Garmisch-Partenkirchen
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Wandern, Trekking & Bergsteigen zwischen Ammergauer Alpen, Wetterstein- und Estergebirge ...

 

Milchkanne

Allgemeines & Spezielles

Wandern im Quadrat Bus & Bahn:

Garmisch ist mit Fernzügen sehr gut erreichbar (siehe www.bahn.de).

Die Verbindungen im Tal rund um Garmisch-Partenkirchen sind bestens ausgebaut. Zwei Bahnlinien (Zugspitzbahn und Außerfernbahn) und viele Busse bieten ein breites Spektrum an Kombinationsmöglichkeiten.

Wandern im Quadrat Zahnradbahn Zugspitzbahn:

Die Zugspitzeisenbahn (Zahnradbahn auf`s Zugspitzplatt) kann zwischen Garmisch HBF und Eibsee mit Gästekarte kosenlos benutzt werden. Die erste Bahn startet im Sommer in Garmisch um 8:15 h, in Hammersbach um 8:27 h, danach stündlich. Es gibt dann einen Anschluss per Seilbahn zum Zugspitzgipfel. Letzte Rückfahrt ab Zugspitzplatt je nach Saisonzeit 16:30 h, 17:30 h oder 18:30 h.

An den Zwischenbahnhöfen muss man Handzeichen geben, wenn man mit will. Tickets am Automaten.

Wandern im Quadrat Außerfernbahn, Mittenwaldbahn:

Die Bahnlinie verbindet Garmisch mit Ehrwald in Tirol (Außerfern) und Mittenwald (Innsbruck).

Wandern im Quadrat Busverbindungen

Busse in Garmisch-Partenkirchen und Umgebung

Wandern im Quadrat Bergbahnen:

Bergbahnen Zugspitze Bayern: Zugspitzbahn, Wankbahn, Hausbergbahn, Kreuzeckbahn, Alpspitzbahn. Seilbahnen für Wanderungen im Zugspitzgebiet/Wetterstein.

Wandern & Ausflüge

WettersteinWandern im Quadrat Königsstand

Der Königsstand (oder Königstand) ist ein attraktiver Aussichtsplatz nördlich von Garmisch. Wetterstein und Karwendel können mit ihrem fantastischen Panorama genossen werden.

Empfehlen würde ich den Start am Pflegersee, dann braucht man aber ein Fahrzeug zur Anreise. Besonders bei schönem Wetter kann man dann anschließend im Strandbad (klein, familiär, nette Atmosphäre) dieWanderung ausklingen lassen oder auf der Terrasse des Restaurants Pflegersee.

Der Aufstieg kann für absolut trittsichere und schwindelfreie Bergsteiger über den Maurersteig erfolgen. Dieser ist extrem ausgesetzt und so gut wie nicht markiert. Nur bei trockenen Verhältnissen zu empfehlen, und nur für den Aufstieg!

Der Einstieg zum Maurerstieg ist nicht ganz leicht zu finden. Vom Pflegersee kommend geht vor der ersten Holzbrücke ein schmaler Pfad direkt an der Bachkerbe rechts hinauf. Achtung! Kurz vorher zweigt schon ein Pfad ab, den ignorieren! Von Süden kommend überquert man die Brücke über den Bach, der in den Schmölzersee fließt, und steigt direkt dahinter links in den Maurersteig ein. Bis zum Königsstand ist der Pfad dann eindeutig. Eine Felsstufe ist durch Fixseile entschärft, aber der Rest des Weges besteht aus einem sehr steilen engen Pfad. Auf Steinschlag achten!

Der Abstieg auf dem Normalweg über die Martinshütte ist leicht zu finden, beschildert und harmlos, aber trotzdem spektakulär in der Wegführung durch steile Wände.

  • Gehzeit 5:30 h mit Abstecher zum Pflegersee und ab/bis Marienplatz
  • Gehzeit 5:00 h ohne Abstecher zum Pflegersee
  • Gehzeit 4:00 h bei Start am Pflegersee
  • Strecke 15 km mit Abstecher zum Pflegersee
  • Strecke 12 km ohne Abstecher zum Pflegersee
  • 10 km bei Start am Pflegersee
  • Höhenmeter +/-850 hm mit Abstecher zum Pflegersee
  • Höhenmeter +/-800 hm ohne Abstecher zum Pflegersee
  • Höhenmeter +/-600 hm bei Start am Pflegersee
  • GPS-Track
  • Karte
  • Profil
  • Kurzes Panorama-Video der Aussicht vom Königsstand
  • Anfahrt: Bushaltestelle Marienplatz. Autofahrer können am Pflegersee starten.

