NATURPARK MEISSNER - KAUFUNGER WALD:
Wandern und Radeln zwischen
Fulda- und Werratal

Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Wandern, Trekking, Montainbike, Kanutouren ... das Gebiet ist wunderschön für alle Outdoor-Aktivitäten im Mittelgebirge.

Niester Riesen

Allgemeines & Spezielles

Das Fulda-Werra-Bergland zwischen Kassel, Göttingen, Eschwege und Bebra liegt nördlich der > Rhön, rechts der Fulda und links der Werra bis zu deren Vereinigung zur Weser. Bekanntester und höchster Berg ist der > Hohe Meißner mit 754  m. Bekannt sind weiterhin der > Kaufunger Wald im äußersten Norden, das Stölzinger Gebirge im Zentrum und der Seulingswald im Süden.

Die Gegend ist ein zum Wandern hervorragand geeignetes Gebiet. Ausgeprägte Mittelgebirgslandschaften mit tief eingeschnittenen Tälern schaffen eine abwechslungsreiche Kulisse. Die Wälder sind artenreich und vielfältig, und an Stelle der in vielen anderen Mittelgebirgsregionen prägenden Fichtenforste stehen hier bunte Mischwälder, die im Frühjahr zartgrün und im Sommer üppig wirken, und die im Herbst mit leuchtenden Gelb- und Rottönen das Licht des Sommers für die kälteren Tage speichern.

Idyllische Fachwerkdörfer und -städte und die markanten Burgen und Schlösser versetzen den Wanderer an vielen Stellen ins Mittelalter. In dieser Gegend haben die Brüder Grimm ihre Märchen gesammelt. Und so wie man sich das im Märchen vorstellt, erscheint hier oft die Landschaft.

Besonders attraktiv gestalten die beiden Flüsse Werra und Fulda die Region. Diese sind auch zum Kanufahren und durch die besonders attraktiven Radwanderwege Werratalradweg und den Fuldaradweg zum Radeln interessant.

Dem Mountainbiker stehen rechts und Links der Werra und besonders im Kaufunger Wald viele Singletrails zur Verfügung.

Wanderungen

Wandern im Quadrat Wanderungen und Trekkingtouren

... siehe Extraseite > Wandern & Trekking im Naturpark Meißner - Kaufunger Wald

Radtouren zwischen Werra und Fulda

Radtourenplaner Hessen für Trekking- und Mountainbike

Radfahren an der WerraWandern im Dreieck Fuldaradweg

Fuldaradweg R1: Idyllische Flusstour an der Fulda: Von der Quelle in der Rhön zum Werra-Kuss, und entlang der Weser nach Bad Karlshafen. Rhönschafe, die Domstadt Fulda, Wiesen und viel Wald gibt es zu sehen. Mittelalterliches Fachwerk in Rotenburg und Melsungen. Kassel öffnet sich aus der Fluss-Perspektive. Eine ideale Tour für Familien, nur vereinzelt gibt es schwache Steigungen.

> Fotos vom Fuldaradweg

Wandern im Dreieck Vier-Flüsse-Tour R2: Beschauliche Fahrt durch die Flusstäler von Lahn, Fulda, Lüder und Lauter. Marburg und das Landgrafenschloss, die Fachwerkkulisse Alsfeld, in Fulda der Dom. Vom Vogelsberg zum Spessart wenig beschwerliche Anstiege. Aber der Spessart fordert heraus mit größeren Steigungen.

Wandern im Dreieck Nordhessenroute R5 : Eder-Fulda-Werra. Von Willingen über den Edersee nach Eschwege. Eine waldreiche Tour von Fluss zu Fluss. Um die Schönheit der Natur zu erfahren muss man sich etwas anstrengen auf mittelstarken Steigungen. Geruhsam fährt sich's dann wieder an den Flussufern. Homberg an der Efze und Rotenburg an der Fulda zählen zu den schönsten Fachwerkstädtchen in Deutschland.

