Wandern mit Genuss und Sundowner
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren

Ein paar Ideen für Wanderer, die zu genießen wissen.

Auf dieser Seite:

 

Auf separaten Seiten:

Allgemeines & Spezielles

Wer sagt, dass man sich beim Wandern immer plagen und kasteien muss? Natürlich lebt das Wandern auch von und mit gewissen Entbehrungen. Die Reduziertheit auf das Wesentliche macht den Reiz des Wanderns aus. Aber umso größer ist der Genuss, den man sich gönnt ... während oder nach der Wanderung.

Genusswanderer wissen das schon lange. Beim Wandern geht es nicht in erster Linie um sportlichen Ehrgeiz, möglichst lange Strecken oder möglichst viele Höhenmeter, sondern um bewusste Wahrnehmung mit allen Sinnen.

Sundowner am Strand des Mittelmeeres

Dazu gehören auch die kulinarischen Erlebnisse. Selten schmeckt eine Mahlzeit so gut wie die, die man in der Wanderpause einnimmt - egal, ob sie aus dem Rucksack kommt, oder ob sie von einem freundlichen Hüttenwirt kredenzt wird. Und selten schmeckt der Sundowner - das klassische Getränk am Ende eines erfüllten Tages - so gut, wie nach einer Wanderung.

Wandergebiete mit kulinarisch interessanten Spots wie Gaststätten oder Berghütten werden des öfteren beschrieben. Deshalb möchte ich Euch hier ein paar Vorschläge für die Kombination von Wanderung und Sundowner präsentieren.

Wandern zum SeitenanfangWarum in die Ferne schweifen ...

Wer attraktive Wanderrouten mit dem Genuss guter Weine kombinieren will, der ist an der Mosel bestens aufgehoben. Besonders die Landschaft der Untermosel ist für ein Mittelgebirge ausgesprochen vielfältig und spektakulär. Der Fluss ist tief in das Schiefergebirge eingeschnitten, und die von der Seite heranrauschenden Flüsse haben sich ebenfalls tief eingeschnitten. So findet man hier viele Schluchten und fantastische Aussichtspunkte. Von oben schaut man über die Weinberge hinweg auf die vielen Windungen des Flusses und die lieblich gelegenen Weinorte.

xxx

Selbstverständlich ist das Getränk der Wahl zum Sundowner der Moselwein. Sitzt man z.B. an einem sonnigen Spätsommernachmittag vor der Weinstube in Alken und schaut dem Wirt dabei zu, wie er in seinen Liebherr Weinkühlschrank greift, um einen frischen Weißen herauszuholen, dann kann der Wandertag kaum besser enden.

Genuss auf den Balearen

Die bekannteste Wanderinsel der Balearen ist Mallorca. Wenn es aber um den Sundowner geht, dann liegen die beiden Schwesterinseln Ibiza und Menorca vorn.

Natürlich gibt es auch auf Mallorca einige schöne Plätze, die nach Westen zum Sonnenuntergang ausgerichtet sind, aber Menorca und Ibiza haben auf ihrer Westseite viele schöne Buchten zu bieten, wo in Mallorca meist Steilküste vorherrscht.

xxx

Wenig bekannt ist, dass Ibiza und Menorca auch Weinanbaugebiete sind. So bietet sich auch hier an, zum Sundowner den einheimischen Wein zu probieren. Vielleicht nimmt man sich ja dann nach dem Wanderurlaub ein paar Fläschchen mit nach Hause. Die Flaschen des "Vino de la Tierra de Menorca" oder des "Vins de la Terra de Ibiza" machen sich im heimischen Weinkühlschrank oder Weinregal sicher besonders gut und sind eine schöne Erinnerung an zwei tolle Wanderinseln.

Venetien und der Aperol Spritz

Mein dritter Vorschlag zum Sundowner nach der Wanderung geht weg vom Wein und wendet sich dem Aperol Spritz zu. Dieses Getränk ist gegenwärtig wohl der beliebteste Sundowner in Europa. Es stammt aus der italienischen Region Venetien, wo Aperol Spritz schon lange bekannt ist.

Weniger bekannt ist, dass Venetien auch eine wunderschöne Wanderregion ist. Sie bietet nicht nur schöne Orte an der Adria, sondern hat auch einen attraktiven Anteil an den Dolomiten und an den Bergen um den Gardasee.

Leckereien am Gardasee

Nun ist die Adriaküste des Veneto nach Osten exponiert und eher etwas für den morgendlichen Cappuccino im Sonnenschein. Perfekte Plätze für den Sundowner gibt es aber am Ostufer des Gardasees, das zu Venetien und zur Heimat des Aperol Spritz gehört. Und das die Gardaseeregion fantastische Wandermöglichkeiten bietet, ist schon lange kein Geheimnis mehr.

So kann man hier z.B. nach der Wanderung auf den Monte Baldo in den Häfen von Garda oder Lazise den Aperol Spritz zu sich nehmen. Kenner werden einwenden, dass man sich ja hier im Weinanbaugebiet Bardolino befindet ... aber wer sagt denn, dass es bei einem landestypischen Getränk bleiben muss?