Wetterstein & Mieminger Kette: Bergwandern und BergSteigen
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Wandervorschläge Wettersteingebirge: Tagestouren, Mehrtages-Wanderungen und Trekking um Garmisch-Patenkirchen, Mittenwald, Ehrwald ...

Auf dieser Seite:

Auf separaten Seiten:

 

Wandern zum SeitenanfangAllgemeines & Spezielles

Zugspitze vom SeebenseeDie Begriffe Wettersteingebirge und Mieminger Kette sind weniger bekannt, als sein prominentester Gipfel: die Zugspitze. Dort ist man natürlich nie allein. Allerdings ist dieses populäre Ziel nicht die einzige Attraktion der Gegend, die auch viele ruhige und ausgesprochen schöne Bergtouren ermöglicht.

Besteigung der Zugspitze siehe > Zugspitze

Klettersteige siehe > Klettersteige

Wandern im Quadrat Buchtipp:

Wanderparadies Wetterstein und Karwendel: Ein schönes Wanderbuch! Atmosphärisch, sympathisch und gleichzeitig übersichtlich werden 28 ausgewählte Touren im Wetterstein und im Karwendel vorgestellt. Die Touren sind von drei Gebietskennern und Schreibkönnern subjektiv ausgewählt. Dabei herausgekommen ist eine Pralinenschachtel mit allesamt besonderen Touren, die aber nichts für Spaziergänger oder Spätaufsteher sind. Mittelschwer bis anspruchsvoll sind sie sowohl in konditioneller Hinsicht, als auch im Bezug auf die bergsteigerischen Fähigkeiten des "Followers". Einige Routen können aber mit der Bergbahn verkürzt werden, andere ziehen sich über mehrere Tage mit Übernachtung in Berghütten. Die Lage der Routen samt Schwierigkeitsgrad erkennt der Leser schnell im vorderen ausklappbaren Buchdeckel. Die originelle Einteilung in Gipfelstürmertouren, Bergziegentouren (die einige bergsteigerische Herausforderungen bieten), Einkehrtouren und Lieblingstouren verrät das Inhaltsverzeichnis. Ein tabellarischer Überblick lässt schnelle Vergleiche der wichtigsten Tourdaten zu, um das passende Sahnestückchen für den nächsten freien Tag zu finden. Bleibt noch zu erwähnen, dass alle entscheidenden Informationen und eine gute Beschreibung zu jeder Tour das Werk komplettieren.

weitere Führer, Karten etc. unter > Literatur

Wandern zum SeitenanfangWandern: besonders empfehlenswerte Tagestouren

Coburger Hütte AufstiegWandern im Quadrat Besteigung der Zugspitze

siehe > Zugspitz-Besteigung

Wandern im Quadrat 2 Rundwanderungen Hammersbach - Eibsee - Hammersbach

Start/Ziel: Hammersbach bei Garmisch

Wandern im Quadrat Eibseetangente:

Die Tour von Hammersbach über den Höhenweg am Fuße der Waxensteine zum Eibsee, einem der schönsten Bergseen der Alpen. Vom Höhenweg genießen wir die Blicke auf Kramer und Friederspitz. Im Eibsee baden, Boot fahren oder am See einkehren, und dann entlang des Ostufers den Rückweg starten. Der führt unterhalb der Hinroute durch Wälder und über Wiesen. Am Rückweg liegt die schöne Neuneralm mit rustikaler Einkehr.

Wandern im Quadrat Eibsee-Umrundung:

Diese Tour folgt der Eibsee-Tangente mit dem Unterschied, dass der Eibsee ganz umrundet wird. Dafür wird der Rückweg ab Eibsee etwas verkürzt.

Wandern im Quadrat Von Untergrainau über die Stepbergalm zurück - oder nach Garmisch

Stepbergalm heißt unser Ziel. Auf 1580 m Höhe gelegen ist sie für ihre schöne Sonnenterrasse und die fantastischen Aussichten auf die Zugspitze, Alpspitze und Waxensteine bekannt. Abenteuerliche Bergpfade in romantischer Landschaft prägen die Tour.

Der ST2016 nach Osten folgen, die B23 überqueren und ggü. in den beschilderten Wanderweg hinein. Der führt auf einer Brücke über die Loisach.

Anschließend an einer Infotafel geradeaus den Schotterweg hinauf bis zu einem Schutzdach. Kurz danach halb links (Norden) abbiegend dem Waldpfad folgen. Der stößt später wieder auf den Schotterweg, dem man links folgt. An einer Gabelung weist ein Schild den Weg rechts hinauf zur Stepbergalm. Ab hier immer geradeaus bis zur Alm.

Auf Höhe 1240 m steht eine Bank mit fantastischer Aussicht auf die Zugspitze, Alpspitze, Waxensteine und das Wettersteingebirge.

Einkehr Stepbergalm , Tel.: 0171/5460788, geöffnet Mitte Mai bis Mitte Oktober. Im Mai/Juni Montag Ruhetag. Drinnen wie draußen sitzt man gut mit schönen Aussichten auf die Almlandschaft und den Ziegenspitz.