Wandern im Quadrat Einkehr:

Wandern im Quadrat Routenbeschreibung ab Pflegersee:

PflegerseeWandern im Quadrat Pflegersee

Der Pflegersee ist ein schöner Badesee (850 m) nördlich von Garmisch und westlich von Burgrain. Er liegt direkt unterhalb des Königsstandes.

  • Kleines Strandbad, Eintritt 2,50 € (2017). Liegewiese mit vielen Büsche und Bäumen, familiäre Atmosphäre, Kiosk mit kleinen Speisen und Getränken.
  • Gasthaus Pflegersee, +49-8821-2771. Schöne Terrasse über dem See.
  • Kostenlose Parkplätze kurz vor dem See. Keine Busanbindung.

Wandern im Quadrat Kramer - Kramerspitz

Toller Aussichtsberg nördlich von Garmisch. Der Gipfel ist über die Stepbergalm zu erreichen, Beschreibung siehe unter > Stepbergalm-Runde. Von dort steigt man noch eine gute Stunde auf den Kramergipfel, der gut beschildert und nicht zu verfehlen ist.

  • Gehzeit 6:30 h ab/bis Loisachbrücke
  • Höhenmeter 1250 hm
  • Einkehr: Stepbergalm

Eine andere Route auf den Kramer entspricht im ersten Teil der Tour auf den > Königsstand (s.o.).

Beide Varianten lassen sich zu einer Rundtour verbinden. Diese wird beschrieben im Kompass Wanderführer und im Hikeline Wanderführer Zugspitze.

Wandern im Quadrat Runde über die Stepbergalm

Auf- und Abstieg im schönen Bergwald meist auf schmalen Pfaden. Immer wieder allerfeinste Aussichten auf Zugspitze, Alpspitze, Waxensteine und das ganze Wettersteinpanorama. Markannte Felsen und knorrige Baurriesen würzen den Weg. Wenn man aus dem Wald tritt, bietet sich das Bild einer klassischen Almlandschaft. Grasende Kühe, bimmelnde Glocken und die Stepbergalm lockt mit einer gemütlichen Einkehr. Von der Sonnenterrasse blickt der Wanderer auf den nahen Ziegenspitz.

  • Gehzeit 5:00 h ab/bis Loisachbrücke Herrgottsschrofen
  • Strecke 12 km
  • Höhenmeter +/-900 hm
  • GPS-Track
  • Karte
  • Profil
  • Einkehr: Stepbergalm
  • Anfahrt: Westlich der B23 befindet sich der Bahnhof Untergrainau und südwestlich davon an der Gaststätte Alpenglück (z. Zt. geschlossen) die Bushaltestelle Gungl-Stubn (stündlich Anschlüsse). Ein Parkplatz befindet sich an der Loisachbrücke.

Wandern im Quadrat Wegbeschreibung:

Vom Bahnhof oder der Bushaltestelle der ST2016 nach Osten folgen, die B23 überqueren und ggü. in den beschilderten Wanderweg hinein gehen. Der führt auf einer Brücke über die Loisach.

Anschließend an einer Infotafel geradeaus den Schotterweg hinauf bis zu einem Schutzdach. Kurz danach halb links (Norden) abbiegend dem Waldpfad folgen. Der stößt später wieder auf den Schotterweg, dem man links folgt. An einer Gabelung weist ein Schild den Weg rechts hinauf zur Stepbergalm. Ab hier immer geradeaus bis zur Alm.

Auf Höhe 1240 m steht eine Bank mit fantastischer Aussicht auf die Zugspitze, Alpspitze, Waxensteine und das Wettersteingebirge.

Einkehr auf der Stepbergalm.

Von der Terrasse der Alm Richtung Südosten hinauf, kurz darauf an der Gabelung geht es links zum Kramerspitz (s.o.). Wir halten uns geradeaus und folgen dem Pfad - zuerst auf und ab - bis er sich später steil hinab nach Garmisch windet.

Eine leicht ansteigende Rechtsabzweigung (830 m) ignorieren. Etwas danach auf 800 m Höhe trifft man auf den Kramerplateauweg, dem nach rechts folgen. So gelangt der Wanderer wieder an das oben erwähnte Schutzdach, wo sich der Kreis schließt.

Links hinunter geht´s zur glasklaren kühlen Loisach, in der man dann ein erfrischendes Bad nehmen kann.

Wandern im Quadrat Hoher Ziegenspitz (1864)

Der Anstieg zur Stepbergalm und der Abstieg verlaufen wie bei der oben beschriebenen Runde. Von der Alm aus ist der Weg offensichtlich und gut beschildert. Vom Ziegenspitz genießt der Bergwanderer fantastische Aussichten auf die gesamte Wetersteinkette.

