Die schönsten geheimtipps auf mallorca Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Wandern zu wenig bekannten Orten auf der Baleareninsel.

Drei Wander-Tipps für mallorca

Felsen MallorcaBereits seit vielen Jahren wird Mallorca allein als die Insel der deutschen Party-Urlauber betrachtet. Der kleine Teil, auf den dies zutrifft, strahlt damit deutlich stärker, als die vielen weiteren Besonderheiten, die dort entdeckt werden können. Wir werfen einen Blick auf die wahren Schönheiten der Insel, welche als echte Geheimtipps für die Liebhaber des Trekkings und der Wanderung zur Verfügung stehen.

Wandern im Quadrat Wandern bei Alcúdia

Der ewig lange Strand Alcúdia lädt dazu ein, lange Strecken bei schönstem Wetter auf sich zu nehmen. Bei Sa Canova und genau zwischen Colonia de Sant Pere sowie Son Serra de Marina gelegen bietet er die Gelegenheit, die raue Seite des Meeres kennenzulernen. Ein Highlight sind auf dem Weg dorthin bereits die unterschiedlichen Begebenheiten des Wegs.

Auch an besonders warmen Tagen kann es sich lohnen, diese Strecke auf sich zu nehmen. Dafür sorgen die vielen Kiefern, die entlang des Wegs zu finden sind. Sie spenden immer wieder angenehmen Schatten und können auf diese Weise eine echte Unterstützung auf der Tour sein, die ihre Berechtigung immer wieder klar zum Ausdruck bringt.

Wandern im Quadrat Cala Murta

Von den großen Städten ist Cala Murta per Bus nur in mehrere Etappen zu erreichen. Um den einzigartigen Strand dennoch bequem zu erreichen, empfiehlt sich die Fahrt mit einem Mietwagen. Der Mietwagen in Cala d'Or auf Mallorca bietet die Möglichkeit, sich diese Mobilität für die Zeit des Aufenthalts zu verschaffen und damit mehr Flexibilität zu genießen. Bereits die kurvenreiche Fahrt, mit der Cala Murta erreicht werden kann, zählt letztlich zu den großen Highlights.

Das letzte Stück des Weges kann dann zu Fuß zurückgelegt werden. Einige Wegweiser deuten zur halbmondförmigen Bucht, welche wenige Besucher empfängt. Besonders abseits der Hauptsaison ist es dort möglich, einige ruhige Stunden zu verbringen und den Schönheiten Mallorcas dabei besonders nah zu sein. Nicht umsonst handelt es sich um einen der großen Geheimtipps.

LlaŁts, typische Boote MallorcasWandern im Quadrat Der Mhares Sea Club

Auch der Mhares Sea Club stellt für Wanderer ein attraktives Ziel dar. Er ist besonders einsam an der grünen Steilküste gelegen. Entsprechend schön ist bereits der Weg dorthin, der immer wieder den Blick über das darunter liegende Meer freigibt. Diese wunderbare Sicht zählt zu den besonderen Highlights, die vor Ort wahrgenommen werden können.

Auch die passende Stärkung steht an der Destination bereits bereit. Bekannt ist der Mhares Sea Club unter anderem für das herausragende Risotto, welches mit frischen regionalen Zutaten ergänzt wird. Auch ein erfrischendes Bad kann unterhalb der steilen Felswände genossen werden. Allerdings empfiehlt sich der Zugang nur für geübte Schwimmer. Unter diesen Voraussetzungen fällt es leicht, vor Ort zu neuen Kräften zu kommen und sich auf den Rückweg zu freuen.

Dies war nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was die Insel Mallorca ihren Besuchern zu bieten hat. Die Aussicht, bereits früh im Jahr bei milden Temperaturen die natürlichen Schönheiten genießen zu können, schafft dabei zusätzliche Anreize. Es lohnt sich in jedem Fall, den Blick auf diese Möglichkeiten zu lenken und über den Besuch nachzudenken. Die Nebensaison hält dafür einerseits die passenden Temperaturen bereit. Auf der anderen Seite entspricht das Preisniveau dann oft besser den persönlichen Voraussetzungen und bietet ein gutes Verhältnis von Preis und Leistung.