AndalusieN: Sierras de Tejeda, Almijara y Alhama
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Zerklüftete Karst-Gipfel und tiefe Schluchten  - Bergdörfer, Macchia und Kiefernwald  - Badebuchten und gemütliche Strand-Bars: Im Hinterland der Costa del Sol und in der Axarquía findet der Wanderer, was sein Herz begehrt.

Wandern zum SeitenanfangAllgemeines & Spezielles

Der Naturpark "Sierras de Tejeda, Almijara y Alhama" gehört zu den Geheimtipps für Wanderer, die sich nach der Tour auch gern mal an den Strand legen oder im Meer baden wollen. Tiefe Schluchten haben sich in das über 2000 Meter aufragende Kalk-Gebirge eingeschnitten. Schroffe Gipfel, blühende Macchia und Kiefernwälder prägen die Landschaft.

Es gibt viele Höhlen, Steinböcke sind die markantesten Vertreter der Fauna. Macchia und Kiefernwälder bilden die Vegetation.

Wo die Berge an die Küste stoßen liegt der schönste Teil der Costa del Sol. Hier kann man an langen Stränden oder in kleinen Buchten baden. Die Küstenorte haben sich hier trotz Tourismus ihre Authentizität bewahrt.

Nerja, Frigiliana und Maro sind gute Standorte für einen Urlaubsstandort in Küstennähe. Aber es gibt auch attraktive Bergstädte wie Cómpeta oder Alcaucín.

Wandern an der Costa del Sol und in den Sierras de Tejeda, Almijara y Alhama siehe > Wanderungen

Informationen zum Reisen in Spanien siehe > Spanien

Dort findet man z.B. Infos zu:

> Geschichte Spaniens

> Speisen & Getränke Spanien

 
- -

Wandern zum SeitenanfangNerja, Frigiliana & Maro

... siehe Extraseite > Nerja, Frigiliana & Maro

Wandern zum SeitenanfangAlcaucín

Eins der weißen Dörfer am Fuß der Sierra Tejada, unterhalb des Zafarraya-Passes. Die bergige Umgebung ist geprägt durch Wein, Oliven und Kiefernwälder. Die Reste der maurischen Zalia-Burg weisen auf die moslemische Gründung hin. Alcaucín, ein arabisches Wort, bedeutet Bögen. Das könnte von einem früheren Aquädukt, aber auch vom Bau von Pfeil & Bogen in dieser Region stammen.

Bar/Restaurant: Mesón el Ciervo (Remedios und Manolo), an der Plaza Salia (Springbrunnen) sitzt man schön draußen. Fon 952510031, mobil 646794020.

Parken: In den Ort reinfahren, durchs Zentrum gerade durch und an der Plaza Salia (Spingbrunnen) rechts, dort großer Parkplatz. Busse sollten am Sportplatz vor dem Ort halten.

Wandern im Quadrat Wanderungen:

Alcaucín - Las Monjadas - El Espino - Ventas de Zafarraya - Bahndamm - El Cañuelo - Cortijo Blanco (Beschreibung teilweise im Sunflower, aber umgekehrt)

Besteigung oder Überschreitung des Maroma (Beschreibung der Überschreitung im Rother)

Wandern zum SeitenanfangCómpeta

Guter Ausgangspunkt für Wanderungen in die Sierra de Tejeda und eine schöne Stadt mit maurischen Wurzeln.

Der Name Cómpeta kommt wohl vom lateinischen compita orum = Wegkreuzung. Hier treffen sich die Routen Alpujarras - Axarquia und Granada - Torrox/Velez-Malaga.

Weinbau war lange Zeit der wichtigste Wirtschaftsfaktor.

Im 19. Jh. trafen die Stadt mehrere harte Schicksalsschläge: 1877 verfielen die Rosinenpreise, weil die kalifornische Rosine den Weltmarkt überschwemmte. 1884 zerstörte ein Erdbeben viele Häuser und warf den Kirchturm nieder. 1885 dezimierte eine Cholera-Epedemie die verbliebene Bevölkerung. 1887 ruinierte die Reblaus den Weinanbau dann vollständig. Erst in den 1960er und 70er Jahren setzte durch Tourismus und den wachsenden Dienstleistungssektor wieder eine Erholung und Zunahme der Bevölkerung ein.

Die Stadt hat viele schöne enge Gassen und Plätze. Auf dem Kirchplatz mit der Iglesia de la Asunción (16. Jh.) sitzt man schön bei Kaffee oder lokalen Spezialitäten.

Wandern im Quadrat Einkehr:

La Casona (auf der Plaza Almijara), Bar/Restaurant, Haus von 1850. Spezialitäten: Tapas, Lamm, Paella (Sonntags). Montag geschlossen. 952553701.

Wanderungen um CompetaWandern im Quadrat Feste:

Weinfest, 15.08..

Wandern im Quadrat Wanderungen:

Runde durch die Sierra de Tejeda: 6-7:00 h, +/- 650 hm, 17 km, siehe > Wanderungen.

Pico de Lucero (vom Puerto Blanquillo nach Osten).

Casa de la Mina: kurze Rundwanderung mit Einkehrmöglichkeit.

Competa - Venta de Dolores - Pradillos - Casa de la Mina - Competa

Wandern zum SeitenanfangAusflüge

Wandern im Quadrat Malaga:

... interessante Stadt mit Fußgängerzone, Burg, Hafen und Picassomuseum. 60 km.

Wandern im Quadrat Granada:

> Granada (siehe dort): Schöne Stadt mit historischer Altstadt, Albaicín und Alhambra. Entfernung 100 km. Dauert mit dem Linienbus ab Nerja aber 2:00 hin und 2:30 h zurück, weil der Bus Nebenstrecken fährt.

Wandern zum SeitenanfangWanderungen

... in den Sierras de Tejeda, Almijara y Alhama und in Küstennähe siehe Extraseite > Wandern im Hinterland der Costa del Sol

Wandern zum SeitenanfangLiteratur

Wanderführer, Reiseführer, Karten und sonstige Literatur ...

... siehe > Andalusien Literatur