Kopflampen, Stirnlampen, Taschenlampen
Wandern

Bei welchem Händler habe ich die größte Auswahl? Empfehlungen zu leichten, hellen, zuverlässigen Lampen zum Wandern, Trekking und Bergsteigen.

Ă–tztaler Alpen

Auf dieser Seite:

Auf separaten Seiten:

Stirnlampen statt TaschenLampen

Wanden & Trekking. Taschenlampen ...

... im Trekkingbereich sollten Stirnlampen sein und (sparsame) LEDs mit verschiedenen Leuchtstufen haben, um den Stromverbrauch gering zu halten.

Einerseits ist es natürlich prima, wenn die Lampe möglichst weit leuchtet. Aber das hat auch Nachteile: erstens ist der Akku dann schnell leer, andererseits ist die Lampe beim Lesen und Arbeiten oft zu hell bzw. zu fokussiert. Deswegen ist die Regulierungsmöglichkeit wichtiger, als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Außerdem kann man dann ökonomisch immer nur so viel Strom verbrauchen, wie gerade nötig.

Bei schnellen Fortbewegungen, z. B. beim Radfahren und beim Skifahren, ist ein zu schmaler Lichtkegel von Nachteil, während beim Wandern und Bergsteigen gerade der enge Focus oft die Leuchtweite erhöht.

Nepal bei Nacht

Bei Regen braucht man ein wasserdichtes Gehäuse.

Wenn man auf leichtes Gepäck angewiesen ist: Leichtes Gehäuse mit wenigen kleinen Batterien/Akkus.

Oft muss man einen Kompromiss eingehen zwischen Leuchtweite und Stromverbrauch (= Akkuzahl = Gewicht). Ich habe dazu eine kleine leichte Stirnlampe für die Touren, wo ich Gewicht sparen muss (Mammut Lucido Stirnlampe TXlite) und eine größere für die Touren, auf denen ich Leuchtkraft brauche (Mammut Lucido TX1) und zum Radfahren.

Allgemeines zu Batterien, Akkus und Stromversorgung beim Wandern und Trekking siehe > Ausrüstung / Strom

Wandern zum Seitenanfang

Wandern zum SeitenanfangWo kaufe ich Stirnlampen?

Stirnlampen bei Amazon: Viele Lampen zu guten Preisen, mit Benutzerbewertungen. Da mittlerweile die Lichttechnik sehr gut und günstig geworden ist, kann man hier für 15-20 € eine Lampe bekommen, für die man noch vor ein paar Jahren einen dreistelligen Betrag hätte zahlen müssen.

Globetrotter: Dieser Fachhändler bietet weniger Modelle als Amazon, aber die dort angeboteten Lampen sind i. d. R. gut und die Ausschreibung mit vielen entscheidenden Informationen versehen. Außerdem ist die Beratung bei Globetrotter sehr gut.

Outdoor Stirnlampentest

Empfehlungen

Mammut Lucido TX1 LED Stirnlampe. Sehr gute Testergebnisse und sehr gute Kundenbewertung! Mit 105 m Weite sehr hohe Leuchtkraft! Hab ich mir nach umfangreicher Recherche gekauft und bin begeistert! Leuchtkräftig (Spot) in die Ferne, gutes gleichmäßiges 2stufiges Arbeitslicht, Rückstrahler (zum Radeln) und sparsamer Stromverbrauch. 175 g incl. Akkus (3 x AA).

Nitecore HC 60: Leicht, robust, komfortabel. 1-565 Lumen, damit sehr hell. 5 Leuchtstufen. Breiter Lichtkegel. 60 g ohne Akku (18650) oder Batterien (2 x CR123).

Black Diamond Spot (Empfehlung leichte Stirnlampen): Superhelle Stirnlampe mit vielen Funktionen: Die Spot besitzt umfassende Helligkeitseinstellungen und Beleuchtungsmodi, die den meisten Anforderungen gerecht werden. Mit 1 Double Power LED, 2 weißen (normalen) Single Power LEDs und 2 roten Single Power LEDs für 90 Lumen (max. Einstellung). Der rote Nachtsichtmodus bietet Nahbereichs- und Blinkeinstellungen und wird aktiviert, ohne durch den normalen Modus zu steuern. Weitere Eigenschaften:

  • Schlankes, kompaktes Stirnlampendesign mit 3 AAA-Batterien.
  • Die Einstellungen umfassen volle Leistung für Fernlicht und den Nahbereich, Dimmfunktion, Blinkmodus, Nachtsichtmodus (rot) und Sperrmodus.
  • Ein dreistufiger Batterieleistungsmesser zeigt 3 Sekunden nach Einschalten der Stirnlampe die verbleibende Batterieleistung an.
  • Geschützt gegen Spritzwasser aus allen Richtungen (IPX 4).
  • Gewicht: 90 g (mit Batterie)
  • Leuchtkraft: 90 Lumen maximal
  • Leucht-Distanz: 70 m maximal
  • Leuchtdauer auf niedrigster Stufe: 250 Std. maximal
  • Farben: schwarz, grau, grün, weiß

Weitere Empfehlung für Gewicht-Sparer: Mammut Lucido Stirnlampe TXlite