KORFU: ORTE & AUSFLÜGE
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Schöne Naturschauplätze, tolle Orte und attraktive Wander- und Ausflugsziele.

Korfu

Allgemeines und Spezielles
Wandern zum Seitenanfang

Korfu verfügt nicht nur über eine tolle Naturlandschaft zum Wandern. Auch viele Orte, vor allem die Hauptstadt Kerkyra, lohnen einen Besuch. Daneben existieren viele Bergdörfer, Klöster, alte Festungen und attraktive Strandorte, die eine Entdeckungsreise immer spannend machen.

Wandern im Quadrat Wanderführer, Reiseführer, Karten und weitere Literatur

... siehe unter > Literatur

Orte & Ausflugsziele von A-Z

Wandern zum Seitenanfang

Taverne - Korfu StadtWandern im Quadrat Acharavi:

36 km von Korfu Stadt. Langer Sand-Kies-Strand mit Tavernen. Nach Osten - Strand von Almiros - immer sandiger, nach Westen Richtung Roda immer kiesiger.

Am Ortsausgang Richtung Roda liegt ein altes Römerbad mit Museum.

Strandspaziergang Richtung Westen nach Roda ca. 0:45 h. Nach Osten bis Almiros Beach ist es weiter, noch weiter nach Agios Spiridon (der nächste "Ort", siehe > Wandervorschlag).

Reisebericht Acharavi: sehr informativ, wenn man einen Überblick über den Ort bekommen möchte.

Wandern im Dreieck Restaurants/Tavernen in Acharavi:

  • Pumphouse, alteingesessener Familienbetrieb, hat auch außerhalb der Saison an Wochenenden geöffnet. Am Kreisverkehr.
  • Lemon Garden, schöner großer Garten unter Zitronenbäumen, Cocktails, Grillgerichte, Kuchen und Eis. Steht in jedem Reiseführer, trotzdem selten viel los. Nicht gerade billig, aber gut . Tel.: 26630 64446.
  • am Strand am östlichen Ortsende mehrere tolle Tavernen, z.B. Neraida, 00302663064522, neraida_rest@yahoo.gr
  • Taverna & Apartments Avra: noch etwas weiter Richtung Osten, ein paar hundert Meter außerhalb Acharavis. Ruhige Taverne mit schönem Garten. 2663063633 oder 6944306891.
  • weitere Tavernentipps unter www.corfu.de/korfu-taverne-acharavi.htm

Wandern im Dreieck Hotels

Acharavi Beach Hotel, 3 Sterne, Pool mit Meerblick, Zugang zum Strand, Wlan frei ...

Wandern im Dreieck Infrastruktur:

viele Tavernen, deutschsprachige Arztpraxis, 2 Apotheken, Zahnarztpraxis, mehrere Geldautomaten ...

Gute Busverbindungen nach Korfu, Sidári und Kassiópi. Bushaltestellen (nicht immer leicht zu erkennen):

  1. Ortsausgang Richtung Roda an einem Supermarkt mit Taverne (Spiros)
  2. Am Kreisverkehr, Höhe Lemon Garden
  3. Am Ortsausgang Richtung Kassiópi nahe der Supermärkte Salvanos und Delias (Bushäuschen)

Mietwagen, z.B. Europcar: +30 26610 24903. CarRent, östlicher Ortseingang, 26630-63790, www.carrent.com.gr. viele andere an der Hauptstraße

Übernachten: z.B. Villa Tasos (oft lange laute Musik am Pool)

Geldautomat

Wandern im Quadrat Afionas:

Tolle Lage des Ortes hoch über dem Meer im Nordwesten zwischen Agios Georgios und Arillas. Bekannt durch seine Doppelbucht (Twin Beach).

  • Oliven und Meer: Olivenladen direkt am Platz, deutsche Inhaber.
  • Restaurant, Bar, Café Dionysos (auch Zimmer und Studios zu mieten). Faire Preise, für die Lage günstig. Gutes griechisches Essen, Kaffe & Kuchen. Spiros Bardis, +30-2663051311, +30-2663051310, www.dionysoscorfu.com, info@dionysoscorfu.com.
  • Zum Sonnenuntergang: Café Anemos, am höchsten Punkt des Ortes. Schöne Atmosphäre auf der Veranda oder der Dachterrasse.

