:

Wanderbeschreibung im Rother.

Puigpunyent - Galatzó - Estellencs

Puigpunyent - Galatzó: Auf Sattel (Es Cucui) von Puigpunyent kommend rechts hoch. Aufstieg von der Font des Pi. Beim Abstieg vom Gipfel sofort rechts über Rücken runter. Eine Weile auf Estellencs zu, dann an markanten Felsen rechts. Abstieg nach Estellencs nicht ganz leicht zu finden. Ausstieg Küstenstr. km 96,7. Auch vom Col de Sa Moleta Rosa (Weg auf Esclop) kommt man zum Galatzó (rote Schrift).

Estellencs - Galatzó - Estellencs

Wanderbeschreibung im Rother.

Coll de sa Gremola - Sa Trapa - Sant Elm

Ca. 15 km, +200/-450 hm, 4:00 h. Start bei km 106 (MA 10) am Coll de sa Gremola (355m). Markierter Karrenweg. Auf Markierungen achten! Später an Gabelung rechts hoch. Nach etwa einer Stunde hinter den Häusern Ses Basses herum oberhalb der Küste durch Dissgras. Mehrere Aussichtspunkte. Später wieder auf Karrenweg zum Kloster Sa Trapa: Verfallenes Kloster der Trappisten. Vom Kloster kurz zurück, dann rechts hoch und über Felsen nach Sant Elm absteigen.

Wanderbeschreibung im Rother.

Wander-Empfehlungen Sierra de Levante

Belén - Artá

Colonia de Belén - Ermitá de Belén - Artá. 4 h, +/- 450 hm. Eine der schönsten Wanderungen im Osten. Auch Artá lohnt!

Wanderbeschreibung teilweise im Rother.

weitere Wandertouren

Mallorca.com: Wandervorschläge für Mallorca: Kurzbeschreibungen der Touren

Tourenliste Mallorca Wandern Trekking

Wanderforum Mallorca (mallorca-wandern-trekking.com): Infos und Forum rund ums Wandern, auch Routenbeschreibungen, ansprechend gemacht, übersichtlich, mit Karten, Profilen etc... Sehr empfehlenswert!

GPS

Mallorca, Torrent de Pareis GPS-Daten ...

... stehen z. T. auch bei den Wandervorschlägen

Quellen für GPS-Daten im WWW:

GPSies: GR 221 Valldemossa - Pollenca

nochmal GR 221, bei Fernwege Mallorcagps.com: Verschiedene weniger begangene und tlw. anspruchsvolle Routen. Seite auf Mallorquin, aber den GPS-Tracks schadet das ja nicht ;-)

Wikiloc : Routenbeschreibungen Mallorca mit GPS-Daten

Outdooractive.com: "Mallorca" eingeben oder interaktive Karte verwenden.

Literatur, Wanderführer, Karten

Cala Tuent - Soller-Wanderung, Mallorca Buchempfehlungen zum Wanden auf Mallorca:

Rother Wanderführer Mallorca. Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen. 65 Touren. Mit GPS-Tracks. Viele Touren, gut beschrieben. Hier sind mehr Touren aufgeführt als in den meisten anderen Produkten, daher empfielt er sich besonders für Leute, die öfter auf Mallorca wandern, oder die lieber die unbekannteren Touren gehen. Von Rolf Goetz. Empfehlung!

Michael Müller Wanderführer Mallorca: Die Wanderführerreihe von MM ist ganz neu und gut! Es lohnt sich, da mal reinzuschauen! Was besonders schön ist: man kann sich aus jedem Führer ein paar Wanderbeschreibungen herunterladen, um sie zu testen. Das Gebiet wird auf einer großen Faltkarte dargestellt, für die einzelnen Touren gibt es dann eine übersichtliche Kartenskizze, ein Höhenprofil und ein paar markante Fotos. Eine schöne Zusatzleistung: Der Rubbelcode auf der Rückseite des Buches berechtigt zum Download der GPS-Tracks für jede beschriebene Tour.

Wandern & Erleben, Mallorca, Bruckmann-Verlag. 30 Wanderungen. Insgesamt sehr gut und übersichtlich, aber leider keine Zwischen-Etappen-Zeiten angegeben

Wandern auf Mallorca, DuMont aktiv. Die Standarttouren mit Hintergrundinfos. Gut, wenn man auch etwas mehr über das Land wissen will!