Wandern im Dreieck Werraradweg: Sehr schöner Radweg durch romantische Dörfer im Werratal, das von schönen, teils felsigen Höhenzügen begleitet wird. Vom Rennsteig in Thüringen nach Hannoversch Münden. Auf der Strecke liegt mit Eschwege und Witzenhausen einer der schönsten Abschnitte der Deutschen Fachwerkstraße. Die schönste Zeit ist zur Kirschblüte. Starkes Gefälle gibt es nur am Rennsteig. Der Werratal-Radweg zählt zu den familienfreundlichen Radfernwegen. Viele nette Gaststätten am Fluss. z.B. Gaststätte zur Schlagd in Wanfried. Mit dem Mountainbike kann man auch viele schöne Varianten fahren.

Wandern im Dreieck Diemel - Hofgut Stammen: Übernachten im Zelt oder Stroh-Hotel - Kanuverleih - Radtouren ...

Grenzpfosten BRD/DDR im WerratalWandern im Dreieck Umgebung von Bad Sooden - Allendorf:

Bad Sooden-Allendorf - Gobert - Werra - Allendorf: +/- 400 hm, 2:30 h, Abfahrt mittelschwer. Schöne Mittelgebirgslandschaft mit beeindruckenden Aussichten ins Werratal. Spitzen-Single-Trail als Abfahrt, am Schluss gemütlich und schön entlang der Werra. Start im Ortsteil Allendorf, Richtung Südosten, am Freibad vorbei. Links hoch Weg Nr. 26 bis Holzborn. Dort links und wieder rechts (Weg 26). Nach 800 m bei Hochsitz weiter links breiten Schotterweg hoch (nicht mehr 26!). Oben rechts, und immer weiter geradeaus bergauf. An Daterlinde links bergauf Richtung "Schöne Aussicht". Auf Betonplattenweg der alten Grenze rechts. Diesem auch an Gabelung folgen (-> "Schöne Aussicht"). Nach 500 m (in Linkskurve) rechts auf Singletrail. An Schutzhütte rechts vorbei (X5, -> Hörne). Nach 300 m am T rechts, an nächster Gabel links (rechts Aussichtspunkt). Nächste Gabel rechts (-> Hörne). Geradeaus. Lange tolle Abfahrt in spektakulärer Landschaft auf super Singeltrail. Unten rechts -> Motzenrode. Weiter über wenig befahrene Strasse runter ins Werratal (Jestädt, Gaststätte mit Biergarten). Im Ort an Kirche geradeaus und rechts der Werra uferparallel bis Allendorf. Unterwegs Einkehrmöglichkeit direkt an der Werra (Fischerstübchen) oder in mehrere schöne in Allendorf. (10/2007)

Wandern im Dreieck Bilstein: Auf der Basaltkuppe des Bilsteins, der als Naturdenkmal ausgewiesen ist, steht der Aussichtsturm Bilsteinturm mit daran angegliederter, kleiner Gastronomie (Bilsteinhütte). Sie sind beliebtes Ausflugs- bzw. Wanderziel. Verschiedene Wanderrouten führen hinauf zur bewirtschafteten Hütte. Sehr schöne Routen. Bilsteinhütte: 0160-3572069, 0171-3865401. April - Oktober DI - SO 11-18 Uhr, November - März SA - SO 11-18 Uhr. Für Gruppen auch nach Vereinbarung. karinsombrowski@freenet.de.

Bilstein-bike-marathon: Bikemarathon im Juni (bei Witzenhausen, südlich von Göttingen)

Wandern im Dreieck Aktivurlaub im Werratal: Wandern, Radfahren, Paddeln ...

Wandern im Dreieck Radtourenplaner Hessen für Trekking- und Mountainbike

Wandern im Dreieck weitere Radtouren in Hessen und Fernradwege siehe unter > Rad

Kanutouren auf der Werra

... siehe unter > Kanutouren

Orte und Regionen, Sehenswürdigkeiten

... siehe unter > Städte, Dörfer, Ausflugsziele

Einkehren im Naturpark Meißner - Kaufunger Wald mit Naturparkküche: www.naturpark-mkw.de/geniessen/8-naturpark/geniessen/188-gasthaeuser

Winter im Naturpark Meißner - Kaufunger Wald

Am Hohen Meißner gibt es ein Wintersportgebiet mit zwei kurzen Alpin-Skipisten, ausgedehnte Loipen für Skilanglauf und viele Möglichkeiten für Schneeschuhtouren.

