Wanderschuhe / Bergschuhe / Bergstiefel: Pflege, Besohlung & Reparatur
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Warum müssen Wanderschuhe gepflegt werden? Wann lohnt eine Reparatur oder neue Sohlen?

Allgemeines & Spezielles

WanderschuheWanderschuhe oder Bergstiefel sind oft eine Anschaffung, die eine Weile halten soll. Schließlich sind gute Modelle nicht ganz billig. Neben der klassischen Schuhpflege gibt es aber ein paar Dinge zu beachten:

  • Welche Pflegemittel sind sinnvoll? Wachs oder Creme?
  • Was ist bei GoreTex-Schuhen zu beachten?
  • Wie sollten Wanderschuhe gelagert werden?
  • Wie lange hält die Sohle?
  • Warum sind meine Schuhe nicht mehr wasserdicht?

Wandern zum SeitenanfangSchuhpflege

BergschuheWanden & Trekking. Warum die Wanderschuhe pflegen?

Ich bin auch nicht der große Schuhputzer, aber bei meinen Bergschuhen mache ich eine Ausnahme, denn regelmäßige Pflege verlängert die Lebensdauer und erhält die Funktion, auch die Atmungsaktivität.

Schuhe immer gut auslüften lassen. Dazu die Einlage rausnehmen. Vor allem Lederschuhe nur langsam trocknen lassen, nicht an Feuer oder Heizung stellen. Achtung: Am Hitzequellen wie Lagerfeuer besteht zusätzlich die Gefahr, dess sich der Kleber der Sohle verflüssigt (das kommt ziemlich oft vor!). Mit Zeitungspapier ausstopfen hilft der Trocknung!

Erst Schuhe mit Bürste und Wasser säubern und imprägnieren! Imprägnierung auf den noch feuchten Schuh auftragen. Sie entfaltet ihre volle Wirkung (Schließen der Lederfasern) erst nach 24 h.

Danach Schuhcreme (Wachscreme, Wachsemulsion) lieber mehrmals dünn als einmal dick auftragen! Zunge (die der Schuhe!) und Zungenbeutel nicht vergessen, dazu am besten die Schnürsenkel raus. Fette und Öle machen das Leder weich und wasserdicht, aber der Schuh verliert an Festigkeit und Atmungsaktivität.

Das Lederfutter sollte man ab und zu abspülen (um die Schweiß-Salze zu lösen) und mit Hand- oder Feuchtigkeitscreme einreiben.

Häufige Frage: Pflege von GoreTex-Schuhen? Für das Obermaterial der GoreTex-Schuhe nimmt man am Besten ein Mittel, das die Freigabe (Gütesiegel auf der Packung der Marken Solitär, Collonil, Grangers, Boston, Tarrago) von GoreTex hat. Dann kann man sicher sein, dass die Atmungsaktivität nicht beeinträchtigt wird. Bei Goretex-Schuhen wird nur wenig Wachs oberflächig aufgetragen, es soll nicht zu tief eindringen.

Wanden & Trekking. Pflege von Lederschuhen in Stichworten

Warum Schuhpflege?

  • Haltbarkeit, Waserdichtigkeit und Atmungsaktivität bleiben länger erhalten

Wie pflegt man Leder-Wanderschuhe?

  • Trocknen lassen
  • Schnürsenkel raus
  • Dreck abklopfen und abbürsten
  • Profil reinigen
  • Feinen Schmutz unter fließendem Wasser abbürsten
  • Einlegesohle in der Waschmashine waschen
  • Schuh mit Wasser füllen, etwas Seife einfüllen, mit Hand auswaschen (Bürste kann Membran beschädigen)
  • Wachs mit weicher Bürste oder Tuch auftragen (Schuh nicht vorwärmen)
  • nicht zu viel Wachs (glänzend, aber nicht speckig)
  • Schaftleder mit Feuchtigkeitscreme eincremen
  • Gegen Geruch gibt es Schuhdeo, oder man legt die Schuhe in die Kühltruhe (Bakterien sterben ab)
  • Velour- und Wildleder kann man mit einer feinen Messingbürste wieder aufrauhen

Aufbewahrung

Kühl, trocken, wenig Temperaturextreme (wie es sie z. B. in Schuppen oder nicht isolierten Dachböden gibt!)

Wanden & Trekking. Schuhpflegemittel und Imprägnierung (Empfehlungen)

Spray für Leder- und Goretexschuhe: Collonil Nanopro Transparent

Spray für Lederschuhe: Collonil Outdoor Spray

Lederwachs: Collonil Outdoor Active Leather Wax 75ml 

Wachs für Leder- und Goretexschuhe: Meindl Sportwax

Imprägnierung:

Am besten haben in Tests die Imprägniermittel der Marke Imprägnol abgeschnitten.