Wandern im Quadrat Agios Georgios Pagi - St. George:

Eine sichelförmige Sandbucht beherbergt diesen kleinen Ort ohne eigentliches Zentrum, der mit einigen Hotels und Restaurants einen sehr schönen Standort für Urlaubsreisen darstellt. "St. George" ist sehr ruhig, bietet aber Busverbindungen und schöne Ausflüge und Wanderungen in die Umgebung.

Einkehren:

Restaurant, Snack-Bar Ostrako. Am südlichen Ortsrand/Strand, etwas erhöht mit guter Sicht von der Terrasse. fon 2663096028.

Kleine Taverne Mythos: am Südufer des Flusses, wo er ins Meer mündet (Ende der Stichstr. von Süden).

Im Süden von Agios Georgios Richtung Paleokastritsa mehrere Tavernen:

  • Eine davon - ziemlich weit hinten an der Steilküste, etwa 0:30 h zu Fuß vom Zentrum - heißt Bennies (Akrogiali Taverna): +30 - 6977334278 oder 6946027742, info@akrogialitaverna.com.
  • Eine andere: Fisherman´s Cabin, am südlichen Ende der Bucht durch einen Olivenhain direkt zum Fischermanns, etwa 0:40 h zu Fuß vom Zentrum. Tägl. ab 16:00 Uhr geöffnet. Tel. 6942 585550.
  • Beide sehr schön zum Sonnenuntergang. Taschenlampe für den Rückweg einpacken!

Afionas Twin Bay Übernachten:

Hotel Belle Helene mit Apartments Sissi: Liegt am Strand, nur durch kleines Stäßchen davon getrennt.

Infrastruktur:

Autovermietung:

  • Belle Helene Autovermietung: Im Belle Helene Hotel im Zentrum von Agios Georgios.
  • Costas Cars: Pagi road, Agios Georgios. Tel. 0030 6630 96352
  • St. George Rent-a-Car, Beach Road (middle) im Zentrum von Agios Georgios.

Geldautomat

Links:

Wandern im Quadrat Agios Stefanos (im Nordwesten)

Wandern im Quadrat Agios Stefanos (im Nordosten)

Schöne Bucht mit kleinem Touriort. Geprägt von Bootsvermietern. Aber auch schöne Tavernen am Strand.

Liegt an der > Wanderung Kaminaki - Avlaki

Hotel Athina

Geldautomat am Südende der Bucht.

Wandern im Quadrat Arillas (auch Arilas)

Wandern im Quadrat Avlaki

Schöne Bucht südlich von Kassiopi. Eine Taverne und ein Restaurant, sonst kaum Bebauung.

Östlich und südöstlich weitere schöne kleine Buchten, die nur zu Fuß oder vom Wasser her erreichbar sind.

Ende der > Wanderung Kaminaki - Avlaki

Taverna - Restaurant Cavo Barbaro, +30-2663081905.

Wandern im Quadrat Doukades:

Nordöstlich von Paleokastritsa. Toller Dorfplatz mit Tavernen.

Wandern im Quadrat Kalami

White House, das alte Wohnhaus von Lawrence Durrell, heute Restaurant & Bar. +30-26630-91251, www.corfu-kalami.gr

Wandern im Quadrat Kerasia

Schöne, kaum bebaute Bucht an der > Wanderung Kaminaki - Avlaki, auch mit dem Auto erreichbar.

Taverna Kerasia, schöne Taverne am Strand von Kerasia, das Wassertaxi hält direkt am Tisch, 26630-81521, kerasiataverna@gmail.com.

Vlacherna, Kanoni, KorfuWandern im Quadrat Korfu Stadt - Kérkyra

Eine tolle Stadt, die alles vereint, was attraktive Küstenstädte des Mittelmeeres auszeichnet: Zwei Festungen, schmale Gassen, einen alten und einen neuen Hafen, ruhige Plätze, lebendige Plätze, gemütliche Tavernen, Einkaufsmöglichkeiten, freundliche Menschen, historische Architektur u.v.m. ...

Am besten für den Besuch eignen sich Dienstag und Donnerstag, da sonst viele Geschäfte nachmittags geschlossen haben. Die Museen sind Montags zu.