Infos zu Wintersportmöglichkeiten unter www.naturpark-mkw.de

Literatur: Bücher und Karten

Werratal WandernWandern im Quadrat Bücher/Führer Wandern

Kurhessen. Nordhessisches Bergland zwischen Kassel und Marburg (Rother Wanderführer): Eine große Auswahl an Routen in Nordhessen in der von Rother bekannten Qualität. Sehr empfehlenswert!

Auf den Spuren von Grimms Märchen: Wanderungen auf mystischen Pfaden im Kaufunger Wald, am Hohen Meißner und im unteren Werratal.

MERIAN aktiv Werratal: Das Buch stellt attraktive Freizeitmöglichkeiten entlang der Werra vor. Ausflugstipps, Outdoor-Aktivitäten, Hinweise zu Wirtshäusern u.v.m.

Raus in die Natur: Tipps für den Sonntags-Ausflug im Dreiländereck Hessen - Niedersachsen - Thüringen:
- aktiven Freizeitgestaltung am Wochenende mit Familie
- fast 100 Ausflüge zu Burgen, Schlössern, archäologischen Orten, Seen, Höhlen, bizarren Felsformationen oder besonderen Pflanzenstandorten
- Spannende Geschichten aus der Welt der Geologie, Zeitzeugen der Erdgeschichte
- Tourenvorschläge zu Natur- und Kulturdenkmälern innerhalb folgender Wälder, Natur- und Nationalparks:
Thüringer Wald, Richelsdorfer Gebirge, Reinhardswald, Naturpark Münden, Naturpark Solling-Vogler, Naturpark Harz, Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal, Nationalpark Hainich, Naturpark Meißner-Kaufunger Wald, Naturpark Habichtswald, Naturpark und Nationalpark Kellerwald-Edersee.  

Wandern im Quadrat Bücher/Führer Radfahren

Klose, Frank: Hessen (Mountain Bike aktiv) - 1998: Mountainbike-Führer. Schon etwas älter, aber immer noch gut brauchbar.

Bruckmanns Radführer Werratal-Radweg: 15 Tagesetappen mit Karten 1 : 75.000. Ein schöner und guter Führer für einen der schönsten Flußradwege. Detaillierte Karten sowie Infos zu Wegbeschaffenheit, Einkehr und Übernachtung.

Fulda - Werra Wander- und Radtour: Diese Wander- und Radtour ist ein Rundkurs von ca. 211 km entlang dem Flussverlauf von Fulda und Werra.

Fulda - Werra - Rhön: Radwandern im Herzen Deutschlands (Frank Wittenbrock). Die Fernradwege entlang der Weser-Quellflüsse und drei Verbindungsrouten durch die Rhön. Der Fluss Ulster ebnet dort den Weg für die Kombination der Radwege. Vorteil: Der Auftakt zur Drei-Flüsse-Tour kann individuell gewählt werden - an der Werra, in der Rhön oder an der Fulda, weil diese insgesamt 420 Kilometer lange Strecke zurück zum Ausgangspunkt führt. Die Drei-Flüsse-Tour ist in neun Tagen mit Tagesetappen zwischen 40 und 60 Kilometern gut zu radeln. Der Werra-Oberlauf in Thüringen lässt sich dank einer stündlich bedienten Bahnstrecke - mit kostenlosem Fahrrad-Transport - gut in die Drei-Flüsse-Route integrieren. Zwei Tagesetappen verlangen die 117 Kilometer entlang des Thüringer Waldes von der Ulstermündung bis Eisfeld. Per Bahn geht es von Eisfeld zurück nach Bad Salzungen und ab dort 20 Kilometer per Bus oder Fahrrad nach Vacha oder Philippsthal nahe der Ulstermündung.  288 Seiten. 18,90 €.

MERIAN aktiv Werratal: neben vielen anderen Freizeittipps auch Radtouren.

Wandern im Quadrat Karten:

Tour Explorer 5.0 Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland. Sehr gute Software mit digitalen Karten 1:25:000. Rad- und Wandertourenvorschläge, einfache Übertragung zu GPS-Geräten ... oder - klassisch - zum ausdrucken. Routen können zusätzlich in 3D-Ansicht oder in 2dimensionalen Höhenprofilen dargestellt werden. Das Programm errechnet aus vom Nutzer eingegebenen Werten die Wegdauer. Die mit GPS-Geräten aufgezeichneten Strecken können einfach in den Tour Explorer importiert, nachbearbeitet und archiviert werden. Magicmaps.de bietet auf seiner Homepage gute Unterstützung und Zusatzfeatures.