Empfehlung Reinigungs- und Imprägnierset:

Nikwax Reinigungsgel für Schuhe plus Imprägnierung Imprägnierspray. Weicht steifes Leder wieder auf, reanimiert die Farben, erneuert die Imprägnierung, erhält die Atmungsaktivität. Für Textil- und Lederschuhe, auch für Membranschuhe geeignet mit GoreTex, eVent, Sympatex ...

Wanden & Trekking. Schuh-Schweiß-Geruch entfernen

Gehwohl Fuss+Schuh Deo Pilzhemmend 150ml (Amazon)

Reparatur, neu besohlen

Wanderschuhe: Sohlen fallen abWanden & Trekking. Die Sohle fällt ab

Wenn die Wanderschuhe ein paar Jahre auf dem Buckel haben, kann die Sohle abfallen. Das ist immer ärgerlich, besonders aber auf langen Wanderungen abseits der Zivilisation oder auf Trekkingtouren. Denn ohne Sohlen ist der beste Wanderschuh wertlos, und irgendwie muss ich ja wieder in bewohnte Gegenden zurück kommen.

Nach etwa 6-7 Jahren ist es so weit, dass der Kleber, mit dem die Sohlen an den Wanderschuhen befestigt sind, sein Lebensende erreichen kann. Das ist nicht zwingend. Es gibt auch Leute, die laufen 10 Jahre auf der gleichen Sohle herum. Aber verlassen kann man sich darauf nicht. Und - wie gesagt - ohne Sohlen hat man in den Bergen gleich ein großes und gefährliches Problem.

Oft trifft es Schuhe, die nach 7 Jahren noch fast aussehen wie neu. Die haben zwischendurch die meiste Zeit im Schrank gelegen. Um so entäuschender für den Besitzer, wenn sich die Sohle löst. Aber es gibt eine Lösung - Wortspiel ;-) - man kann die meisten Wanderschuhe neu besohlen lassen. natürlich auch, wenn man sich nur um den Kleber sorgt. Wenn das ein Profi macht, halten die Sohlen weitere 6-7 Jahre.

Wanden & Trekking. Bergschuh-Reparatur, Wanderschuhe neu Besohlen

Ob sich das lohnt, muss man sich überlegen. Bei einfachen Wanderschuhen sind die Schuhe meist auch nicht mehr so toll, wenn die Sohle runter ist. Und wenn man für 130 € neue Wanderschuhe kaufen kann, dann lohnt sich die Neubesohlung meist nicht. Wenn die Schuhe schon sehr ausgetreten sind, die Wasserdichtigkeit nicht mehr gegeben ist oder erste Nähte anfangen, das Zeitliche zu segnen ... dann kauft man sich lieber neue Wanderschuhe. Auch, wenn man die erst mal wieder einlaufen muss.

Lohnender wird das dann schon bei teureren Bergstiefeln. Diese können ja auch mal um die 300 - 400 € kosten. Dort lohnt sich das Besohlen alle mal. Außerdem halten die Bergschuhe durch ihre hohe Stabilität insgesamt länger. D.h., sie sind nach Verbrauch der ersten Sohle noch nicht ausgelatscht und die Nähte und Klebestellen halten noch gut. Die Wasserdichtigkeit funktioniert oft auch noch gut, weil die eingearbeitete Membrane in dem stabilen Bergstiefel nicht so stark von Zugkräften in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Berg- und Kletterschuhe reparieren oder neu besohlen kann man bei mehreren Anbietern. Natürlich geht das auch beim Hersteller. Die wollen aber oft, dass man seine Schuhe über den örtlichen Händler einschickt. Die u.g. Firmen nehmen die Schuhe direkt vom Wanderer an.

Vorher sollte man aber klären, ob eine Besohlung überhaupt möglich ist. Die modernen Schalen-Sohlen können i.d.R. nicht erneuert werden.

Ein Tipp ist die Firma Kletterschuhe.de. Die haben meine La Sportiva wieder astrein aufgemöbelt! Schnell und für knapp 60 €. Für den Reparaturteil haben sie jetzt eine neue Adresse: kletterschuhreparatur.de. Die Preise sind bei allen Anbietern mittlerweile etwas gestiegen. Für Wanderschuhe liegen sie bei etwa 55 - 95 €, für Bergstiefel bei 95 - 160 €. An der unteren Preisgrenze werden nur die Sohlen erneuert. An der oberen Preisgrenze ist dann der Geröllschutz, die Zwischensohle, die Steigeisenelemente und der Dämpfungskeil mit dabei.

Andere Adressen zum neu Besohlen von Bergstiefeln, Trekking- und Wanderschuhen: