Einsteiger-Tipps Ausrüstung
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Was brauche ich für meine erste Wanderung?

Wandern für Einsteiger - Tipps für die richtige Ausrüstung

Wandern AlpenWandern wird in Deutschland immer beliebter. Zurecht, denn kaum eine andere Sportart eignet sich so gut für Jung und Alt und gewährt atemberaubende Naturerlebnisse. Outdoor-Shops haben ein derart großes Angebot, dass Einsteiger aber schnell den Überblick verlieren. Welche Ausrüstung man als Anfänger wirklich braucht, klärt dieser Ratgeber.

Wandern im Quadrat Wanderschuhe

Die richtigen Wanderschuhe sind der wichtigste Ausrüstungsgegenstand für jeden Einsteiger. Diese speziellen Schuhe bieten den nötigen Halt und schützen den Fuß. Sie haben ein ergonomisches Fußbett und eine Sohle mit gutem Profil. Wanderschuhe sind aus hochwertigen und robusten Materialien gefertigt und wetterfest. Es gibt eine Abgrenzung zwischen Wanderschuh und Wanderstiefel. Der Unterschied ist die Höhe des Schaftes. Für welche Art man sich entscheidet bestimmt das Einsatzgebiet. Möchte man in den Bergen oder im unbefestigten Gelände wandern, benötigt man Wanderstiefel. Sie schützen die Knöchel, erleichtern das trittsichere Gehen und halten Steinchen ab. Die Sohle mit dem tiefen Profil und das strapazierfähige Material bieten Sicherheit und Halt auf rutschigen Pfaden und Felsen. Die wasserdichten Membranen halten die Füße warm und trocken. Vor allem in den ersten Tagen mit neuen Stiefeln sollte man dicke Socken anhaben. Sie erleichtern das Eintragen und verhindern Blasen.

Wandern im Quadrat Wanderrucksack

Ein guter und angenehm zu tragender Rucksack ist ein wichtiges Basic für eine entspannte Wanderung. Er bietet Platz für die Verpflegung, Kleidung und Handy. Niemand sollte ohne einen Rucksack zu einem längeren Fußmarsch aufbrechen. Wichtig ist immer genügend Wasser mitzunehmen. Im abwegigen Gelände hat man sich schnell mal verlaufen und die Sonne kann in den Bergen ziemlich stark sein. Genügend Proviant, ein Erste-Hilfe-Set und Sonnenschutz sind unerlässlich. Tagesrucksäcke haben ein Fassungsvermögen von 25 bis 30 Liter. Für Mehrtagestouren gibt es entsprechend größere Trekkingrucksäcke. Diese Modelle haben viele Extras und gute Modelle sind sehr leicht in ihrem Eigengewicht. Der Rucksack sollte körpernah sitzen und wetterfest sein. Eine große Auswahl gibt es unter: www.rechnungskauf.com/outdoor.php.

Wandern im Quadrat Wanderhose

Die Wanderhose gehört zur Standardausrüstung. Diese Hosen haben oft ein spezielles wasserabweisendes Material und sie sind atmungsaktiv. Wanderhosen schützen vor Verletzungen durch Gestrüpp und Dornen, vor Schmutz und Zecken. Modelle für den Winter sind warm und haben einen speziellen Schneefang am Bein. Sie bewahren den Körper und die Muskulatur zuverlässig vorm Auskühlen.

Wandern als TrekkingWandern im Quadrat Regenjacke

Regenjacken sind ein wichtiges und oftmals unterschätztes Utensil und müssen für jede größere Tour ins Gepäck. Die Preisunterschiede sind hier zum Teil enorm. Entscheidend ist die Qualität. Das Material sollte robust sein und die Nähte kein Wasser durchlassen. Es gibt Modelle für die verschiedenen Jahreszeiten. Sie unterscheiden sich in Material und der Fütterungsdichte. Geht man regelmäßig wandern, lohnt es sich in ein hochwertiges Modell zu investieren. Eine robuste Regenjacke hält viele Jahre und hält der Witterung zuverlässig stand. Sie schützt auch gegen kalten Wind.

Wandern im Quadrat Kopfbedeckung

Eine Kopfbedeckung, sei es eine Kappe oder Mütze, gehört zu jeder Wanderausstattung und immer in den Rucksack. Das Wetter kann schnell wechseln und die Kopfbedeckung schützt vor Kälte, Wind und vor allem vor Sonne. Besonders im Gebirge ist die Sonnenstrahlung sehr stark und ein Sonnenbrand sogar im Winter oder bei bedecktem Himmel möglich.

Wandern im Quadrat Wanderstöcke

Trekkingstöcke entlasten die Kniegelenke und geben zusätzlichen Halt. Vor allem auf Pfaden mit starken Steigungen und in unbefestigten Gelände sind sie sinnvoll. Sie erleichtern das Gehen über Wurzeln und rutschige Steine. Es gibt spezielle Stöcke, die sich zusammenklappen und im Wanderrucksack verstauen lassen. Diese Wanderstöcke kann man auf die individuelle Körpergröße einstellen.

Wandern im Quadrat Wanderkarten

Auf spezielle Apps und das Handy sollte man sich bei längeren Wandertouren nicht verlassen. Der Akku kann sich leeren, das Gerät kann verloren oder kaputtgehen und häufig hat man einfach keinen Netzempfang. Ein Wanderführer und/oder Kartenmaterial ist hier unerlässlich und gehört ins Gepäck. Die Routen können im Vorfeld geplant werden und spontane Änderungen sind jederzeit möglich. Ein gutes Kartenset erleichtert die Orientierung und bietet Sicherheit.

Damit die Wandertour für Neueinsteiger zum unvergesslichen Erlebnis wird, sollte man über eine gewisse Standardausrüstung verfügen. Die richtigen Basics ermöglichen eine angenehme und sichere Wanderung.