Hemden zum Wandern, Trekking & Bergsteigen
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Einfach (und) gut!

Allgemeines & Spezielles

Hemden beim BergsteigenAuf meinen Berg-Wander- und Trekkingtouren habe ich immer wieder mit wechselnden Bedingungen zu tun. Mal geht es durch den Wald, dann ist es kühl. Kommt man wieder hinaus in die Sonne, wird es warm. Mal ist es windig, dann läuft man wieder im Windschatten oder es wird windstill. Mal knallt die Sonne, dann schiebt sich wieder eine Wolke davor und wirft Schatten. Mal geht es steil bergauf, so dass der Bergwanderer ins Schwitzen gerät, und dann ist es wieder eben oder es geht bergab, wo der verschwitzte Wanderer schnell auskühlt.

Wie schön wäre es, wenn man ein Kleidungsstück hätte, das all diesen Unterschieden gewachsen ist! Und wirklich, es gibt so ein Kleidungsstück, und das ist keine Erfindung der modernen Ausr üstungsindustrie.

Das Hemd mag für manchen im Bergsport er als spießig und langweilig erscheinen. Es hat aber eine Menge Eigenschaften, die vor allem beim Wandern und Bergwandern, aber auch beim Trekking den Träger glücklich machen.

Hemden & Alternativen

Hemden beim Trekking in NepalHemden eignen sich sehr gut zum Wandern, weil das System Hemd sehr fexibel ist. Wird es warm, krempelt man die Ärmel hoch und macht die Knöpfe auf. Wird es wieder kalt: alles zurück. Also besonders wenn man zwischen sonnigen und schattigen Passagen oder Wegteilen mit kühlem Wind wechselt, sind Hemden ein prima Kleidungsstück zum Wandern. Starke Sonnenstrahlung, der Sonnenbrand steht kurz bevor, aber es ist zu warm für lange Ärmel? Greife zu einem dünnen Hemd!

Der hohe Kragen hält den Nacken warm und vor Sonne geschützt, und wenn man den Kragen schließt, ist gleich der ganze Hals warm. Wenn es ordentlich zwischen Kragen und Mütze hineinzieht, dann kann man den Kragen sogar noch hochklappen. Zugegeben, das sieht etwas albern aus, aber im Notfall muss die optische Erscheinung vielleicht mal etwas zurück stehen. Mit steifem Nacken sieht man auch nicht so toll aus ;-)

Hemden sind leicht, haben ein geringes Volumen, trocknen - selbst wenn sie aus Baumwolle bestehen - viel schneller als Pullover (dünnerer Stoff) und sind weniger winddurchlässig. Moderne Trekkinghemden aus Microfasern perfektionieren diese Eigenschaften noch. Daher ist ein Hemd in Kombination mit Fleece-Pullover (drüber oder drunter) und Trekkingunterwäsche auch schon wegen des geringen Gewichts zu empfehlen. Sie sollten allerdings nicht zu eng und so lang sein, daß sie bei Bedarf in die Hose gesteckt werden können, ohne herauszurutschen. Dann bleiben die Nieren besonders warm!

Wanden & Trekking. Kauf-Tipp

Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bei Herren-Wander-Hemden und Damen-Wander-Hemden hat Decathlon. Dort gibt es auch die oben empfohlenen dünnen Windjacken als Ersatz für das Hemd.

Wanden & Trekking. Alternative: Dünne Windjacke

Es gibt manchmal beim Lebensmittel-Discounter oder auch sonst mal günstig dünne Windjacken. Die findet man meist bei den Radsportsachen, sie haben die gleichen Vorteile wie Hemden und die kann man so klein knüllen, dass sie in die Hosentasche passen. Wer nicht auf die Discounter-Aktionen warten will, schaut bei Amazon leichte Windjacken.