Einkehren:

  • Hellas Greek Taverna: Liegt schön in einer Gasse, toller Vorspeisenteller. Agias Sofias 32 (parallel zur Velissariou), 6980325745
  • Micro-Cafe: sehr angenehmes Straßencafé in der Altstadt in der Fußgängerzone, N. Theotoki, etwa in der Mitte.
  • Tsibeato: schönes Straßencafé und Snack-Bar, Wlan, 46 Eugeniou Voulgareos Str., 2661-302923, www.tsibeato.gr
  • Am Park gegenüber der alten Festung gibt es Restaurants mit Dachgarten.
  • Pergola: schönes Restaurant in der Altstadt, im Jüdischen Viertel. Agias Sofias 10, 2661026457,tavernapergola@hotmail.com. Marcos. Auch für Gruppen geeignet.

Altes Fort: offen 8:00-20:00 h, 4,- € (2014).

Kirche Ag. Spiridon / St. Spyridon: Der Heilige ist Schutzpatron Korfus. Als einfacher Hirte auf Zypern aufgewachsen wurde er später ein berühmter Bischof. Er wirkte schon zu Lebzeiten viele Wunder. 1550 verhinderten seine Reliquien eine Hungersnot auf Korfu, 1630 und 1673 schützte er die Korfioten vor der Pest, 1716 vor den Osmanen. Seine Gebeine wurden nach dem Fall Konstantinopels 1453 nach Korfu gebracht. Der Sarg steht in einem Raum rechts neben dem Altarraum.

Ein Taxistand liegt am San Rocco Square, wo auch die blauen Busse (City und nähere Umgebung der Stadt) halten. Manchmal, besonders bei Regen, sind Taxis in der Stadt knapp.

Geldautomat: viele in der Stadt

Spaziergang vom Zentrum nach Kanoni:

British Cemetery / Britischer Friedhof: Heute wie ein Garten mit vielen Orchideen.

Mon Repos: Das Schloss der britischen Hochkomissare und später der griechischen Königsfamilie. Prinz Philipp, der Gemahl der englischen Königin, wurde hier geboren. Außerdem gibt es hier einen schönen Park, eine Badestelle und die Ausgrabungen der antiken Stadt Paleopolis.

Tolle Aussicht von Kanoni auf die Insel Vlacherna und die Mäuseinsel ... und auf die landenden Flugzeuge.

Das Kloster Vlacherna kann man über einen Damm erreichen, zur Mäuseinsel fahren Bootstaxis für 2,50 € p.P. (2015).

Über einen Damm kann man noch nach Pérama gehen. Von hier aus stündlich Busverbindung ins Zentrum.

Beschreibung des Spazierganges im Reise Know How Corfu und im Rother Wanderführer.

Wandern im Quadrat Lafki

Kleines Dorf mit Tavernen und Kafeneion auf halbem Weg zwischen > Acharavi und Palea Perithia. Auch Ziel für > Rundwanderung von Acharavi.

Taverna Nefeli, schöne Terrasse mit Aussicht. Halina (spricht deutsch), 2663064743.

Corfu BeerWandern im Quadrat Lakones

Toller Blick über die Bucht von Paleokastritsa.

Am östlichen Ortseingang 2 schöne Tavernen mit Blick (z.B. O Boulis, 2663049429, Spiros und Elena Michala)

Etwas außerhalb westlich vom Ort: Café-Restaurant Veranda. Tolle Aussicht! Zwischen Veranda und Lakones noch weitere Aussichtsrestaurants.

Campingplatz

Wandern im Quadrat Loutses

In Loutses gibt es zwei interessante Höhlen. Am Ortsende folgt man den kleinen Schildern "Cave". Der asphaltierte Weg führt bis kurz vor die Höhlen.

Wandern im Quadrat Paleokastrítsa

Der Name bedeutet Alter Burgplatz und bezieht sich auf die nahe gelegene Burg Angelokastro.

Tolle Küste, Felsen, Steilküste, mehrere Sandstrände, Kloster, Campingplatz

Es gibt kein richtiges Ortszentrum: Hotels, Häuser und Tavernen liegen über die tolle Landschaft verstreut. Das Bergdorf Lákones bietet beste Blicke auf die zerklüfteten Halbinseln und leuchtenden Buchten.