Outdoor-Handbuch Mallorca, Serra de Tramuntana: Aus der bewährten Reihe der Outdoor-Handbücher aus dem Stein-Verlag. Sehr handlich. Behandelt den Westen, die schönste Region Mallorcas.

Herbert Heinrich: Wandern durch die Südwest-Region (Band 1+2), Editorial Moll Palma. Weitere Bände zu anderen Regionen auf Mallorca.

Dorothea und Paco Ponce: Mallorquiner zeigen ihre Heimat. Auf der Insel erhältlich. Wanderungen und viele Essays über Mallorca. Schwerpunkt Region Sóller. Ist allerdings teilweise schon veraltet.

Mallorca, Iwanowskis Wanderführer. Auch sehr empfehlenswert, sehr aktuell, viel zu Geschichte und Geographie! (W)

Wandern mit Kindern auf Mallorca. Aus dem Bruckmann-Verlag.

Ewald Kajan: Pflanzen auf Mallorca. IHW-Verlag 1998.

Sebastian Grimm: Warum eigentlich Mallorca? Innenansichten einer Insel.

Den Reise Know How Mallorca finde ich immer noch (Aufl. 2005) nicht sehr gelungen. Relativ unübersichtlich, man muss für Infos zu einem Ort an mehreren Stellen nachblättern. Übernachtungs- und Restaurantempfehlungen sehr mager für einen praktisch orientierten Reiseführer. (Sonst ist die RKH-Reihe eigentlich meist gut!)

Karten:

Digitale Karten:

Es gibt von Kompass digitale Karten auf CD, die die ganzen Balearen (Balearen 3D) abdecken: Die Rad- und Wanderkarte hat einen Basismaßstab von 1:50.000, einer Zoommöglichkeit bis zu 1:10.000 und der Druckmöglichkeit in beliebigen Maßstäben. Das Handling ist sehr leicht und übersichtlich: Planen, Entfernungen messen, Höhenprofile erstellen - alles geht in wenigen Schritten, die man auch ohne die Anleitung zu lesen schnell erfasst. Anschließend druckt man den gewünschten Tourenbereich komfortabel aus.

Um ein noch eindrucksvolleres Bild der Region vermittelt zu bekommen, ermöglicht die Kompass CD eine Darstellung der Landschaft im 3D Modus. Die faszinierende Möglichkeit, virtuell durch Täler und über Berggipfel zu fliegen, hilft z. B. auch dem Wanderführer, wenn er eine geplante Tour vorstellen will!

Mit Hilfe der digitalen Outdoorkarte lassen sich GPS-Tracks und Wegpunkte mühelos erstellen, verwalten und bearbeiten. Mittels GPS aufgezeichnete Daten können, z. B. zur Dokumentation der Tour, auf die Karte überspielt werden - damit hat man dann auch gleich ein Höhenprofil erstellt. Per Mouseklick ist ein Up- und Download von Tracks und Wegpunkten auf alle Garmin Outdoorgeräte möglich.

Die Karte ist auch mit einem PDA oder einem Handy idealerweise mit integrierter GPS Antenne oder GPS-Maus zu nutzen. Die auf der CD enthaltene PDA und Handy Software ermöglichen den Transfer von beliebigen Kartenausschnitten auf das externe Gerät und eine leichte Navigation im Gelände.

Durch die Kooperation mit Fugawi, TTQV, OziExplorer, MagicMaps und CompeGPS ist auch eine Darstellung der KOMPASS Karten in deren Softwareprodukten möglich!

Finca Balitx, Mallorca gedruckte Karten:

Meine Favoriten an analogen Karten sind für den Westteil Mallorcas (Sierra Tramuntana) die drei von Alpina Editorial:

Alpina Editorial Tramuntana (Mallorca) Norte Wanderkarte 1 : 25 000  

Alpina Editorial Tramuntana (Mallorca) Central Wanderkarte 1 : 25 000

Alpina Editorial Tramuntana (Mallorca) Sur Wanderkarte 1 : 25 000: Wanderkarte und Wanderführer  

Kompass Karten, Mallorca: Wander-, Bike-, Freizeit- und Straßenkarte. Mit Cityplan Palma de Mallorca. 1:75.000

Mallorca - Serra Tramuntana. Wanderkarte 1 : 35 000. Map.Solutions Gmbh; Auflage: 3., überarbeitete Auflage. (2008). Topographische Karte mit exakter Geländedarstellung und detailliertem Wanderwegenetz der Hauptwanderregion "Serra Tramuntana" auf Mallorca. Komplettes Wanderwegenetz nach neuester Beschilderung, mit Wegmarkierungen und Hindernissen, allen wichtigen Wanderzielen und Sehenswürdigkeiten. Inklusive Unterkünften, Berghütten und Einkehrmöglichkeiten. NEU: Jetzt zusätzlich mit 15 beschriebenen Wandervorschlägen.

Die Wanderkarte ist auch komplett mit Buch "Wandern auf Mallorca" erhältlich und erschienen im Reise-Know-How Verlag, Bielefeld. Sehr Empfehlenswert!  

Berndt & Freitag 1:50.000,

Reise Know How Karten mit Rad- und Wanderwegen 1:40.000. Z.B.: Mallorca West, Mallorca Nord. Ganz gut zu handhaben. Was mir besonders gefällt: wasser- und reißfestes Material!

Gut sind auch die spanischen Wanderkarten 1:25.000, die es vor Ort gibt....... z.B. in La Casa del Mapa, C. Santo Domingo 11, Palma, casamapa@imi.a-palma.es. Hier gibt es eine große Auswahl an Karten zu Mallorca und Spanien.

Centro Nacional de Información Geográfica: u. a. Karten zum Download für Spanien

Sonstiges:

Literaturliste einer Diplomarbeit über Wandertourismus auf Mallorca.

Übernachtung

Mittlerweile gibt es auf Mallorca mehrere Berghütten, die man auch per Trekkingtour (GR 221) verbinden kann (siehe Klöster und Berghütten). Außerdem wird ein Weitwanderweg von Südwest nach Nordost durch die Sierra Tramuntana angelegt. Das hakt etwas wegen dem Streit um die Wegerechte. Aber Stück für Stück füllt sich das Puzzle.

Klöster und Berghütten Liste auf separater Seite.

Agroturismo: Unterkünfte auf Bauernhöfen und ähnlichem

Finca Unterkünfte auf Mallorca findet man auf der Homepage von Las Islas Reisen. Außerdem werden dort kleine Landhotels sowie Ferienwohnungen und Ferienhäuser angeboten.

www.9flats.de: ein Portal, unter dem man Privatunterkünfte buchen kann. Ebenso:
www.airbnb.de
www.wimdu.de

Spezielle Empfehlungen auch unter > Orte

Klettern

Viele schöne Klettermöglichkeiten in der Sierra Tramuntana, meistens in kompaktem Kalk. Alle Schwierigkeitsgrade.

Klettergärten:

Am Aufstieg zum Puig Alaró oberhalb der Stelle, an der die Wege von Alaró und Orient zusammentreffen.

An der Strasse zum Port de Valdemossa, 1,5 km hinter der Abzweigung von der C-710.

Rechts vom Gipfelaufstieg auf den Galatzó.

Allgemeine Infos

Wanderung auf dem Reitweg bei Valldemossa, Mallorca Busverbindungen:

tib.caib.es

Filme:

Teleweb-Mallorca: Viele kleine Filme über diverse Themen Mallorcas mit interessanten Hintergrundinformationen. Events, Land und Leute, Top Besuche, Sport, Essen und Trinken, Shopping, Spitzenfirmen, Produkte Mallorca, Wer ist wer, Ferienwohnung, Fincaferien ...

Es gibt jetzt endlich wieder eine Gepäckaufbewahrung in Palma Nähe Bahnhof/Busbahnhof/ Plaza d´España: www.palmalockandgo.com

Klima im Frühling:

Reisezeit : 01.03 - 15.03
Die mittlere Tageshöchsttemperatur lag zwischen 15°C und 19°C.
Nachts kühlte es sich auf 3°C bis 9°C ab.
Im Mittel fiel im entsprechenden Zeitraum an 3 Tagen Niederschlag.
Pro Tag schien etwa 6 Stunden lang die Sonne.
Über Ihre Reisezeit gemittelt wehte ein schwacher Wind der Stärke 3 Bft.
Diese Analyse beruht auf Beobachtungen der letzten 16 Jahre.
Quelle: Wetteronline.de Reiseplaner

© ANDREAS HAPPE

Letzte Änderung: 31.03.2014

Karten: OpenStreetMap-Beteiligte