Radfahren in Nepal
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Radfahren in einem Trekkingland? Ja, das geht ... aber man muss das wollen ...

Radfahren Nepal

Radeln in Nepal

Nepal ist jetzt nicht so gerade das Radfahrland. Man muss schon ein eingefleischter Radfahrer sein, um dort längere Touren zu unternehmen. Natürlich kann man in den Bergen anspruchsvolle Mountainbike-Touren unternehmen. Es gibt auch Veranstalter dafür. Aber ich empfinde Mountainbikes in Nepals Bergen immer noch als Fremdkörper.

Als ich im Oktober 1988 für meine Diplomarbeit auf der Annapurna-Runde unterwegs war, traf ich mehrfach eine Gruppe von Mountainbikern. Die wollten als erste den Annapurna auf MTB umrunden. Menschen in bunten Radfahrklamotten trugen ihre High-End-Mountainbikes durch die nepalesischen Berge. Gefolgt von einer langen Karawane von Trägern, die für den Rest des Gepäcks sorgten. Ich empfand die Aktion eher peinlich. Allerdings waren das Leben der Bhotia und deren Dörfer zu dem Zeitpunkt auch noch wesentlich ursprünglicher und Wellblech, Beton und Plastik nur selten zu sehen. Damals gab es auch noch keine Straßen und Pisten auf der Annapurna-Runde.

Weitab von jeder Straße macht gerade die Harmonie und Langsamkeit des Fußgängers den Besuch der nepalischen Bergdörfer so attraktiv und erlebnisreich. Das ist natürlich in den tieferen Lagen mit ihren Straßen, Pisten und motorisierten Fahrzeugen etwas anderes.

Für mich beschränkt sich das Radfahren in Nepal auf leichte Mountainbike-Touren im Kathmandu- oder Pokhara-Tal. Hier gibt es attraktive Ausflugsziele und prima Routen, die mit dem MTB gut zu befahren sind, ohne zu viel Kraftverkehrskontakt zu bekommen.

Die Tage, in denen man z.B. im Kathmandutal auch auf den Verbindungsstraßen zwischen den Orten genussvoll radeln konnte, sind allerdings schon lange vorbei. Hier kämpft man mit Abgasen und Fahrzeugen um Leben und Tod. Genau so ergeht es dem Radler auf den Fernstraßen zwischen Kathmandu und Pokhara oder auf dem Weg zur indischen Grenze.

Wer gern mit dem Mountainbike in Nepal unterwegs sein will, der sucht sich vielleicht am besten einige der Stichstraßen - oder besser -pisten - die zu abgelegeneren Dörfern führen, und auf denen es keinen Durchgangsverkehr gibt.

Vom Gelände her eignen sich neben den großen inneren Tälern von Kathmandu und Pokhara und dem Terrai-Tiefland auch Regionen nördlich der Hauptkette mit flacheren Talböden wie in Manang oder Mustang. Die Südabdachung der Hauptkette des Himalaja zeichnet sich durch steile, tief eingeschnittene Kerbtäler aus, in denen man das Rad hauptsächlich auf der Schulter trägt.

Literatur, Karten

Motorrad, NepalAnnapurna-Umrundung mit dem Mountainbike: Auf Trekkingpfaden durch den Himalaya. Der hilfreiche Radreiseführer liefert viel Ünterstützung für die Planung der eigenen Tour. Routenbeschreibungen mit Höhenprofilen, Hintergrundinfos und fast 200 Farbfotos machen die Tour gut nachvollziehbar. Die entsprechenden GPS-Tracks können heruntergeladen werden.

Bideshi Biker - Mountain Biking In Nepal (English): Der Autor beschreibt, wie er auf einer Radtour mit dem Mountainbike Natur und Kultur in Nepal erlebt hat.

Nordroute: Erinnerungen eines Culfunbikers. Der Autor startet 2014 - vor dem großen Erdbeben - in Lhasa und radelt auf Natur- und Schotterstraßen (einer Nordvariante des "Friendship Highway") nach Kathmandu. 1.100 Kilometer und 11.500 Höhenmeter stehen am Ende auf der Uhr.

Nepal: Allein zwischen Himmel und Erde. Reiseerzählung von einer Radtour in Nepal.

Himalaja! Mit dem Fahrrad durch Nepal, Kaschmir und Sikkim: 8000 km von Karachi durch Pakistan, den indischen Himalaja und Nepal nach Kathmandu. Ein humorvoll geschriebenes Buch, auch über den täglichen Kampf gegen Hitze, Staub, Beamte und den innereen Schweinehund.

Nepal Garmin Karte: Topografische GPS-Freizeitkarte für Fahrrad, Wandern und Outdoor. Höhenlinienabstand 10 Meter, Basismaßstab 1:25.000. Das Kartenwerk wird geliefert auf einer 4 GB micro SD Karte.

Berichte zum Radeln in Nepal

Kanu, NepalPrithivi Highway - Kathmandu

Siddharta Highway/ Pokhara - Nepal

Nepal westliches Terai

Bericht von Mountainbikern, die beim Schneesturm im Spätsommer 2014 am Tilicho-Lake unterwegs waren: Pinkbike.com/news/surviving-nepal-on-a-bike-2014.html

Mit dem Liegerad von Neu Delhi nach Kathmandu (Bericht von Eva und Mike)

Fahrrad, Nepal