Wandern im Quadrat Wank

Ein leichter Wanderberg bei Garmisch, auch für Familien gut geeignet.

Der Wank ist ein Berg im Südwesten des Estergebirges bei Garmisch-Partenkirchen mit einer Höhe von 1.780  m. Der Name geht auf ein altes Wort für "Hang" zurück; der Berg wurde früher auch Eckenberg genannt.

Seit 1928 ist der Wank mit der Wankbahn (Seilbahn) von Garmisch-Partenkirchen aus erschlossen. Im Jahre 1982 wurde die alte Wankbahn durch eine moderne Umlaufkabinenbahn ersetzt. Das fast ganzjährig bewirtschaftete Wankhaus (Alois-Huber-Haus) wurde von der DAV -Sektion Garmisch-Partenkirchen schon 1911 erbaut.

Wankhaus: 08821/56201

Der Wankaufstieg ist eine einfache Wanderung ohne besondere Schwierigkeiten. Neben dem Aufstieg in der Nähe der Seilbahn gibt es noch Aufstiegsmöglichkeiten vom Schwimmbad in Farchant über die Esterberg-Alm oder vom Gschwandtner-Bauern (östlich von Garmisch-Partenkirchen an der Straße in Richtung Mittenwald). Am Gipfel bietet sich eine überragende Aussicht.

Ein lohnender Höhenweg auf der Westseite des Berges ist der Hüttelsteig, der von der Mittelstation der Wankbahn zur Esterbergalm führt.

Auf der Nordostseite war früher ein kleines Skigebiet, das seit 2003/04 geschlossen ist: die ehemals vier Skilifte sind weitgehend abgebaut, die Pisten wachsen zu.

Tipp im Winter: mit Schneeschuhen und Schlitten rauf (evtl. per Bahn), oben Schneeschuhtour, dann mit Schlitten über Rodelbahn runter. Achtung: Im Winter ist die Bergbahn oft geschlossen. Öffnungszeiten checken!

EibseeWandern im Quadrat Eibsee

Der Eibsee ist ein wunderschöner Bergsee am Fuße der Zugspitze. Auf einem tollen Uferweg kann man ihn umrunden.

  • Lage nordwestlich der Zugspitze
  • vor 3400 Jahren durch Bergsturz entstanden
  • keine Zu- oder Abflüsse, daher sehr klares Wasser
  • Wasserspiegel schwankt um bis zu 3 m
  • sehr idyllisch
  • die "Bayerische Karibik"
  • Tipp: Nachmittags den Eibsee umwandern, dann Baden, dann in den Biergarten für den Sundowner

Einkehr:

  • Eibsee-Pavillon: Restaurant, auch kleinere Gerichte. Auch für Wandergruppen gut geeignet. Im Winter geschlossen.
  • Biergarten am Eibsee: auch im Sommer leider ab 19:00 h geschlossen, dabei ist der Biergarten optimal zur Abendsonne ausgerichtet!
  • Eibsee-Hotel mit Eibsee-Alm

Boote:

  • Bootsrundfahrt mit der Reserl: 0:25 h, 6 € (Kinder 3 €)
  • Ruderboot: Stunde 9 € (halbe Stunde 6 €) , Tretboot: Stunde 10 € (halbe Stunde 8 €)
  • Infos auch unter Eibsee.de

Wandern im Quadrat Hammersbach - Eibsee - Runde

  • Gehzeit 5:00 h (abkürzbar)
  • Strecke 20 km
  • Höhenmeter +/-600 hm
  • GPS-Track
  • Karte
  • Profil
  • Einkehr: Eibsee-Hotel mit Eibsee-Alm
  • Nach 2/3 der Strecke abkürzbar per Bus oder Zahnradbahn ab Eibsee, die über Hammersbach nach Garmisch fahren. Mit Gästekarte kostenlos.

Wandern im Quadrat Höllentalklamm & Stangensteig

Wandern im Quadrat Rundwanderung Stangensteig - Höllentalangerhütte - Höllentalklamm:

Der Stangensteig ist ein spektakulärer ausgesetzter Bergsteig, aber sehr gut ausgebaut. Trotzdem sollte man einigermaßen trittsicher und schwindelfrei sein. Ausblicke bis zur Zugspitze, in die Klamm und ins Loisachtal. Die Höllentalklamm ist ebenfalls spektakulär und recht lang im Vergleich zu anderen bekannten Klammen.

  • Gehzeit: 5:00 h
  • Hammersbach - Höllentalangerhütte über Stangensteig 3:00 h, Rückweg durch die Klamm 2:00 h
  • Strecke: 12 km
  • Höhenmeter: +/-630 hm
  • beliebte Rundwanderung
  • Klamm geöffnet ca. Mai - Oktober (wenn die Kasse abends schließt, ist der Weg trotzdem frei begehbar)
  • aktuelle Infos bei der Gemeinde Grainau
  • für die Klamm auch bei sicherem Wetter Regensachen mitnehmen
  • Eintritt Klamm 4 € (DAV-Mitglieder 1 €, Stand 2017)
  • Parkplatz kostenpflichtig: 2,50 € /Tag

Der Stangensteig wurde 1845 gebaut, um das Erz aus dem Bleibergwerk Höllental (unterhalb der Knappenhäuser) abzutransportieren. Dazu nutzte man Schlitten und kleine Karren. Um den Steig lawinensicherer zu machen, wurden 1916 zwei Umgehungstunnel in die Stangenwand gesprengt.

Einen perfekten Eindruck von der Tour bekommt man durch die vielen kommentierten Fotos im Bericht der Familie Steiner.

Hütten, Almen

St. Martinshütte GrasbergAlmhütte: Der Berggasthof Almhütte liegt talnah westlich von Garmisch an der Maximilianshöhe. Vom Ort ist es nur ein Spaziergang dort hin.

Biergarten und Restaurant am Eibsee

Enningalm: Die Hütte liegt 2:30 h Gehzeit vom Pflegersee in einsamem Gebiet. Weiter zur Stepbergalm geht man 1:30 h.

Kreuzeckhaus: Die DAV-Hütte liegt oberhalb von Garmisch und ist von fast überall aus gut zu sehen. Durch das Höllental kann man wunderschön aufsteigen, eine Seilbahn (Kreuzeckbahn) bringt den Wanderer zurück ins Tal.

Berggaststätte St. Martinshütte am Grasberg, 1040 m, am Aufstieg zum Kramer bzw. Königsstand. Tolle Aussichten, leckeres Essen. Beeindruckende Wurstplatten. Mittwoch - Montag, 09:00 Uhr - 18:00 Uhr, Küche bis 16:00 Uhr, ganzjährig geöffnet, nur Mitte bis Ende November geschlossen. Telefon: + 49-8821-4970. Im Winter kann von hier gerodelt werden. Aufstieg ab Garmisch 340 hm, 1:00 h Gehzeit. Zum Pflegersee 40 min, zum Königsstand 1:30 h, Zum Kramergipfel 3:30 h.

Neuneralm: Sehr empfehlenswerter Berggasthof bzw. Berghütte zur Einkehr am Wanderweg zwischen Eibsee und Grainau. Neuneralmweg 22, 82491 Grainau, Tel. 08821-81225, per PKW erreichbar. Freundliche Bedienung, rustikales Ambiente.

Gasthaus Pflegersee

Stepbergalm, Tel.: 0171/5460788, geöffnet Mitte Mai bis Mitte Oktober. Montag Ruhetag. Drinnen wie draußen sitzt man gut mit schönen Aussichten auf die Almlandschaft und den Ziegenspitz.

Werdenfelser Hütte: Neben der Burgruine Werdenfels oberhalb von Burgrain. 08821 3333. Täglich geöffnet von 11:30 - 18:00 h.

Siehe auch > Hütten Wetterstein

Literatur: Führer, Karten ...

Wandern im Quadrat Wanderführer, Alpinführer, MTB-Führer

Wanderführer Garmisch-Partenkirchen mit Farchant und Grainau: 45 ausgesuchte Wanderungen in und um Garmisch-Partenkirchen. Der Führer bietet ein breites Spektrum, auch mit vielen leichteren Wanderungen. Ausgangspunkt ist i.d.R. das Loisachtal, somit ist der Führer bestens geeignet für Wanderer, die in Garmisch-Partenkirchen, Grainau oder Farchant übernachten. GPS-Tracks zu den Touren findet man auf beiliegender CD.

ADAC Wanderführer Werdenfelser Land: Garmisch-Partenkirchen, Mittenwald, Füssen, Starnberger See, Oberammergau ... Überwiegend leichtere und mittelschwere Wanderungen.

Alpine Wanderführer, Hüttenführer, Klettersteigführer etc. ... siehe Sonderseite > Zugspitze

Wandern im Quadrat Klettersteig-Führer

Klettersteigatlas Deutschland. Rezension siehe unter > Klettersteige.