Von der Terrasse der Alm Richtung Südosten hinauf, kurz darauf an der Gabelung geht es links zum Kramerspitz. Wir halten uns geradeaus und folgen dem Pfad - zuerst auf und ab - bis er sich später steil hinab nach Garmisch windet.

Eine leicht ansteigende Rechtsabzweigung (830 m) ignorieren.

Variante 1: Auf 800 m Höhe trifft man auf den Kramerplateauweg (beschildert), dem nach rechts folgen, wenn man zurück nach Untergrainau will. So gelangt der Wanderer wieder an das oben erwähnte Schutzdach, wo sich der Kreis schließt. Links hinunter geht´s zur glasklaren kühlen Loisach, in der man dann ein erfrischendes Bad nehmen kann.

Variante 2: Dem Kramerplateauweg nach links folgen. Man erreicht die Almhütte an der Maximilianshöhe, ein beliebtes Gasthaus. Hier entlang der Terrasse beschildert hinunter zur Loisach. Zum Schluss an der Loisach (rechtes Ufer) entlang und an der gedeckten Holzbrücke rechts ab zum Marienplatz. Beide Varianten sind etwa gleich lang.

WettersteinZeitplan:

  • Untergrainau Bhf. 9:40, Höhe 750 m
  • Schutzdach 10:00, 800 m
  • Schlucht 11:25, 1200 m
  • Bank mit Aussicht 11:35, 1240 m
  • Stepbergalm 12:35, 1590 m
  • Weiter 13:40 h
  • Beginn Abstieg 14:10 h, 1550 m
  • Kramerplateauweg 15:40, 810 m
  • Schutzdach 16:00, 800 m
  • Untergrainau 16:20 h, 750 m

Wandern im Quadrat Garmisch - Maurersteig - Königsstand - Martinshütte - Garmisch

Diese Bergwanderung führt uns über den Maurersteig auf den Königsstand. Das Panorama von Wetterstein und Karwendel lässt sich von hier aus besonders gut betrachten. Die Berggaststätte St. Martin sorgt für unser leibliches Wohl, bevor wir wieder nach Garmisch absteigen.

  • GPS-Track, Karte und Profil
  • GZ 5 Std., 12 km, +/-800 hm ohne Abstecher zum Pflegersee und ab/bis Marienplatz
  • GZ 5:30 Std., 15 km, +/-850 hm mit Abstecher zum Pflegersee und ab/bis Marienplatz

Der Maurersteig ist nur für wirklich trittsichere Steiger bei trockenen Verhältnissen geeignet! Alternativ hin und zurück auf dem selben Weg (über Martinshütte) oder einfache Wanderung zum Pflegersee.

Der Aufstieg kann für absolut trittsichere und schwindelfreie Bergsteiger über den Maurersteig erfolgen. Dieser ist extrem ausgesetzt und so gut wie nicht markiert. Nur bei trockenen Verhältnissen zu empfehlen, und nur für den Aufstieg!

Der Einstieg zum Maurerstieg ist nicht ganz leicht zu finden. (Nur zum Finden auf der Karte: Vom Pflegersee kommend geht vor der ersten Holzbrücke ein schmaler Pfad direkt an der Bachkerbe rechts hinauf. Achtung! Kurz vorher zweigt schon ein Pfad ab, den ignorieren! ) Von Süden kommend überquert man die Brücke über den Bach, der in den Schmölzersee fließt, und steigt direkt dahinter links in den Maurersteig ein. Bis zum Königsstand ist der Pfad dann eindeutig. Eine Felsstufe ist durch Fixseile entschärft, aber der Rest des Weges besteht aus einem sehr steilen engen Pfad. Auf Steinschlag achten!

Der Abstieg auf dem Normalweg über die Martinshütte ist leicht zu finden, beschildert und harmlos, aber trotzdem spektakulär in der Wegführung durch steile Wände.

Einkehr:

  • Martinshütte (1040 m): Dienstag Ruhetag, 09:00 Uhr - 18:00 Uhr, Küche bis 16:00 Uhr, Telefon: 08821-4970
  • Garmisch Fußgängerzone, z.B. Biergarten am Mohrenplatz.

Zeitplan :

  • 9:00 h Start in Garmisch am Marienplatz (Bushaltestelle)
  • 11:50 h Königsstand
  • 12:20 h weiter
  • 13:45 h St. Martinshütte
  • 14:45 h weiter
  • 15:45 h Garmisch

Parklandschaft bei KlaisWandern im Quadrat Klais - Kranzberg - Ferchensee - Lautersee - Mittenwald

Start: Klais, Ziel: Mittenwald. Verbindung stündlich per Zug, dazwischen per Bus.

Wunderschöne Wanderung auf befestigten Wegen von Klais nach Mittenwald. Landschaftlich ein Leckerbissen mit tollen Aussichten und mehreren Seen, in denen man auch baden kann. Diverse schöne Einkehrmöglichkeiten am Weg. Auch, wenn die Wege befestigt sind: Es kommen einige Höhenmeter (+/-550 hm) zusammen. Start und Ziel sind perfekt mit Bahn oder Bus verbunden. Man könnte die Tour auch gut mit dem Mountainbike machen. Aber nicht an schönen Wochenenden, da sind doch recht viele Wanderer hier unterwegs, denen man nicht ins Gehege kommen sollte.

Wandern im Quadrat Seebensee - Coburger Hütte - Ehrwalder Alm

Start/Ziel: Ehrwald

Wandern im Quadrat Touren-Sammlungen

Touren und Gipfel im Wettersteingebirge auf steinmandl.de

Wandertouren im Wetterstein (wandergeschichten.de)

Wandern im Quadrat Wanderführer und Karten

... im Zugspitzgebiet siehe > Literatur

Wandern zum SeitenanfangTrekking: Mehrtagestouren

WettersteinWandern im Quadrat Wettersteinrunde: Trekking durch´s Wetterstein auf die Zugspitze in 4 Etappen

1. Garmisch-Patenkirchen - Alpspitzbahn (Tal) - Höllentalklamm - Höllentalangerhütte - Alter Minenweg - Hupfleitenjoch - Kreuzeckhaus. Gehzeit 5:00 h, Höhenmeter +1050/-150 hm.

2. Kreuzeckhaus - Bernadeinsteig - Reintal - Bockhütte - Reintalangerhütte. 4:00 h, +300/-500 hm.

3. Reintalangerhütte - Knorrhütte - Schneeferner - Zugspitze - Knorrhütte. 7:00 h, +1600/-900 hm.

4. Knorrhütte - Plattensteig - Gatterl - Ehrwald. 4:00 h, +150/-1000 hm.

Details zu dieser Route siehe Extraseite > Zugspitzüberschreitung

Wandern im Quadrat Wettersteinrunde: Trekking durch´s Wetterstein auf die Zugspitze in 6 Etappen

Von Hammersbach bei Garmisch zieht sich diese einwöchige Trekkingtour zur Zugspitze ... aber auf Umwegen im großen Bogen durch das Wettersteingebirge.

1. Hammersbach - Höllentalklamm - Höllentalanger - Höllentor - Kreuzeck-Haus (+1350/-450 hm, 5:30 - 6:30 h)

2. Schöngänge (Steig an den Bernadeinwänden) - Stuibensee - Mauerscharte - Schützensteig - Reintalangerhütte (+850, -1150 hm, 6:00 - 7:00 h)

3. Reintal - Bockhütte - Schachen - Meilerhütte (+1310, -320 hm, 5:00 h)

4. Söllerpass - Scharnitzjoch - Wettersteinhütte / Wangalm (4:00 h, +450, -1060 hm)

5. Südsteig - Rottmoosalm - Wannigjöchl - Gatterl - Knorrhütte (5:00 - 6:00 h, +1000, -700 hm)

6. Zugspitzplatt - Zugspitze (2:30-3:00 h +930 hm)

Wettersteinrunde in der "Panorama" des Alpenverein.de

Wandern im Quadrat Partenkirchner Dreitorspitz:

2 Tage. Aufstieg zur Meilerhütte von Norden (Partnachklamm, Schachenhaus) oder - weniger begangen - von Süden (Leutasch-Reindlau). Übernachtung Meilerhütte (am Wochenende oft voll).

Am nächsten Tag in 1:30 h zum Gipfel. Abstieg nach Norden wie Hinweg, nach Süden über Soller-Pass, schönes Puit-Tal, Scharnitz-Joch, Wang-Alm oder Wettersteinhütte nach Leutasch. (09/09)

Wandern im Quadrat Fern- und Weitwanderwege

Der > Via Alpina, ein grenzüberschreitender Weitwanderweg mit fünf Teilwegen durch die ganzen Alpen, verläuft auch durch das Wetterstein. Der Rote Weg der Via Alpina verläuft mit drei Etappen durch das Wetterstein wie folgt:

  • Etappe R44 verläuft von Scharnitz zur Meilerhütte über Leutasch Gasse
  • Etappe R45 verläuft von der Meilerhütte zur Reintalangerhütte über das Schachenhaus
  • Etappe R46 verläuft von der Reintalangerhütte zur Coburger Hütte (der zweite Teil dieser Etappe befindet sich in der Mieminger Kette)

Der Nordalpine Weitwanderweg 01 (Kalkalpenweg) verläuft mit seiner Teilstrecke 15 in zwei Varianten durch das Wetterstein.

Von Scharnitz über den Hohen Sattel nach Puidbach Arn haben beide Varianten den gleichen Verlauf. In Puidbach Arn gabelt sich der Weitwanderweg in eine hochalpine und in eine leichtere Variante. Die hochalpine Variante führt über die Meiler Hütte ins Reintal und weiter zum Zugspitzgipfel. Von dort wird nach Ehrwald abgestiegen. Die leichtere Variante führt durch das Leutascher Achental und über die Ehrwalder Alm ebenfalls nach Ehrwald.

Nordalpiner Weitwanderweg 01 (bei Alpenverein.com)

Wandern im Quadrat Berghütten im Wetterstein und der Mieminger Kette

... siehe > Hütten

Wandern im Quadrat Wanderführer und Karten

... für die Region Wetterstein siehe > Literatur