Kinder mit RucksackWie finde ich den richtigen Rucksack für ein Kind?
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Jeder von uns hat mit Sicherheit einen Rucksack und diesen auch schon sehr oft verwendet. Gerade wenn man etwas mehr tragen möchte, ist ein Rucksack kaum zu ersetzen und die bequemste Variante. Doch vor allem bei Kindern sollte man beim Kauf eines Rucksackes schon genau hinschauen, damit man dem Rücken eines Kindes nicht zu viel zumutet.

Auf dieser Seite:

 

Auf separaten Seiten:

Allgemeines & Spezielles

Jeder von uns hat mit Sicherheit einen Rucksack und diesen auch schon sehr oft verwendet. Gerade wenn man etwas mehr tragen möchte, ist ein Rucksack kaum zu ersetzen und die bequemste Variante. Doch vor allem bei Kindern sollte man beim Kauf eines Rucksackes schon genau hinschauen, damit man dem Rücken eines Kindes nicht zu viel zumutet.

Kinder sollten nicht zu schwer tragen und daher kommen nur ganz bestimmte Rucksäcke in Frage. Hier ist auch immer das Alter des Kindes entscheidend. Oft wird beispielsweise bei Schulranzen bemängelt, dass Kinder in den unteren Klassen bereits zu viel tragen müssen und oft überfordert sind.

Am besten findet man einen guten Rucksack, wenn man entweder vor Ort in einem Geschäft schaut und sich vielleicht sogar beraten lässt oder online schaut und einen Vergleich durchführt. Wichtig ist dabei, dass auch das Kind mitbestimmen soll. Es sollten daher immer mehrere Rucksäcke miteinander verglichen werden. Welcher Rucksack ist besonders angenehm zu tragen? Dabei sollte die Optik aber kein ausschlaggebendes Kriterium sein, vielmehr ist der Tragekomfort sehr wichtig.

Wandern zum SeitenanfangWichtige Kriterien für einen Rucksack

mit Rucksack in den BergenGesundheit und Passform sollten hier ganz oben stehen. Dabei ist es nicht sinnvoll, einfach das günstigste Modell auszuwählen und zu hoffen, dass der Rucksack schon gut passen wird. Nicht jeder Rucksack passt zu jedem Kind, denn oft ist auch die Figur entscheidend, ob der Rucksack wirklich passt oder nicht. Ist ein Rucksack viel zu groß und lässt sich auch nicht passend verstellen, rutscht er immer wieder und die Kinder ziehen vielleicht sogar die Schultern hoch, um ihn irgendwie halten zu können, ohne das die Riemen abrutschen.

Ist der Rucksack zu klein drückt er unangenehm und kann zu Schmerzen führen. Insbesondere die Passform am Rücken spielt eine wichtige Rolle. Der Rucksack sollte gut gepolstert sein und sich ergonomisch dem Rücken anpassen. Dabei ist auch die Polsterung bedeutsam. Diese sollte vorhanden sein, aber gleichzeitig Luft hindurchlassen, sodass man am Rücken im Sommer nicht schnell anfängt zu schwitzen.

Das Eigengewicht des Rucksackes spielt bei Heranwachsenden eine wichtige Rolle. Ist der Rucksack an sich schon schwer, dann wird er mit seinem Inhalt nur noch schwerer für die Kinder zu tragen. Gerade bei jüngeren Kindern, die sich noch stark im Wachstum befinden, sollte daher lieber ein kleinerer Rucksack ausgewählt werden, damit dieser nicht zu voll "beladen" werden kann.

Auch die Sicherheit ist ein wichtiger Aspekt. Rucksäcke mit Reflektoren sind heutzutage zum Glück keine Seltenheit mehr und sehr wichtig, damit man auch im Dunkeln sofort von hinten gesehen werden kann.

Dann kann ein Rucksack für Kinder sinnvoll sein

Rucksack am BodenOft möchte man mal einen längeren Spaziergang machen oder im Urlaub sogar ein paar Wanderungen machen, dann braucht es für den Proviant und andere Dinge unbedingt einen Rucksack. Kinder müssten bei solchen Angelegenheiten oft eigentlich noch gar nichts tragen, wollen es aber sehr gerne. Da hilft ein kleiner leichter Rucksack, in dem sich ein paar Kleinigkeiten verstauen lassen.

Spätestens, wenn es dann in den Kindergarten geht, wird meist ein Rucksack benötigt. Pausenbrot und ein Getränk müssen verstaut werden und auch mit dem Kindergarten gibt es schon die ein oder andere Unternehmung.

In der Schulzeit geht es dann so richtig los und die Kinder müssen richtig schleppen. Schulbücher, Federmappe und Hefte bringen einiges an Gewicht mit sich. Für die Hausaufgaben werden die Sachen Zuhause benötigt, also müssen sie mitgenommen werden.

Auch später im Beruf und bei sonstigen Aktivitäten kann ein Rucksack nie verkehrt sein. Er lässt sich ganz einfach immer am Rücken tragen und verteilt das Gewicht daher sehr gleichmäßig.

Oft wollen die Kleinsten ihre Sachen bei gemeinsamen Unternehmungen mit der Familie schon selbst tragen. Wenn es dann an eine längere Tour geht, sollte aber auch ein spezieller Rucksack angeschafft werden, der klein und kompakt ist und sich zusätzlich auch noch am Bauch fixieren lässt. So verteilt sich das Gewicht noch besser und der Rucksack kann nicht rutschen.

Wer sich noch immer unsicher bei der Auswahl ist, der sollte hier vorbeischauen: https://outdoorly.de/wanderrucksaecke-fuer-kinder/
  • Gastbeitrag, Titelfoto Pixabay, andere Fotos Andreas Happe