DDR GrenzpfahlDas Grüne Band
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Wandern auf der ehemeligen innerdeutschen Grenze.

Auf dieser Seite:

 

Auf separaten Seiten:

Allgemeines & Spezielles

Der Grenzstreifen, der einst die DDR und die BRD trennte, wird heute als das Grüne Band bezeichnet. Hier wandert man in einer Landschaft, die in den Jahrzehnten der Grenzbefestigungen eine ganz eigene Pflanzen- und Tierwelt entwickelt hat.

Später überwucherte die wilde Natur den Grenzstreifen, vielerorts vergleichsweise unkontrolliert. Man hat der Sukzession freien Lauf gelassen, andere Flächen aber auch - z.B. durch Schafbeweidung - vor der totalen Verbuschung bewahrt.

So entstand ein attraktiver Streifen Natur, auf dem man von der Ostsee bis an die tschechische Grenze wandern kann. Allerdings ist das Grüne Band nicht durchgängig erhalten. Man trifft zwischendurch auch auf Agrarflächen, auf denen man vergeblich nach Spuren des Grünen Bandes sucht. Trotzdem lohnt es sich für den Wanderer, sich mal etwas näher mit dem Grünen Band zu beschäftigen.

Wandern zum SeitenanfangWandern und Natur

Auf den schönsten Teilen des Grünen Bandes findet der Wanderer naturnahe Wälder, Wiesen und Sümpfe. Über 1200 seltene Tier- und Pflanzenarten haben sich hier hin zurück gezogen. Luchse und Wildkatzen z.B. gehören zu den berühmtesten Wanderern auf den Grünen Band. Unglaublich viele Blütenpflanzen nutzen das halboffenen Gelände.

Wer sich so etwa 100 Tage Zeit nimmt, kann das Grüne Band an einem Stück bewandern. Die meisten werden aber wohl eher ein (verlängertes) Wochenende oder eine bis zwei Wochen am Stück auf dem Grenzweg zubringen.

Zu den schönsten Strecken für kürzere Wanderungen gehören die Etappen zwischen Creuzburg und Neu Eichenberg sowie die Strecke auf dem Grenzweg durch den Harz zwischen Walkenried (Nähe Bad Sachsa) und Stapelburg (Nähe Ilsenburg).

Zwischen Creuzburg und Neu Eichenberg

Strecke ca. 70 km, Etappen 3-4 Tage, Übernachtungsmöglichkeiten z.B. in Treffurt, Kella, Sickenberg und/oder Bornhagen

Start: Creuzburg an der Werra. Creuzburg ist mit Bus oder Bahn nur schwer erreichbar. Der Bahnhof Hörschel bei Eisenach ist aber nur 7 km entfernt.

Ziel: Neu Eichenberg - Bahnhof.

Hörschel und Neu Eichenberg sind gut per Bahn verbunden. Man fährt z.B. über Bebra und braucht ca. 2:15 h.

Auf dem Grenzweg durch den Harz

Wandern Oderteich, HarzStrecke ca. 50 km, Etappen 2-3 Tage, Übernachtungsmöglichkeiten z.B. in Braunlage und/oder auf dem Brocken

Start: Kloster Walkenried. In der Nähe liegt das etwas größere Bad Sachsa.

Ziel: Stapelburg: Bahnanschluss. In der Nähe liegt das etwas größere Ilsenburg, das man vom Grünen Band aus wandernd leicht erreichen kann.

Start und Ziel sind per Bus über Braunlage und Bad Harzburg verbunden. Fahrzeit etwa 1:30 h, Linien 470, 820, 874, ggf. 2 x Umsteigen.

Dieser Teil des Grünen Bandes nennt sich auch Harzer Grenzweg. Der verläuft über 75 km entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze durch blumenreiche Wiesen, verwunschene Wälder und entlang plätschernder Bergbäche. Auf naturnahen Grenzpfaden und dem Kolonnenweg führt die abwechslungsreiche Route. Der Harzer Grenzweg verbindet den Grenzturm Rhoden im Norden mit dem Grenzlandmuseum Tettenborn bei Walkenried im Süden. Highligts gibt es auf der Route viele, z.B. das Kloster Walkenried, die Eckertalsperre und den Brocken (1.141 m).

Siehe auch > Harzer Grenzweg

Literatur, Führer, Karten ...

Wandern im Quadrat Wanderführer

Das Grüne Band - Wandern im wilden Deutschland. 1300 km von Tschechien zur Ostsee. Der Wanderführer beschreibt 60 Etappen entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Bruckmann.

Wandern im Quadrat Karten

Harzer Grenzweg - Wandern am Grünen Band: Wanderkarte mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps, wetterfest, reissfest, abwischbar, GPS-genau. Maßstab 1:30.000. Die Karte umfasst nur den 75 km langen Harzer Grenzweg, siehe Etappenvorschlag oben.

Harzer Grenzweg. Wander- und Fahrradkarte: Fallstein - Brocken - Tettenborn

Wandern im Quadrat Radreiseführer

Radtouren am Grünen Band: In 32 Etappen von Tschechien bis zur Ostsee. Bruckmann.

Wandern im Quadrat Reiseführer

Reiseführer Grünes Band - Der Norden: Auf dem Fernwanderweg entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze (Trescher). Reiseführer mit Wanderwegbeschreibungen.

Reiseführer Grünes Band - Der Süden (Trescher)

Geschichte

Fast 40 Jahre lang trennte eine schwer befestigte Grenze die Deutschen in Ost und West. Selbstschussanlagen, Stacheldraht, Minenfelder, Hunde und 44000 bewaffnete Grenzsoldaten versuchten, den Grenzübertritt zu verhindern. Trotzdem versuchten immer wieder Menschen, die DDR über diese Grenze zu verlassen. Hunderte von ihnen kamen dabei ums Leben.