Karte Rother

Wandern im Quadrat Bücher Hintergrundwissen

Christian Hilmes et al.: Kaufunger Wald. Land und Leute zwischen Fulda und Werra. Verein für Hessische Geschichte und Landeskunde e.V. Kassel 1834 - Zweigverein Kaufunger Wald, Kaufungen 1998.

Jörg Wagner: Mensch und Wald im Mittelalter. Wald und Herrschaft, dargestellt anhand des Kaufunger Waldes. Wissenschaftsskripten, Reihe 8: Geschichte und historische Hilfswissenschaften, Band 1. Kletsmeier, Gießen 1997.

Kaufunger Wald & Hoher Meißner

Wandern im Quadrat Der Kaufunger Wald

... ist geprägt durch eine bis 643 m hohe Hochfläche und liegt zu Teilen in Nordhessen und Südniedersachsen. Er erstreckt sich zwischen den attraktiven Orten Kaufungen, Kassel, Hannoversch Münden, Witzenhausen und Großalmerode. Im Südosten schließt sich jenseits der Gelster das noch einmal deutlich höhere Massiv des Hohen Meißner an.

Der Kaufunger Wald ist aufgrund seiner zahlreichen Wanderwege bei Naturliebhabern populär. Radfahrer und Mountainbiker nutzen die Forstwege. In Winter werden zahlreiche Wege zu Loipen umfunktioniert.

Zusammen mit dem Hohen Meißner und großen Teilen der Söhre bildet der hessische Teil des Kaufunger Waldes den Naturpark Meißner/Kaufunger Wald, an den sich im Norden, auf niedersächsischer Seite, der Naturpark Münden anschließt.

Wandern im Dreieck Sehenswürdigkeiten des Kaufunger Waldes:

  • Bilsteinturm auf der Kuppe des Bilsteins (bewirtschaftete Hütte!)
  • Moor Hühnerfeld zwischen Hühnerfeldberg und Kleinen Steinberg
  • Erlebnispark Ziegenhagen und Burgruine Ziegenberg bei Witzenhausen-Ziegenhagen
  • Burg Sichelnstein in Sichelnstein
  • Bodendenkmal der einstigen Burg Sensenstein bei Nieste

Wandern im Quadrat Der Hohe Meißner

... ist ein bis 754  m hoher Gebirgszug im Naturpark Meißner-Kaufunger Wald. Überregional bekannt ist der Hohe Meißner als Wandergebiet und als Heimat des Märchens Frau Holle. Ein Großteil des Meißner ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Am wuchtigen Hohen Meißner, der 10 km lang und 5 km breit, überwiegend stark bewaldet und von einem Hochplateau gekrönt ist, entspringen die Berka und viele weitere Flüsse.

Wandern im Dreieck Sehenswürdigkeiten am Hohen Meißner:

  • Frau-Holle-Teich: ein unter Naturschutz stehendes Gewässer auf dem Bergmassiv, soll lokalen Sagen zufolge bodenlos und der Eingang in Frau Holles Anderswelt sein.
  • Kalbe (ehemaliger Braunkohlentagebau mit Aussichtsberg): Von der 720  m hohen Basaltkuppe blickt man u. a. bis zum Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal, Harz, Thüringer Wald und zur Rhön. Dieser Aussichtspunkt ist über einen schönen, am Frau-Holle-Teich beginnenden Pfad zu erreichen.
  • Meißnerhaus und Berggasthof Hoher Meißner: Von der südwestlichen Seite des Bergmassivs schaut man vom Naturfreundehaus Meißnerhaus (665  m) bzw. vom Berggasthof Hoher Meißner (715  m) u. a. zum Kellerwald, Habichtswald und zum Kaufunger Wald.
  • Kitzkammer (Naturdenkmal - eine Felsnische zwischen Basaltsäulen)
  • Seesteine (Basaltfelsen in einem Waldpark)
  • Barfußpfad Hoher Meißner: Start am Jugenddorf. Dort auch das Waldgasthaus zum Kupferbach.

Wandern im Dreieck Einkehr am Hohen Meißner

Wandern im Dreieck Links Hoher Meißner

Die Geologie des Hohen Meißner

Zu den "Nachbarn"

> Werra-Burgen-Steig

> Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal