Wandern in Frankreich
Wandern

Wandern, Trekking, Bergsteigen und Radfahren bei unseren Nachbarn.

Hafen von Cassis

Auf dieser Seite:

Auf separaten Seiten:

Allgemeines & Spezielles

Frankreich ist ein tolles Reiseland für Outdoorfreunde. Das wird in Deutschland oft unterschätzt. Viele Regionen in Frankreich sind vergleichsweise dünn besiedelt und zeigen prächtige Naturlandschaften. Die Landschaften sind oft felsig oder bergig mit tief eingeschnittenen Flüssen und viele kleine Bergdörfer wirken wie vor 200 Jahren.

Zwischen Bretagne und Korsika, Alpen und Atlantik liegen die unterschleidlichsten Landschaftstypen und Klimazonen. Während der Norden meist nur im Sommerhalbjahr bereist wird, lädt der Süden Frankreichs fast ganzjährig zum Wandern und Radfahren ein.

Bergsteiger nehmen am liebsten die französischen Alpen, die Pyrenäen und das Gebirge Korsikas unter die Sohlen. Letzteres bietet mit dem GR20 eine der berühmtesten Trekkingrouten Europas, die es aber in sich hat. Eine weitere bekannte Trekkingroute verläuft durch die Cevennen, ein Gebirge im Südosten Frankreichs. Hier wanderte schon R. L. Stevenson mit seinem Esel von Ort zu Ort.

Tolle Wandergebiete sind auch die Flusslandschaften im Zentralmassiv und im Südosten Frankreichs. Hier haben sich Ardeche, Tarn, Gare, Herault und andere Flüsse tief in die Kalksteine eingegraben und eine teils skurrile Felslandschaft geformt. Wandern und Baden kann man hier hervorragend verbinden.

Beliebte Radtouren verlaufen an den größeren Flüssen wie der Loire mit ihren DSchlössern, der Dordogne oder entlang der Kanäle in Ostfrankreich oder dem Canal du Midi im Süden.

Auch zum Paddeln im Kajak oder Canadier bietet Frankreich viele tolle Gelegenheiten. Die bekanntesten Paddelflüsse sind Ardeche (die man an verlängerten Wochenenden meiden sollte), Dordogne, Gare und Loire.

Wanden & Trekking. Praktische Infos

In Frankreich hat der Strom 220 V, ein Adapter für Frankreich ist aber bei den dicken Schukosteckern nötig, siehe Abbildung:

Steckdosen in Frankreich

Hier bekommst Du alle möglichen Infos über das Reisen in Frankreich:

Wanden & Trekking. Auto fahren

Mietwagen-Check.de: Gutes Vergleichsportal für Mietwagen in Frankreich

Im Auto muss man in Frankreich Ersatzglühbirnen für Lampen und Blinker dabei haben. Früher musste man auch einen Alkoholtest im Handschuhfach mitführen, aber das ist wieder abgeschafft. Die Strafen für Verkehrsvergehen sind in Frankreich deutlich höher, als in Deutschland. Und die französischen Strafen werden auch von den deutschen Behörden eingetrieben.

Wanden & Trekking. Übernachten

Mittlerweile ist eine langfristige Recherche, Planung und Reservierung in Frankreich kaum noch nötig, weil man per Smartphone auf den Buchungsportalen wie Booking.com auch spontan noch freie Zimmer bekommt. Nur in der sommerlichen Ferienzeit sollte man längerfristig reservieren. Das geht auf Booking.com aber oft auch mit der Möglichkeit, bis zu einem gewissen Zeitpunkt kostenlos zu stornieren.

Mittelmeerküste & Gebirge im Hinterland (Cevennen, Provence ...)

Berge und Meer - davon träumt der Genuss-Wanderer: Tagsüber auf abenteuerlichen Pfaden das (mediterrane) Hinterland erkunden, und abends am Fischerhafen einen Sundowner nehmen. Die französische Küste bietet sich nicht überall zum Wandern an, aber es gibt besonders im östlichen und im westlichen Teil der französischen Mittelmeerküste hervorragende Wandergebiete. Namentlich sind das Languedoc, Roussillon und Provence. Und die Mittelmeerinsel Korsika gehört natürlich auch dazu.

Besonders gefallen haben mir dabei die Wandertouren entlang der tief eingeschnittenen Flüsse und Schluchten. Einsame Routen, Badegumpen mit glasklarem Wasser und spannende Wege erfreuen hier das Wandererherz.

Wandern Frankreich

Wanden & Trekking. Empfehlungen für Wandern & Meer in Frankreich

Auf jeweiligen Extraseiten stelle ich ein paar Informationen zu Gebieten zusammen, die mir besonders gut gefallen haben:

Wanden & Trekking. Cevennen & Ardeche siehe > Cevennen & Ardeche

Wanden & Trekking. Languedoc & Roussillon siehe > Languedoc & Roussillon

Wanden & Trekking. Provence, Cote d´Azur und Les Calanques siehe > Provence

Wanden & Trekking. Korsika siehe > Korsika

Wanden & Trekking. Kostenlose Broschüren

... der Fremdenverkehrsämter kann man hier herunterladen.

Wandern zum Seitenanfang

Korsika - Corse

Korsika ist eine fantastische Insel für Wanderer, Trekking-Freunde, Bergsteiger und Kletterer. Das Kajak findet viele attraktive Flüsse, und alle Arten von Wassersport lassen sich hier unternehmen.

Die Landschaft wirkt unglaublich wild. Der Monte Cinto, der höchste Berg Korsikas, ragt aus dem Meer bis auf 2706 m auf. Der Hafenort Calvi ist keine 25 km entfernt. Entsprechend steil ist das Gelände. Viele Wälder, Macchia und tief eingeschnittene Täler und Schluchten prägen das Bild.

Trotz der Lage im Mittelmeer lassen sich die Hochlagen Korsikas am ehesten mit den Alpen vergleichen. Während unten im Meer die Leute baden, liegt oben auf 2500 m bis weit in den Sommer hinein Schnee. Entsprechend anspruchsvoll sind auch viele Bergtouren oder Trekkingtouren.

Wer wilde Landschaften mag, die Kombination aus alpinen Erlebnissen und mediterranem Flair, und wer Bergwandern, Baden und das Leben genießen gern auf der selben Reise erlebt, der ist in Korsika richtig.

Wanden & Trekking. Weitere Infos zu Korsika und dem GR 20

... siehe > Korsika

Wandern Frankreich

Wandern zum Seitenanfang

Französische Pyrenäen

Hier stehen bislang nur ein paar Empfehlungen. Mehr zu den Pyrenäen siehe unter > Spanien-Pyrenäen

Wanden & Trekking. 2 Empfehlungen für die französischen Zentral-Pyrenäen

Wanden & Trekking. Zentralpyrenäen bei Bagneres de Luchon:

Das Hospice de France (Gasthaus, 24-h-Parkplatz) ist ein guter Ausgangspunkt für schöne Wanderungen, z.B. über das bewirtschaftete Refuge de Benasque (mit schönen Seen), den Port de Benasque und im Bogen nach Osten und Norden (Port dera Picada, Pas de l´Escalette) wieder zurück zum Hospice de France. Die Tour weist eine reine Gehzeit von 6:00 h und +/-1200 hm auf.

Wanden & Trekking. Zentralpyrenäen bei St.-Lary-Soulan und Fabian:

Die Lacs de Bastan sind wunderschöne Seen und liegen in einer tollen Gebirgslandschaft! Leider stößt man hier auf entsprechend viele Wanderer in der Hauptsaison. Ein guter Startpunkt befindet sich am Parkplatz (24 h) Artigusse (im Tal der Neste de Couplan). Das Refuge de l´Oule und das Refuge de Bastan sind bewirtschaftet. Bis zum Lac Supérieur und zurück braucht man 5:30 h, es geht über +/-700 hm.

Wanden & Trekking. Bilder

Hier findest Du ein paar Fotos dieser beiden Regionen: > Fotos Wandern französische Pyrenäen. Das sind Fotos der Tour Bagneres de Luchon - Hospice de France - Refuge de Benasque - Port de Benasque - Port dera Picada - Pas de l´Escalette sowie der Tour Lac de l´Oule - Lacs de Bastan - Refuge de Bastan.

Lacs du Bastan

Wanden & Trekking. Literatur, Führer, Karten

Wanden & Trekking. Wanderführer:

Pyrenäen 1, Spanische Zentralpyrenäen: Panticosa bis Benasque. 51 Touren. (Rother Wanderführer)

Pyrenäen 2, Französische Zentralpyrenäen: Arrens bis Seix. 50 Touren (Rother Wanderführer)  

Pyrenäen 3, Spanische Ostpyrenäen: Val d'Aran bis Nória - mit Andorra. 60 Touren (Rother Wanderführer)

Pyrenäen 4, Französische und spanische Westpyrenäen: 53 Touren. (Rother Wanderführer)

Zu Fuss durch die Pyrenäen. Der Westen  

Zu Fuss durch die Pyrenäen. Der Osten  

Spanien: Pyrenäenweg GR 11 (Outdoor: Der Weg ist das Ziel)  

Wanden & Trekking. Karten:

Association Randonnées Pyrénéennes (französisch): Französischer Pyrenäen-Club, bringt Wander-Karten heraus.

Wanden & Trekking. Reiseführer:

Reise Know-How Pyrenäen: Reiseführer für individuelles Entdecken

Diese und weitere > Bücher & Karten über die französischen Pyrenäen

Wanden & Trekking. Nachbarregionen

Wanden & Trekking. Östliche französische Pyrenäen

... siehe > Languedoc - Roussillion

Wanden & Trekking. Spanische Pyrenäen

... und Pyrenäen allgemein siehe > Spanien-Pyrenäen

Wanden & Trekking. Weitere Infos

Pyrenees-Pireneos.org: Agentur. "The direct way to hiking and mountain holidays in France".

Wandern zum Seitenanfang

Alpen

Zugegeben, in den französischen Alpen kenne ich mich weniger aus als z.B in der Schweiz, Österreich, Südtirol oder Bayern. Am bekanntesten sind aufgrund ihrer Höhe und der spaktakulären Hochgebirgsszenerie die Regionen um die 4000er. Das französisch-schweizerische Grenzgebiet zieht aber nicht nur Höhenbergsteiger, sondern auch viele andere Bergtouristen wie Mountainbiker, Rennradler, Motoradfahrer oder Skiläufer an.

Leider haben viele der alpinen Regionen Frankreichs sehr gelitten. Der Bauboom scheint mir in Frankreich noch rücksichtsloser gewütet zu haben als in den Nachbarländern. Was anfangs als besonders modern gilt, wird nach ein paar Jahren schnell als hässlich empfunden. Die Zeitlosigkeit traditioneller Gebäude erreicht man mit den großen Betonburgen nicht. Oft genug stehen die riesigen Komplexe mehr als die Hälfte des Jahres leer und wirken wie futuristische Geisterstädte.

Die Landschaft ist natürlich trotzdem großartig und traumhafte Tageswanderungen, Hüttentouren oder Trekkings locken den Bergfreund. Ein Beispiel ist die berühmte > Tour de Mont Blanc, auf der der höchste Berg der Alpen von Hütte zu Hütte umrundet wird.

Wanden & Trekking. Tipp: Vercors

Unmittelbar südwestlich von Grenoble liegt das Vercors. Das Gebiet wird oft auch als die Französischen Dolomiten bezeichnet. Es ist das größte Naturschutzgebiet Frankreichs und bietet prächtige Landschaften. Wölfe, Geier und Steinböcke leben hier.

Bei Kletterern ist die Region bekannter als bei Bergwanderern, aber trotzdem ist das Gelände wie geschaffen für erlebnisreiche Wanderungen mit intensivem Landschaftsgenuss.

Kalkgebirge

Der steile Turm Mont Aiguille ist das Monument, dass Kletterer magisch anzieht. Dabei hat der alte Berg Geschichte geschrieben. Hier fand die erste dokumentierte Besteigung eines Alpenberges statt, immerhin schon 1492, in dem Jahr, als Granada fiel und Kolumbus nach "Indien" aufbrach.

Der Turm ist wirklich eine Augenweide. Der Kontrast zu den grünen Almweiden und Bergwäldern der Umgebung ist besonders reizvoll. Hier im Norden des Vercors fühlt man sich wirklich in die Dolomiten versetzt.

Der Süden des Vercors ist weniger wild. Er geht sanft in die Olivenhaine und Lavendelfelder der Provence über.

Die bekannteste Trekkingtour durch das Vercors heißt Grande Traversée du Vercors (GTV). Ein guter Einstieg in die Route liegt bei Grenoble. Auch der GR9 durchläuft Grenoble und das Vercors. Durch die Kombination beider Routen lassen sich viele Wander-Varianten planen.

Wanden & Trekking. Beste Zeit:

Zum Wandern sind die besten Monate Mai, Juni, September und Oktober. Im Juli und August wird es oft sehr heiß.

Wanden & Trekking. Unterkunft:

Im Vercors gibt es nur wenige kleine Hütten. Sie sind teil bewirtschaftet, teils Selbstversorgerhütten. Besonders im Mai sind die Plätze sehr stark nachgefragt. Alternativ kann man biwakieren, das ist im Vercors für eine Nacht erlaubt.

Wanden & Trekking. Führer:

Rother Wanderführer Dauphiné West: Vercors, Drôme provençale, Buech, Devoluy. Iris Kürschner beschreibt hier 54 Touren im und in der Umgebung des Vercors.

Outdoor-Handbuch Frankreich: Wanderungen im Vercors über den GR 9, GR 91 und GR 93. Nur noch antiquarisch erhältlich.

Wanden & Trekking. Karten:

Libris IGN Wanderkarte 10 Vercors 1 : 60 000: Parc naturel régional. Quatre Montagnes, Royans, Gervanne, Vercors dromois, Diois, Trièves

Wanderkarte IGN 3236 OT: Villard-de-Lans, Mont Aiguille, Parc Naturel Régional du Vercors, la Chapelle-en-Vercors, Gorges de la Bourne, Col de Rousset, Clelles, Monestier-de-Clermont, Chateau-Bernard, Gresse-en-Vercors (Isère, Drôme) topographische Wanderkarte 1:25.000, IGN (Institut Géographique National) Frankreich.

Tourisme et Randonnée Massif du Vercors (IGN Karte)

Wanden & Trekking. Links:

  • parc-du-vercors.fr: Infos zum Naturpark Vercors
  • traversee-vercors.com: Infos zum GTV
  • vercors-gtv.com: Deutschsprachig geführte Touren im Vercors

Wandern zum Seitenanfang

weitere Wandergebiete

Wanden & Trekking. Fontainebleau

Das Gebiet von Fontainebleau liegt ca. 50 km südlich von Paris. Es ist ein riesiges Waldgebiet, der sogenannte Wald von Fontainebleau oder Forêt de Fontainebleau. Er ist durchzogen von einer bizarren Felslandschaft und erfreut sich zunehmender Beliebtheit zum Wandern, aber auch zum Klettern und Bouldern.

Wanden & Trekking. Vogesen

Elsass - Vogesen siehe jetzt Extraseite > Elsass - Vogesen

Wandern zum Seitenanfang

Literatur Frankreich allgemein

Wander- und Reiseführer zu den einzelnen Regionen siehe dort.

Wanden & Trekking. Wanderführer

Wandern in Frankreich (Rob Hunter)

weitere Literatur unter den Regionen (s.o.)

Wandern in Frankreich

Wanden & Trekking. Reiseführer

Reiseführer Frankreich  

weitere Literatur unter den Regionen (s.o.)

Wanden & Trekking. Karten

Satmap GPS System Karte Frankreich, 1:25000 Herausragende topografische Karten im Maßstab 1:25000. Grundlage der Darstellung sind die Kartenblätter von IGN die zum besten Kartenmaterial weltweit gehören. Diese Karten sind dank Rasterdarstellung wesentlich detailgenauer als die ansonsten oft angebotenen Vektorkarten. Fertig installiert und sofort einsatzbereit auf robusten SD-Speicherkarten. Eine komplizierte Freischaltung ist nicht notwendig.  

Satmap GPS System Karte Frankreich, 1:50000  

Wanden & Trekking. weitere Literatur

Seep Jakobs: Hergänger. Roman, Elf Uhr Verlag. Nach einer Entgleisung im Dienst wird Bruno Wächter eher ungeplant zum Fernwanderer auf dem E3 von der Mitte Deutschlands in die Cevennen. Das Buch ist keine klassische Reisebeschreibung. Es lebt von vielen Begegnungen am Wegesrand und handelt ebenso von der Lebenskrise des Protagonisten und dem Sinn solcher Einschnitte im Leben. Wer auf der Wanderschaft gern Dinge liest, die mit der bereisten Region im Zusammenhang stehen, für den ist diese Geschichte sicher ein Tipp.

weitere Literatur unter den Regionen (s.o.)

Wandern zum Seitenanfang