VINSCHGER HÖHENWEG - ALTA VIA VENOSTA
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Genuss-Fernwandern auf der Sonnenseite der Alpen ...

Wandern auf dem Vinschger Höhenweg

Wandern zum Seitenanfang

Meraner HöhenwegDer Vinschgau umfasst das Etschtal vom Reschenpass bis zur Talenge vor Töll bei Meran sowie das Schnalstal, das Martelltal und das Suldener Tal. Er zählt zu den beliebtesten Regionen Südtirols.

Auf der südexponierten Talseite verläuft vom Reschenpass bis Staben am Eingang des Schnalstales der Vinschger Höhenweg. Besonders attraktiv sind die Aussichten nach Süden auf die Ortlergruppe und die Tiefblicke nach unten ins Etschtal mit seiner traditionellen bäuerlichen Landwirtschaft.

Der Vinschger Höhenweg bietet aufgrund seiner sonnigen Lage oft schon ab Ostern schneefreies Gebirgswandern. Die Aussichten über das Etschtal und auf die Ortler-Berge sind fantastisch.

Bergsteige, Fußwege, Almstraßen, Karrenwege, Waalwege, auf dem Vinschger Höhenweg ist alles dabei. Die Wege sind leicht zu gehen und bieten keine bergsteigerischen Herausforderungen.

Viele autentische Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten finden sich auf den Bergbauernhöfen, die aufgereiht am Wege liegen.

Am Vinschger Höhenweg liegen auch historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten wie die Bunkeranlagen am Reschenpass, der Kirchturm im Reschensee, Glurns mit seiner vollständig erhaltenen Stadtmauer, die Churburg aus dem 16. Jh. und das Schloss Juval von Reinhold Messner.

Die attraktive Fortsetzung des Vinschgauer Höhenweges Richtung Osten ist der Südteil des > Meraner Höhenweg.

Wandern im Quadrat Daten:

  • Strecke 110 km
  • Gehzeit 5 Tage
  • Höhenmeter +4300/-5300 hm
  • Höchster Punkt 2180 m
  • Anforderung: leicht, wenige harte Steigungen, keine exponierten Wegstellen. Lange Tagesetappen mit über 20 km.
  • Beste Reisezeit: aufgrund der südexponierten Lage Anfang Mai bis Ende Oktober, im Hochsommer aber sehr heiß.
  • Gute ÖPV-Anbindungen
  • Viele mögliche Zwischenabstiege

Wandern im Quadrat Route:

(aufgrund der vielen Übernachtungsmöglichkeiten ist eine andere Einteilung mit kürzeren Etappen leicht zu organisieren)

Tag 1:

  • Reschen (Busverbindung nach Mals, dort Vinschger Bahn) - Etschquelle - Klopair - Graun am Reschensee - Dörfl - Plawenn - Alsack - Planeil
  • = 6:00 h

Tag 2:

  • Planeil - (evtl. Abstecher: Spitzige Lun, 2324 m, Hausberg von Mals) - Muntetschinig - Gonda-Alm - Gondahütte - Matscher Alm - Glieshof
  • = 9:00 h (ohne Abstecher)

Tag 3:

  • Glieshof - Thanai - Ellhof - Marseilhof - Gschneir - Oberfels - Oberfrinig - Paflur
  • = 7:00 h

Tag 4:

  • Paflur - Rimpf - Feilegg - Waldenthal - Talatsch - Mühlgut - Tappein - Patsch - Egg - St. Martin im Kofel
  • = 8:00 h

Tag 5:

  • St. Martin im Kofel - Platztair - Trumsberg - Sonnenhof - Schloss Juval - Staben (Vinschger Bahn)
  • = 5:00 h

Literaturtipps: Bücher, Führer & Karten

Wandern zum Seitenanfang

Wandern im Quadrat Tipps Wanderführer Vinschger Höhenweg

Südtirol: Vinschger Höhenweg von Reschen nach Juval. Conrad Stein Verlag. Alles zum Vinschger Höhenweg in einem handlichen Büchlein, dass man wegen seiner Handlichkeit und des geringen Gewichtes auch gern mit auf die Tour nimmt.

Südtiroler Weitwanderwege: Von Hütte zu Hütte. Mark Zahel, Bruckmann Verlag. Hier steht auch der Vinschger Höhenweg drin. Vorstellung des empfehlenswerten Buches siehe > Literatur Dolomiten

Wandern im Quadrat Tipps Wanderführer Vinschgau ...

... siehe > Wanderführer Vinschgau

Wandern im Quadrat Wanderkarten Vinschger Höhenweg

KOKA116 Kombinierte Wanderkarte Vinschger Höhenweg  

Wandern im Quadrat weitere Karten der Region ...

... siehe > Literatur/Karten Vinschgau

Nachbarregionen

Wandern zum Seitenanfang

... siehe > Meran, Meraner Höhenweg, Texelgruppe

... siehe > Passeiertal

... siehe > Ultental

... siehe > Ötztaler Alpen

... siehe > Stubaier Alpen