Mallorca: Sierra Tramuntana Nord
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Wandern im wilden gebirgigen Norden Mallorcas, rund um das Kloster Lluc und Port Pollença.

Allgemeines & Spezielles

Aufstieg zum Tomir, MallorcaDer nördliche Teil der Sierra Tramuntana ist die wildeste Wandergegend auf Mallorca. Hier liegen riesige Steineichenwälder, weite Karstlandschaften und wenige Siedlungen. Weiden, Felder und Plantagen sind in der Menge überschaubar. Stattdessen prägen Felsen und Schluchten das Bild.

Inmitten der einsamen Berglandschaft liegt das Kloster Lluc, ein Ausgangspunkt für viele Wanderungen. Hier kann man auch übernachten, ebenso wie in der nahe gelegenen Berghütte, der ehemaligen Finca Son Amer. Eine weitere Hütte liegt im Tossals Verds Massiv.

Die Straße zieht sich von Sóller bis nach Pollensa in endlosen Kurven, an Stauseen (Cuber, Gorg Blau) entlang und durch Tunnel, zwischen Karstfelsen hindurch und durch weite Wälder. Es gibt viele Picknickplätze, an denen oft auch Wanderungen starten.

Ein Highlight ist der Abstieg durch den Torrent de Pareis, der allerdings erfahrenen Bergsteigern vorbehalten ist. Hier muss immer wieder geklettert werden, und Regen kann zu Sturzfluten führen.

Der Puig Tomir liegt über einer verkarsteten Hochfläche und bietet fantastische Blicke. Auch hier gibt es leichte Kraxeleien.

Eine wilde Route führt zu den Hexenhöhlen von Mortix, und die tolle Rundwanderung um den Puig Roig kann nur an Sonntagen bewandert werden. Beide Routen bieten viel Fels, weite Dissgraslandschaften und tolle Blicke Richtung Meer.

Der Massanella ist der zweithöchste Berg Mallorcas. Die Überschreitung ist ein landschaftlicher Leckerbissen, der allerdings Eintritt kostet. Dafür sind oben oft Geier zu sehen.

Viel näher am Meer wandert man auf der Halbinsel La Victoria im Norden von Alcudia. Aber auch hier geht es vor allem auf schmalen Bergpfaden in luftige Höhen.

Will man kurze Wanderungen mit Baden verbinden empfehlen sich die Cala Boquer und die Cala Murta in der Nähe von Port Pollensa.

Übrigens führt auch der Fernwanderweg GR221 Mallorca durch die nördliche Tramuntana.

Wandern zum SeitenanfangWander-Empfehlungen nördliche Tramuntana

Mallorca, Torrent de PareisWanden & Trekking. Cala Murta / Halbinsel Formentor

Der Startpunkt liegt an der Zufahrtstraße zum Kap Formentor. Ca. 300 m hinter dem Tunnel beginnt der Pfad auf den Berg Fumat (334 m) (parken kann man - theoretisch, s.u. - noch etwas weiter Richtung Cap Formentor). Von dort sieht man den Pfad, der sich in Serpentinen zur Cala Murta hinunterwindet. Der ehemalige Reitweg für die Leuchtturmwärter war früher gut ausgebaut und ist heute teilweise verfallen.

Von der Cala Murta wandert man über die kleine Strasse wieder zurück. Um über die Formentor-Straße wieder an den Ausgangspunkt zu kommen, muss man durch den engen dunkelen Tunnel (Taschenlampe!). Gehzeit 3-4 h, Höhenmeter +/-300 hm.

Achtung: Die Zufahrt zum Cap Formentor wurde für private Fahrzeuge eingeschränkt. Du solltest Dich vor Ort über aktuelle Regelungen informieren!

Wanden & Trekking. Von Lluc nach Pollenca

Traumhaft liegt das Kloster Lluc in der nördlichen Sierra Tramuntana. Steineichenwälder und Kalkfelsen, aber auch Macchia prägen die Umgebung. Das Kloster lässt sich im Sommerhalbjahr per Linienbus erreichen. An sonsten kann man auch relativ gut trampen. Die Wanderung führt erst mäßig bergauf, und dann lange moderat bergab.

Am Fuße des Puig Tomir wandert man durch Steineichenwälder und bewundert markante Fels- und Karst-Formationen. Das letzte Stück bis Pollensa zieht sich etwas. Gehzeit 4:00 - 5:00 h, Höhenmeter +100 hm / -500 hm.

Wanden & Trekking. Massanella

Sehr abwechslungsreich gestaltet sich die Besteigung des zweithöchsten Berges Mallorcas. Ein beliebter Startpunkt liegt am am Col de sa Batalla in der Nähe der Tankstelle. Statt rauf und runter bietet sich ein Rundweg an über den beschilderten GR 221 nach Son Amer in der Nähe von Lluc. Gehzeit 5:00 h, Höhenmeter +/- 650 hm. Eintritt 4 € (2009). Wanderbeschreibung im Rother.

Alternativ lockt eine Überschreitung zur Berghütte Tossals Verds und weiter zum Cuber-Stausee.

Wanden & Trekking. Tossals Verds

Am Cuber-Stausee startet die Rundwanderung über die Berghütte Tossals Verds. Man wandert an der Staumauer in die Schlucht hinab und umrundet letztlich gegen den Uhrzeigersinn das Massiv Tossals. Wer mag, unternimmt nach der Einkehr in der Hütte noch einen Abstecher auf den Gipfel Tossals. Am Ende erwarten den Wanderer noch fantastische Aussichten auf den See Gorg Blau. Die Wanderbeschreibung findest Du im Rother.

Wanden & Trekking. Puig Roig

Bei dieser Tour handelt es sich um eine ausgesprochen schöne Rundwanderung. Der Start liegt direkt an der Tramuntana-Durchgangsstrasse. Gegen den Uhrzeigersinn umwandert man das Massiv. Zu Beginn und am Ende prägen Kulturland und Macchia das Gelände. Es wird dann zunehmend felsiger und wilder. Auf der Nordwestseite steigt man dann hoch über dem Meer über felsige Pfade.

Später werden die Eindrücke wieder sanfter und man landet am Kloster Lluc. Due Wanderung ist nur sonntags möglich. Gehzeit 5:00 h, Höhenmeter +/- 300 hm. Wanderbeschreibung im Rother.

Wanderung Puig Roig, MallorcaWanden & Trekking. Tomir (1104 m)

Die Besteigung des Puig Tomir ist ebenfalls eine sehr schöne Tour. Hier wird es schon fast alpin. Jedenfalls gibt es ein paar interessante Kraxeleien und oben tolle Ausblicke über ein großes Karstplateau.

Der Start liegt an der Finca Binifaldo, von der das gleichnamige Mineralwasser stammt. Bis auf einen Schlenker im Gipfelplateaubereich geht es auf der selben Route hin und zurück.

Leichte Kletterstellen erfordern Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Gehzeit hin und zurück 5:00 h, Höhenmeter +/- 650 hm. Wanderbeschreibung im Rother.

Wanden & Trekking. Mortix

Die Rundwanderung führt überwiegend durch wildes Macchia-Gelände, Buschwerk und jungen Wald. Felsiger Grund mit vielen Verwitterungsskulpturen prägt die spannende und durchaus anspruchsvolle Wanderrunde in einer einsamen Bergregion.

Der Start liegt an der Tramuntana-Strasse. Gehzeit 5:00 h, Höhenmeter +/- 400 hm. Eine Wanderbeschreibung findest Du im Rother.

Wanden & Trekking. La Victoria

Die Wanderung auf der Halbinsel La Victoria ist sehr populär weil schön und von Pollensa, Can Picafort und Alcudia aus leicht zu erreichen. Die Route führt über den Puig d´Alcudia, und zwischendurch hat man von der felsigen Halbinsel wie von einer hohen Kanzel aus fantastische Ausblicke über das Meer und die unten liegende Küste.

Startpunkt ist die Ermita de Victoria, an der es Parkplätze und ein Restaurant gibt. Das Ende der Wanderung markiert die Bodega del Sol an der Zufahrtstrasse zur Ermitá. Gehzeit 5:00 h, Höhenmeter +250 hm / -400 hm.

Die Wanderung bietet sich auch als Rundtour von der Ermitá aus an. Einkehren kann man dann in der Bar/Restaurant Ermitá de la Victoria. Hier hat man eine schöne Aussicht von der Terrasse. Die Bar ist montags geschlossen und nicht ganz billig. Wanderbeschreibung im Rother.

Wanden & Trekking. Reiseberichte

Ich führe auch immer mal wieder Wandertouren auf Mallorca. Davon stammt der Bericht einer Wanderreise im Norden Mallorcas (Standort Pollensa). Meine aktuell angebotenen Reisen findest Du unter > Termine.

Literatur: Führer, Karten ...

... siehe > Mallorca - Literatur