Der Strand bei Paleokastritsa soll der Ort sein, an dem Odysseus der Prinzessin Nausikaa begegnete. Ihr Vater Alkinoos, König der Phäaken, sorgte dafür, dass Odysseus in seine Heimat nach Ithaka gebracht wurde.

Die Bucht Ágios Spyrídon ist Start einer Bootsfahrt (2,- €) zur Besichtigung mehrerer Grotten. Etwas entfernt ragt ein Felsen aus dem Meer. Der soll das versteinerte Schiff der Phaiaken sein, das von Poseidon in einen Fels verwandelt wurde, nachdem es Odysseus nach hause gebracht hatte.

Das berühmte Kloster Paleokastritsa wurde 1225 gegründet. Die heutigen Gebäude stammen aus dem 18. und 19. Jahrhundert. 8 Mönche und viele Katzen. Hinter den weißen Mauern des Klosters liegen gepflegte Gartenanlagen, Laubengänge, eine alte Ölmühle und ein kleines Museum, in dem Ikonen aus dem 17. bis 19. Jh. sowie eine Bibel aus dem 13. Jh. ausgestellt sind. Geöffnet: 7-13:00 und 15-20:00 h. Angemessene Kleidung tragen! Wickelröcke liegen am Eingang aus, eine kleine Spende wird erwartet. Eintritt frei. Infos zur > griechisch orthodoxen Kirche.

  • Paleokastritsa ist Geburtsort der Sängerin Vicky Leandros.
  • Geldautomat

Wandern im Quadrat Palea Perithia - Old Perithea:

Verlassenes Dorf in den Bergen nördlich des Pantokrator und südlich von Acharavi. Schöne Atmosphäre, verfallene überwachsene Gebäude, diverse tolle Tavernen.

Der Ort wurde von den Venezianern hier oben gegründet, um der Malaria und den Überfällen von See zu entgehen. Später siedelten die Bewohner wieder weiter unten am Hang (Nea Perithia).

Den Ort als kulturhistorisches Highlight fand ich jetzt nicht sooo umwerfend. Aber es ist schön, die halbverfallenen und teilweise überwachsenen Gebäude zu sehen. Am schönsten und als Wanderziel sehr lohnend sind jedoch die tollen Restaurants und Tavernen hier, so etwa 5 an der Zahl. Der Ort ist auch mit PKW und Reisebus (kein Linienbus!) erreichbar.

Einkehr:

  • Taverne The Old Perithia: Man sitzt schön im Halbschatten unter Bäumen. Gutes Essen zu fairen Preisen. Auch Kleinigkeiten oder Vorspeisen in guter Auswahl. Auch für Gruppen geeignet. Seit 1863 in Familienhand. Alkinoos und Alexia Kassaris, +30-26630-98055, mobil +30-6944-798567, alkinoos22@gmail.com.
  • Taverna Foros: 6955950459. Mitten im alten Ort.
  • Taverna Capricorn

Wandern im Quadrat Pantokrator

"Weltenherrscher". Der mit 906 m der höchste Berg der Insel, mit einer Antenne "verschönert". Man kann rauf fahren, oben Kirche und Café.

Wandern im Quadrat Sfakera

Kleines Dorf oberhalb von Roda. Wandermöglichkeit nach Nimfes. Dorfkneipe Neon: 2663063064, Spiros

Wandern im Quadrat Sidari

  • Im äußersten Nordwesten.
  • Tolle Buchten, schöner Strand, viele schöne Ecken, aber auch sehr touristisch. Massenhaft Bars und Restaurants.
  • Canal ´Amour: Ein Tunnel, der zwei Buchten verbindet. Wenn eine Frau morgens hindurch schwimmt, wird sie im Laufe des Tages ihren Liebsten treffen.
  • Wanderung zum tollen Kap Drastis
  • Seamonkeys: Bar am Strand. fon +30 694 705 9586. Etwas weniger Trubel drum rum, als sonst in Sidari.
  • Gute Infrastruktur, gute Busanbindung. Guter Standort für Wanderurlauber, die gern abends noch etwas feiern gehen.
  • Geldautomat

Wandern im Quadrat Strinilas

Bergdorf mit zwei schönen Tavernen. Eine auf dem Dorfplatz unter einem Baum, die andere mit Terrasse und fantastischer Aussicht am Ortsrand (A la Palea).