Wandern im Quadrat Karten

siehe Sonderseite > Zugspitze

KOMPASS-Wanderkarten, Band 790 Garmisch-Partenkirchen - Mittenwald: Wanderkarte mit eingezeichneten Radrouten, Skitouren und Loipen. GPS-genau, Maßstab 1:35.000, mit kleinem Führer.

Kümmerly+Frey Outdoorkarte 03. Garmisch-Partenkirchen, Wettersteingebirge. Maßstab 1 : 35.000

Freytag & Berndt WKD 4 (Garmisch-Partenkirchen, Wettersteingebirge, Werdenfelser Land), 1:25.000

KOMPASS-Fahrradkarte Füssen - Garmisch-Partenkirchen - Ammergauer Alpen - Lechtal: Fahrrad- und Mountainbikekarte. GPS-genau. Maßstab 1:70.000 (Karte Nr. 3127)

Wandern im Quadrat Reiseführer

Reise Know How Oberbayern. Reiseführer für selbstorganisiert Reisende. Rezension und weitere Informationen über das Buch unter > Deutsche Alpen.

Fotoführer: Garmisch-Partenkirchen im richtigen Licht. Reiseführer und Tourenplaner für Hobbyfotografen.

Wandern im Quadrat Romane

Felsenfest: Krimi von Jörg Maurer. Der Roman spielt in Garmisch-Partenkirchen und seiner Umgebung - Loisachtal, Alpspitze, Kramer ... Kurzweilig und spannend zu lesen.

Der Tod greift nicht daneben: Alpenkrimi, der in der Umgebung von Garmisch-Partenkirchen spielt. Auch von Jörg Maurer.

Im Grab schaust du nach oben: Noch ein Krimi des selben Autors, der rund um den G7-Gipfel in Garmisch spielt.

Garmisch

Wandern im Quadrat Einkehren im Ort:

In der Fußgängerzone von Garmisch gibt es viele Gaststätten, Eisdielen etc.. Viele Betriebe bieten traditionelles Ambiente, es gibt aber auch Internationales wie z.B. italienische Restaurants. Man kann jedoch auch Pizza auf die Hand bekommen oder sich einen Döner genehmigen.

Ein schöner Biergarten mit Restaurant befindet sich auf dem Mohrenplatz: Fischers Mohrenplatz, Wirtshaus & Biergarten. Mohrenplatz 4, 08821-7322770. Man kann in der hauseigenen Tiefgarage parken und bekommt nach dem Essen die Parkgebühren von der Rechnung (if > 10 €) abgezogen.

Nebenan bei Maronis schmeckt der Longdrink im nachmittäglichen Sonnenschein.

An der Straße Richtung Ehrwald/Eibsee gibt es einen guten Italiener. Auch die Pizza schmeckt hervorragend, kann dort auch extern bestellt werden. Ristorante-Pizzeria La Baita, Zugspitzstr. 16, 08821-78777, carlo@la-baita.de. Pizzaservice unter 754477.

Grainau

Wandern im Quadrat Einkehren:

Gunglstubn: Café-Restaurant. Liegt beim Bahnhof Untergrainau. Schöne Einkehr nach Wanderungen, Zugspitzauffahrt oder dem Besuch des Eibsees. An der Wies 1, 82491 Grainau, 08821-9645100. Auch Hotel.

siehe auch > Neuneralm

Übernachtung

Wandern im Quadrat Berg-Hütten:

... siehe > Hütten Wetterstein und > Hütten/Almen

Wandern im Quadrat Campingplatz:

Camping Resort Zugspitze: 5 Sterne. Erst 2014 eröffnet. Übernachtung auch in Hütten und Wohnfässern. Hoher Komfort, Restaurant, WLAN, Sauna etc. In der Hauptsaison pro Erwachsener 10,00 €, Kurtaxe und Umweltgebühr 3,20 €, Stellplatz 15 € bis 30 €, letztere sind dann sogar mit Privatbad. Zum Zelten ist das hier nichts.

Camping Erlebnis Zugspitze: 3 Sterne. In der Hauptsaison pro Erwachsener 8,00 €, Kurtaxe und Umweltgebühr 3,20 €, Zelt incl. Auto 8,00 €. Der Platz liegt an der Loisach und ist für das einfache Zelten besser geeignet als der 5-Sterne-Platz. Bushaltestelle, Supermarkt direkt anbei.

Beide Plätze liegen in Grainau, an der Straße nach Garmisch. Sie sind ganzjährig geöffnet und gehören dem selben Betreiber. Sie sind eher modern, offen und sonnig, weniger romantisch.

Wandern im Quadrat Hotel:

QH Hotel, Schmölzstr. 1, 82491 Grainau, +49-8821-1850.

Hotel Sentido, 4 Sterne, Hammersbach.